Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Projektstudium Infrastrukturmanagement (PS-I) (Projektstudium Infrastrukturmanagement)

12 LP

Deutsch

#70068 / #4

Seit WS 2019/20

Fakultät VII

H 33

Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht

37311500 FG Volkswirtschaftlehre, insb. Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik

Hirschhausen, Christian

Weygoldt, Lydia

lwe@wip.tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
2346402 37342 Projektstudium Infrastrukturmanagement (PS-I)

Lernergebnisse

In diesem Modul werden Kenntnisse hinsichtlich des Vorgehens bei der unter Rückgriff auf (institutionen-)ökonomische Erkenntnisse erfolgenden Analyse konkreter infrastrukturpolitischer sowie regulatorischer Fragestellungen vermittelt. In diesem Zusammenhang erlangen die Studierenden die folgenden Fertigkeiten: - Eigenständige Planung und Organisation der Projektarbeit in der Gruppe - Durchführung von Informationserhebungen in der Praxis und Anfertigung von Fallstudien - Entwicklung, Analyse und Bewertung von infrastrukturpolitischen und regulatorischen Handlungsoptionen Bei den Studierenden wird die Kompetenz ausgebaut, die Herausforderungen bei der (institutionen-)ökonomischen Analyse von in der Praxis vorliegenden wirtschaftspolitischen und regulatorischen Fragestellungen zu erkennen sowie die Bedeutung des technisch-systemischen und des institutionellen Wissensstandes für die Beurteilung von Handlungsalternativen zu verstehen und adäquat zu berücksichtigen.

Lehrinhalte

Die Studierenden haben in dem Modul PS-I als Gruppenarbeit unter Rückriff auf (institutionen-)ökonomische Erkenntnisse eine konkrete infrastrukturpolitische und/oder regulatorische Fragestellung zu untersuchen und dabei Handlungsoptionen für die öffentliche Hand zu entwickeln und zu beurteilen. Das in einem konkreten Semester zu untersuchende Thema wird in der Auftaktveranstaltung vorgegeben bzw. gemeinsam festgelegt. Siehe zum Thema des Projektstudiums in einem konkreten Semester die (Vor-)Ankündigungen auf der Internetseite zu dem Modul unter www.wip.tu-berlin.de.

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Projektstudium Infrastrukturmanagement (P-SI) - Teil 1 PJ 71 150 L 8805 SS Deutsch 2
Projektstudium Infrastrukturmanagement (P-SI) - Teil 2 PJ 71 150 L 8806 WS Deutsch 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Projektstudium Infrastrukturmanagement (P-SI) - Teil 1 (PJ):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
30.0h(~1 LP)

Projektstudium Infrastrukturmanagement (P-SI) - Teil 2 (PJ):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
30.0h(~1 LP)

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Erstellung des Projektberichts 1.0 130.0h 130.0h
Informationserhebungen in der Praxis und Durchführung von Fallstudien 8.0 10.0h 80.0h
Präsentation der Projektergebnisse (Vorbereitung und Durchführung) 1.0 30.0h 30.0h
Weitere Treffen in der Projektgruppe 15.0 4.0h 60.0h
300.0h(~10 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 360.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 12 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

In einem Auftakttermin wird das von den teilnehmenden Studierenden als Projektgruppe gemeinsam zu untersuchende aktuelle infrastrukturpolitische Thema festgelegt. Anschließend ist die Projektgruppe weitgehend selbstverantwortlich für die Organisation der (Projekt-)Arbeit und die Durchführung der Analysen. In regelmäßigen Treffen mit dem betreuenden Dozenten besteht für die Projektgruppe die Möglichkeit, kritische Rückmeldungen zu den selbst entwickelten Vorgehensvorschlägen und den Zwischenergebnissen zu erhalten und das weitere Vorgehen gemeinsam zu diskutieren.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Es ist wünschenswert, dass alle unter „Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungszulassung“ genannten Kriterien erfüllt werden. Allerdings kann individuell beim Modulverantwortlichen (Kontakt über Lydia Weygoldt, lwe@wip.tu-berlin.de) beantragt werden, dass auch dann eine Teilnahme an dem Modul möglich ist, wenn man diese „harten“ Kriterien nicht vollumfänglich erfüllt, aber dennoch aufgrund der Vorkenntnisse davon auszugehen ist, dass eine Teilnahme an dem Modul in einer erfolgreichen Weise gelingen wird. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn als Vorkenntnisse genannte Module bereits belegt worden sind, aber die Prüfungen noch nicht bewertet worden sind oder wenn an anderen Fachgebieten oder an anderen Universitäten Module erfolgreich besucht worden sind, in denen sich der / die Student/in ausreichende Vorkenntnisse angeeignet hat. Auch andere gewichtige Argumente können angeführt werden (z.B. relevante Praktika sowie Tätigkeiten an Forschungsinstituten, in Unternehmen oder Behörden). Bitte wenden Sie sich für eine Zulassung nach dieser (Sonder-)Regel per Email an Lydia Weygoldt (lwe@wip.tu-berlin.de) und beschreiben Sie, warum Sie aufgrund anderer (als der über die „harten“ Kriterien abgeprüften) bisheriger Leistungen über ausreichende Vorkenntnisse verfügen dürften. Bitte fügen Sie hinsichtlich der dabei angeführten bisherigen Studienleistungen etc. nach Möglichkeit Belege (Auszug aus Prüfungsakte o.ä.) der Email bei. Eines der beiden als verpflichtende Voraussetzung für die Modulprüfungsanmeldung zu belegenden Module kann ggf. auch noch in dem ersten Semester der Laufzeit des Moduls PS-I besucht werden. Im Einzelfall ist es ggf. möglich, auch andere Vorkenntnisse bei der Prüfung der Zugangsvoraussetzungen anerkennen zu lassen (z. B. Anfertigung der Bachelorarbeit zu einem infrastrukturpolitischen Thema).

