Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Leistungselektronik für Erneuerbare Energien

6 LP

Deutsch

#40199 / #2

Seit SS 2017

Fakultät IV

E 2

Institut für Energie und Automatisierungstechnik

34311200 FG Leistungselektronik

Dieckerhoff, Sibylle

Dieckerhoff, Sibylle

sibylle.dieckerhoff@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
2345906 36334 Leistungselektronik für Erneuerbare Energien

Lernergebnisse

Die Studierenden erlernen spezifische Kenntnisse zum Einsatz von leistungselektronischen Systemkomponenten für die erneuerbaren Energieerzeugung und Energieübertragung. Sie sind nach erfolgreichem Abschluss des Moduls in der Lage, leistungselektronische Problemstellungen beim Betrieb erneuerbarer Energieerzeugungsanlagen und deren Netzintegration zu erkennen, zu analysieren und eigenständige, innovative Lösungsansätze zu erarbeiten sowie diese zu bewerten.

Lehrinhalte

Es werden leistungselektronische Lösungen für den Betrieb und die Netzintegration von Wind- und Photovoltaikanlagen und Energiespeichern vorgestellt. Der Fokus der Vorlesung liegt auf den unterschiedlichen Eigenschaften der einspeisenden erneuerbaren Energiequellen und den damit verbundenen Anforderungen an die leistungselektronischen Systemkomponenten und deren Regelung. Weiterhin werden innovative Lösungen für die Energieübertragung (selbstgeführte HGÜ) behandelt. Das Seminar umfasst die selbstständige Analyse und Bewertung neuer Lösungskonzepte im Bereich der erneuerbaren Energien mit dem Fokus auf die leistungselektronischen Komponenten in der Energieerzeugung und -übertragung. Themen: - Windkraftanlagen: Grundlagen und Anlagenkonzepte, doppeltgespeiste Asynchrongeneratoren und Synchrongeneratoren mit Back-to-Back Umrichtern, Anbindung von Windparks - Photovoltaikanlagen: Anlagenkonzepte und Umrichter für verschiedene Leistungsbereiche, drei- und einphasige Wechselrichterschaltungen, neue Leistungshalbleiter für effiziente Wechselrichter, Systeme mit Energiespeicher - Netzanforderungen, Regelungskonzepte zur Netzintegration, Behandlung von Fehlerfällen, Unterschiede bei der Integration in verschiedene Netze (Verbundnetz, Inselnetze) - Power Quality - HGÜ Konzepte

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Leistungselektronik für erneuerbare Energien und Anwendungen der Energieversorgung SEM 0430 L 552 SS Keine Angabe 2
Leistungselektronik für erneuerbare Energien und Anwendungen der Energieversorgung VL 0430 L 551 SS Keine Angabe 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Leistungselektronik für erneuerbare Energien und Anwendungen der Energieversorgung (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
90.0h(~3 LP)

Leistungselektronik für erneuerbare Energien und Anwendungen der Energieversorgung (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
90.0h(~3 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die Inhalte und Methoden werden in Form einer Vorlesung und einem Seminar vermittelt.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen

Grundlagenkenntnisse der Leistungelektronik bzw. abgeschlossenes Leistungselektronikmodul aus dem Bachelorstudiengang.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Mündliche Prüfung

Sprache:

Deutsch

Dauer/Umfang:

45 min

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Keine Angabe

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben.

Modulprüfer

Prüfungsberechtigte Personen im WS 2019/20: 3

Name
Frau Sibylle Dieckerhoff
Herr Uwe Schäfer
Herr Kai Strunz

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

B.Sc.-ET als Wahlmodul (Der Anspruch an die Teilleistung des Seminars wird dem Studiengang angepasst.)

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    B.Sc.-ET als Wahlmodul (Der Anspruch an die Teilleistung des Seminars wird dem Studiengang angepasst.)

    Sonstiges

    Keine Angabe