Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Zeitdiskrete Regelsysteme

6

Deutsch

#40767 / #6

Seit WiSe 2020/21

Fakultät IV

EN 11

Institut für Energie und Automatisierungstechnik

34311800 FG Regelungssysteme

Schauer, Thomas

Schauer, Thomas

Schauer@control.tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
170440 29848 Zeitdiskrete Regelsysteme

Lernergebnisse

Die Studierenden haben vertiefte regelungstechnische Kenntnisse und sind nach erfolgreichem Abschluss in der Lage, häufig auftretende praktische Aufgabenstellungen im Bereich der Regelungstechnik zu bearbeiten. Dieses Modul vermittelt insbesondere einen Überblick über Regelungsmethoden für zeitlich abgetastete Systeme.

Lehrinhalte

Dieses Modul vermittelt insbesondere einen Überblick über Regelungsmethoden für zeitlich abgetastete Systeme. Es werden folgende Themen behandelt: Abtastvorgang, Abtasttheorem, Modelle zeitdiskreter Systeme, z-Transformation, Diskretisierungsverfahren, Analyse zeitdiskreter Regelkreise, Synthese zeitdiskreter Regelkreise basierend auf Zustandsraummodellen inkl. Beobachterentwurf und basierend auf Transferfunktionen, Rapid Prototyping mit Matlab/Simulink, Durchführung von zwei Regelungsexperimenten.

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS VZ
Zeitdiskrete Regelsysteme IV 0430 L 014 WS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Zeitdiskrete Regelsysteme (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Prüfungsvorbereitung 15.0 2.0h 30.0h
Vor- /Nachbereitung 15.0 6.0h 90.0h
180.0h(~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Das Modul wird in Form von Vorlesungen und Gruppenübungen abgehalten. Außerdem wird ein Minipraktikum mit zwei Versuchen in kleinen Gruppen durchgeführt.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Kenntnisse der Module „Analysis I und II für Ingenieure", „Signale und Systeme" und „Regelungstechnik", werden vorausgesetzt.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

Name Punkte Kategorie Dauer/Umfang
(Ergebnisprüfung) Protokollierte praktische Leistung (1) 16 praktisch 60 Minuten
(Ergebnisprüfung) Protokollierte praktische Leistung (2) 16 praktisch 60 Minuten
(Punktuelle Leistungsabfrage) Schriftlicher Test (1) 34 schriftlich 45 Minuten
(Punktuelle Leistungsabfrage) Schriftlicher Test (2) 34 schriftlich 45 Minuten

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
85.080.075.070.065.060.055.050.045.040.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Die Leistung der integrierten Lehrveranstaltung „Zeitdiskrete Regelsysteme“ wird in Form von zwei protokollierten praktischen Leistungen (Laborversuche) (je 16 Portfoliopunkte) und zwei schriftlichen Tests (je 34 Portfoliopunkte) erbracht.

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Wintersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 40.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zum Modul erfolgt über QISPOS. Siehe: http://www.control.tu-berlin.de

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
http://www.control.tu-berlin.de

Literatur

Empfohlene Literatur
[1] K.J.Aström, B.Wittenmark; Computer Controlled Systems; Prentice Hall

Zugeordnete Studiengänge

Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Diese Modulversion wird auf folgenden Modullisten verwendet (alte Studiengangsabbildung):

Sonstiges

Keine Angabe