Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Aktorik und Mechatronik

6

Deutsch

#50707 / #2

Seit SS 2019

Fakultät V

EW 3

Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik (IMS)

35351400 FG Elektromechanische Konstruktionen

Maas, Jürgen

Maas, Jürgen

juergen.maas@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
38934 Fehler in der Verknüpfung: Nicht gefunden

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage: - Wirkprinzipien und Funktionsweise etablierter elektromagnetischer Wandler und neuartiger Aktoren zu beschreiben, - Aktoren aufgrund ihrer statischen und dynamischen Eigenschaften für die mechatronische Problemstellung geeignet auszuwählen und auszulegen, - Aktoren in mechatronische Systeme zu integrieren und anzusteuern, - mechatronische Systeme zu strukturieren und ganzheitlich zu betrachten, - mathematische Modelle einfacher mechatronischer Systeme aufzustellen und Optimierungen durchzuführen, - Aktoren und mechatronische Systeme experimentell zu evaluieren und zu charakterisieren.

Lehrinhalte

- Einführung in die Mecharonik und des mechatronischen Grundsystems, - Definition von Grundbegriffen der Mechatronik als interdisiplinäre Ingenieurswissenschaft, - Behandlung unterschiedlicher Aktorprinzipien (insbesondere Aufbau und Funktionsweise elektromagnetischer und elektrodynamischer Wandler wie Gleichstrom-, Synchron-, Asynchronmaschine sowie die Einführung von Aktoren auf Basis von Smart Materials), - Ansteuerung der behandelten Aktoren, - mathematische Beschreibung und modellbasierte Synthese mechatronischer Systeme, - Einführung in den Entwurf und die Optimierung mechatronischer Systeme.

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Aktorik und Mechatronik IV 3535 L 024 SS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Aktorik und Mechatronik (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Bearbeitung der Hausaufgaben 5.0 6.0h 30.0h
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Prüfungsvorbereitung 1.0 30.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
180.0h(~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die in der integrierten Lehrveranstaltung vermittelten Grundlagen der Aktorik und Mechatronik werden anhand von praxisnahen Beispielen durch analytische und numerische Übungen sowie Laborversuche vertieft und veranschaulicht. Hierzu werden Übungen ausgeteilt, die von den Studierenden in Kleingruppen zunächst eigenständig als bewertete Hausaufgaben im Rahmen einer Portfolioprüfung gelöst bzw. Software-seitig für numerische Berechnungen implementiert werden müssen und anschließend in gemeinsamen Gruppenübungen interaktiv mit den Studierenden unter Behandlung ergänzender Aspekte vertieft werden. Die bewerteten Übungen dienen als Vorbereitung für die durchzuführenden Experimente an den aktorischen und mechatronischen Versuchsaufbauten.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Mathematische Grundlagen Grundlagen der Elektrotechnik Grundlagenmodule der Mechanik und Konstruktion Messtechnik und Sensorik Grundlagen der Regelungstechnik

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

Name Punkte Kategorie Dauer/Umfang
Hausaufgaben 30 flexibel 20
Schlusstest 70 schriftlich 70 min

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
95.090.085.080.075.070.065.060.055.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Semesterbegleitend werden 5 Hausaufgaben bearbeitet, die insgesamt zu 30 Punkten führen. Der Abschlusstest umfasst 70 Punkte. Die zu erreichende Gesamtpunktezahl beträgt 100.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 60.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung findet in der ersten Vorlesungswoche über das ISIS-System statt. Die offizielle Anmeldung zur Prüfung muss vor der ersten Prüfungsleistung erfolgen.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
Es wird ein elektronisches Skript angeboten Hinweis zum elektronischen Skript: https://www.isis.tu-berlin.de

Literatur

Empfohlene Literatur
Dierk, S.: Elektrische Antriebe - Grundlagen. Springer-Verlag, Berlin. 5. Aufl., 2013.
Föllinger, Otto: Regelungstechnik – Einführung in die Methoden und ihre Anwendung, VDE-Verlag.
H. Janocha, H.: Unkonventionelle Aktoren - eine Einführung. Oldenbourg Verlag.
Isermann, R.: Mechatronische Systeme. Grundlagen. Springer, 2008.
Janschek, K.: Systementwurf mechatronischer Systeme: Methoden - Modelle - Konzepte. Springer Verlag.
Stölting, H.-D.; Kallenbach, E.: Handbuch Elektrische Kleinantriebe. Hanser-Verlag 2011.
Zuordung wie in Version #1, freigegeben am 26.06.2017 durch Herrn Schelewsky: • Biomedizinische Technik (Master of Science) • Computational Engineering Science (Bachelor of Science) • Maschinenbau (Bachelor of Science) • Maschinenbau (Master of Science) • Physikalische Ingenieurwissenschaft (Bachelor of Science) • Verkehrswesen (Bachelor of Science)

Sonstiges

Keine Angabe