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

1. Voraussetzung:
Modul70285 (Seminar Wettbewerbs- und Verbraucherpolitik (S-WV)) bestanden  oder
Modul70065 (Seminar Infrastrukturpolitik (S-IP)) bestanden  oder
Modul70157 (Infrastruktur- und Wettbewerbspolitik (IWP)) bestanden

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Prüfungselemente

Name Punkte Kategorie Dauer/Umfang
Eigener schriftlicher Beitrag zum Projektbericht 35 schriftlich ca. 20-30 Seiten
Mitwirkung an der Generierung der Analyseergebnisse und an der Strukturierung des Projektberichts 35 schriftlich kontinuierlich
Mitwirkung an der Präsentation der Projektergebnisse (Vorbereitung und Durchführung) 10 mündlich ca. 30 min
Mitwirkung bei der laufenden Projektarbeit (einschließlich Fallstudienerstellung) 20 praktisch kontinuierlich

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
90.085.080.076.072.067.063.059.054.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Die Portfolioprüfung besteht aus den folgenden Elementen, in denen in der Summe maximal 100 Punkte erreicht werden können. Die Benotung erfolgt nach dem gemeinsamen Notenschlüssel der Fakultät VII (Beschluss des Fakultätsrates vom 28.05.2014 - FKR VII-4/8-28.05.2014). Einzelheiten zu den Prüfungselementen werden zu Beginn des Moduls bekannt gegeben.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in 2 Semestern abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 6.

Anmeldeformalitäten

Zur Anmeldung für die Veranstaltung senden Sie bitte bis spätestens eine Woche vor Beginn der Vorlesungszeit des Semesters, in dem Sie das Modul zu belegen beabsichtigen, eine Email an Lydia Weygoldt (lwe@wip.tu-berlin.de). Die Email hat folgende Angaben zu enthalten: - Name und Vorname - Studiengang (Name sowie Studienabschnitt [Bachelor / Master]), Matr.-Nr., Studiensemester - Explizite Bestätigung, dass die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind bzw. bis zum Start des Moduls erfüllt sein werden, und kurze Darstellung, welche Module und Veranstaltungen in diesem Zusammenhang bereits erfolgreich belegt worden sind oder aktuell belegt werden sowie welche sonstigen Vorkenntnisse ggf. vorliegen - … Bzw. Angaben gemäß „Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme zu den Lehrveranstaltungen“. In dem ersten Termin der Veranstaltung ist eine Anmeldung allenfalls dann möglich, wenn noch freie Plätze vorhanden sind. Siehe zu den Anmeldeformalitäten auch die Angaben auf den relevanten Internetseiten zu der Veranstaltung (u.a. unter www.wip.tu-berlin.de).

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
In der Veranstaltung und auf den relevanten Internetseiten zu der Veranstaltung (u.a. unter www.wip.tu-berlin.de) wird im jeweiligen Semester die Literatur bekannt gegeben, deren Lektüre verpflichtend ist oder empfohlen wird.
The literature which is obligatory or recommended for each semester will be announced in the lecture and published on the relevant websites (including www.wip.tu-berlin.de).

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    Sonstiges

    Das Modul PS-I wird im Regelfall mit Beginn zum Sommersemester angeboten und läuft dann über zwei Semester, wobei zwischen der Projektgruppe und dem Dozenten abgestimmt werden kann, dass durch das Vorziehen von Arbeiten das Projektstudium bereits zum Ende des Kalenderjahres abgeschlossen werden kann. Wichtiger Hinweis: Das Angebot des Moduls PS-I im konkreten akademischen Jahr und Semester erfolgt in Abhängigkeit der Nachfrage durch die Studierenden und der Kapazitätssituation; siehe hierzu die konkreten Ankündigungen für die kommenden Semester unter www.wip.tu-berlin.de. Für weitere Informationen zum Modul PS-I sowie für übergreifende Informationen zum Lehrangebot des Bereichs Infrastrukturmanagement und Verkehrspolitik (IM-VP) am Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP) siehe www.wip.tu-berlin.de.