Veranstaltung

LV-Nummer 0532 L 002
Beschreibung
Gesamt-Lehrleistung 40,00 UE
Semester WiSe 2020/21
Veranstaltungsformat LV / Übung
Gruppe Termingruppe 1
Organisationseinheiten Technische Universität Berlin
Fakultät V
↳     Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft
↳         35321500 FG Arbeitswissenschaft
URLs
Label
Ansprechpartner*innen
Verantwortliche
Feufel, Markus
Sprache Deutsch

Termine (15)


12:00 - 14:00, Do., Do. 05.11.20, Do. 12.11.20, Do. 19.11.20, Do. 26.11.20, Do. 03.12.20, Do. 10.12.20, Do. 17.12.20, Do. 07.01.21, Do. 14.01.21, Do. 21.01.21, Do. 28.01.21, Do. 04.02.21, Do. 11.02.21, Do. 18.02.21, Do. 25.02.21

Ohne Ort

35321500 FG Arbeitswissenschaft

40,00 UE
Einzeltermine ausklappen
Legende
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Grundlagen der Arbeitswissenschaft (Übung)
Termingruppe 1
Ohne Ort
Feufel, Markus
Fr.
Kalender als PDF exportieren

(VL+UE, je 2 SWS, insg. 6 ETCS) - wir online im wöchentlichen Turnus angeboten


Was ist Arbeitswissenschaft und wenn ja, wie viele? In diesem Modul sprechen wir über die historische Entwicklung der Arbeitswissenschaft bis zu hin zu den neueren Entwicklungen im Bereich von Human Factors and Ergonomics (HF/E). Wir fragen uns welche Ziele sich diese Wissenschaft für die Untersuchung und das Zusammenwirken von Menschen, Technik und sozialer sowie physischer / baulicher Umwelt setzt und welche analytischen und Design-Ansätze sich daraus ableiten lassen. Die in der Vorlesung erarbeiteten Inhalte werden in den Übungen anhand praktischer Beispiele vertieft und kritisch reflektiert.

Um theoretisches Wissen bereits in den Vorlesungen handlungsrelevant zu machen und Studierende auf die eigene Arbeit in den Übungen vorzubereiten, werden Frontalveranstaltungen mit arbeitswissenschaftlichen Analysen von konkreten Fallbeispielen im Sinne eines konzeptionellen „Reverse-Engineerings“ kombiniert.

In den Übungen fassen Studierende zunächst die Vorlesungsinhalte zusammen, die sie sich im Anschluss mit zwei Übungsformaten erarbeiten: Das erste Format folgt den arbeitswissenschaftlichen Analysen von Fallbeispielen aus den Vorlesungen. Studierende stellen die Zielsetzungen, Analyse- und Gestaltungsmethoden sowie (un)beabsichtigte Folgen für die Arbeitsdomäne (z.B. Hawthorne-Effekt) in Kleingruppen vor und moderieren eine seminarähnliche Diskussion zu den Ergebnissen.

Im zweiten Übungsformat bearbeiten Studierende in Kleingruppen eine gemeinsame Arbeitssituation (z.B. in Form eines Bilds, Videos, oder einer Kurzbeschreibung), für die sie selbst, im Sinne des problemorientierten Lernens, konkrete arbeitswissenschaftliche Ziele setzen, Analyseinhalte und -methoden auswählen, sich diese gegenseitig vorstellen und begründen. Aufgabe der Zuhörenden ist es, konstruktive Kritik an den Analyseergebnissen und Gestaltungsideen zu üben.


Sprache: Deutsch

Prüfungsleistung: Portfolio-Prüfung bestehend aus mind. 2 MC-Fragebögen und mind. 2 Kurzessays., unbenotet für Studierende nach der StuPO von 2009 sowie TU-Externe; Wahlweise benotet ODER unbenotet bei Studierenden nach der StuPO von 2018

Anmeldung über ISIS. Dort wird dann auch der Link zur Videokonferenz hinterlegt.

Zuordnung im Human Factors-Studiengang: Wahlpflicht zum Erwerb von Basiswissen und -fertigkeiten

VORLESUNGSBEGINN: 05.11.2020