Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Partizipative Umweltplanung und Naturschutzökonomie

6 LP

Deutsch

#61008 / #2

WS 2015/16 - SS 2017

Fakultät VI

EB 5

Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung

36351200 FG Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung

Heiland, Stefan

Liss, Ilka

ilka.liss@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
22026 37045 Partizipative Umweltplanung und Naturschutzökonomie

Lernergebnisse

Das Modul - versetzt die Studierenden in die Lage, die Bedeutung kommunikativer, gesellschaftlicher und ausgewählter ökonomischer Aspekte für die Planungspraxis einschätzen zu können, -vermittelt Kenntnisse über Erfordernisse, Möglichkeiten und Grenzen der Beteiligung unterschiedlicher Akteure und Zielgruppen an Planungen, - versetzt die Studierenden in die Lage, die konzeptionellen und methodischen Grundlagen der ökonomischen Bewertung von nicht-konsumtiven Naturschutzleistungen und Erholungsleistungen zu verstehen und ihre Leistungsfähigkeit und Grenzen zu beurteilen, - vermittelt Kenntnisse über die ökonomische Beurteilung von umweltplanerischen Instrumenten, über die Leistungsfähigkeit von marktwirtschaftlichen Instrumenten und über Finanzierungs- und Organisationsfragen des Naturschutzes und - verbessert die mündlichen und schriftlichen Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeiten der Studierenden sowie ihre Fähigkeit erfolgreich im gesellschaftlichen Umfeld zu agieren. Das Modul vermittelt: Fachkompetenz 40%; Methodenkompetenz 40%; Systemkompetenz 10%; Sozialkompetenz 10%.

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung „Partizipative Umweltplanung“ erfolgt vor dem Hintergrund der rechtlichen und gesellschaftlichen Erfordernisse zur Öffentlichkeitsbeteiligung an Planungen sowie der Notwendigkeit Akzeptanz für Planungen durch Einbindung der jeweils betroffenen sowie weiterer interessierter Akteure zu schaffen. Neben der Diskussion dieser Erfordernisse sowie praktischer Beispiele von Kommuni-kation und Kooperation im Kontext Naturschutz und Umweltplanung werden behandelt: Grundlagen der Kommunikation, Moderation und Mediation, Beteiligungsverfahren (z.B. Planungszelle, Zukunfts-werkstatt, Open Space) inkl. e-Partizipation, Kreativitätstechniken, Zielgruppen und Zielgruppenanaly-se, Präsentationstechniken, schriftliche Darstellung sowie Öffentlichkeitsarbeit. Geschlechterspezifi-sche Aspekte werden u.a. hinsichtlich der Frage diskutiert, wie und unter welchen Rahmenbedingungen welches Geschlecht am besten in Planungsprozesse eingebunden werden kann. Die Lehrveranstaltung „Naturschutzökonomie II“ gibt den Studierenden die Möglichkeit, sich wissen-schaftlich mit den Konflikten zwischen den Zielen des Naturschutzes und wirtschaftlichen Zielen sowie den wirtschaftlichen Voraussetzungen und Folgen des Naturschutzes eigenständig und vertieft ausei-nander zu setzen. Sie vermittelt folgende Inhalte: Methodische Grundlagen der empirischen Forschung zur ökonomischen Bewertung, Anwendung der Zahlungsbereitschaftsanalyse; Nachvollziehen von he-donischen Preisanalysen und der Reisekostenmethode, Schätzungen der Nachfrage nach Erholungs-angeboten für einzelne Erholungsformen, Vorhersage zukünftiger Nachfrage, Anwendung von Investi-tionskostenschätzungen, Überprüfung von Schätzungen zur Regionalentwicklung, Finanzierung von Naturschutzprogrammen. Genderaspekte werden im Rahmen der Bewertungsmethoden behandelt.

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Naturschutzökonomie II IV 06351100 L 16 SS Keine Angabe 2
Partizipative Umweltplanung IV 06351200 L 02 WS Keine Angabe 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Naturschutzökonomie II (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung (inkl. Prüfungsvorbereitung) 1.0 60.0h 60.0h
90.0h (~3 LP)

Partizipative Umweltplanung (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung (inkl. Prüfungsvorbereitung) 1.0 60.0h 60.0h
90.0h (~3 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Beide Lehrveranstaltungen werden in integrierter Form abgehalten. In der LV Partizipative Umweltplanung kommen seminarähnliche Blöcke, studentische Referate und Ausarbeitungen, Übungen sowie die praktische Anwendung der Lerninhalte (z.B. Rollenspiele, Anwendung eines Open Space im Seminar, studentische Moderationen) zum Einsatz. In der LV Naturschutzökonomie II kommen Vorlesungen, seminarähnliche Sitzungen, studentische Referate und Planspiele zum Einsatz.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Keine.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

1. Voraussetzung:
Modul 60244 (Einführung in die Umwelt- und Naturschutzökonomie) bestanden
2. Voraussetzung:
Modul 60958 (Einführung in die Landschaftsplanung und Umweltprüfung) bestanden

Abschluss des Moduls

Benotung:

unbenotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Prüfungselemente

Name Punkte Kategorie Dauer/Umfang
Partizipative UP: Präsentation (20 min, 40 min Diskussion) 20 mündlich 20 Min + 40 Min
Partizipative UP: Handout zum Präsentationsthema (7.000 - 10.000 Zeichen) 20 schriftlich 7.000-10.000 Zeichen
Partizipatipative UP: Beteiligung am / Engagement im Seminar 10 praktisch Keine Angabe
Naturschutzökonomie: Hülse 50 flexibel Keine Angabe

Notenschlüssel

Ab insgesamt 50 Portfoliopunkten bestanden.

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Keine Angabe

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in 2 Semestern abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Modulprüfung erfolgt durch Eintrag in die Teilnehmerliste

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Ausführliche Literaturhinweise im Rahmen der LV „Partizipative Umweltplanung“ zur Vorbereitung studentischer Präsentationen. Allgemeine und themenspezifische Literaturhinweise zur Unterstützung der Präsentationen und zur Vorbereitung studentischer Präsentationen und Ausarbeitungen werden in der LV „Naturschutzökonomie II“ zu Beginn ausgehändigt.

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Das Modul ist Wahlpflicht im Bachelorstudiengang Ökologie und Umweltplanung in der Studienphase Grundlagen und Vertiefung sowie Profilierung sowie im Master Environmental Planning (Modul MA UP WP 9.7).

Sonstiges

Keine Angabe