Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Zukunftsforschung - Strategische Verkehrsplanung

6 LP

Deutsch

#50645 / #3

Seit SS 2016

Fakultät V

SG 4

Institut für Land- und Seeverkehr

35331600 FG Integrierte Verkehrsplanung

Schwedes, Oliver

Kollosche, Ingo

sekretariat@verkehrsplanung.tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
2640 20504 Zukunftsforschung - Strategische Verkehrsplanung

Lernergebnisse

Die integrierte Veranstaltung schlägt einen Bogen zwischen den theoretischen und anwendungsbezogenen Grundlagen der Zukunftsforschung sowie der Integrierten Verkehrsplanung. Am Beispiel eines konkreten Zukunftsprojektes wird mit der zentralen Methodik der Zukunftsforschung – die Szenario-Technik anwendungsorientiert gearbeitet. Die Studierenden erarbeiten Planungsszenarien für zukünftige Mobilitätssysteme. Die Zukunftsforschung als auch die Integrierte Verkehrsplanung sind interdisziplinär ausgerichtete Disziplinen, die sowohl multiperspektivisch als auch mit Methodenkombinationen arbeiten. Theoretisch wie praktisch werden diese Zusammenhänge in der Veranstaltung vermittelt und geübt. Die studierenden erhalten einen Überblick über die Grundlagen der Zukunftsforschung und erlernen theoretisch und praktisch die Szenariotechnik und deren Anwendungen. Darüberhinaus vertiefen sie ihre Kenntnisse im Bereich Mobilitäts- und Verkehrsforschung.

Lehrinhalte

Die Zukunftsforschung ist fähig, Orientierungswissen sowohl zu aktuellen Fragen von globaler Bedeutung als auch zu lokalen Problemstellungen bereitzustellen. In dreierlei Hinsicht vermag die Zukunftsforschung diese Funktion zu erfüllen. Sie kann Wissen über zukünftige Möglichkeiten - Risiken, Chancen, Potentiale - vermitteln. Sie kann soziale Prozesse der Willensbildung - Zielfindung, Bewertung - unterstützen und durch die Erkundung von gangbaren Wegen Voraussetzungen für strategisches Handeln in Wirtschaft, Politik und In dem Modul wird der Schwerpunkt auf die Entwicklung von Möglichkeitsräumen und strategischen Handlungsfeldern für die sozio-ökologische Verkehrsplanung aus (1) gesellschaftlichen und technologischen Trends und (2) Szenarien gelegt. Die Methoden und Techniken wie Szenario-Technik, Roadmapping, Ansätze der Trendforschung und Wildcards auf der einen Seite und weit beachtete Anwendungsbeispiele aus der Wissenschaft und der Industrie auf der anderen Seite zeigen den Transfer der theoretischen Grundlagen in die Praxis. Zu einem zukunftsweisenden verkehrsplanerischen Thema wird eines die genannten Verfahren eingesetzt. Der Schwerpunkt liegt aber auf der Durchführung eines Szenarioprozesses. Die einzelnen Schritte des Szenarioprozesses werden umfänglich in Gruppenarbeit durchgeführt. Die Erstellung der Szenarien erfolgt software-unterstützt.

Modulbestandteile

Pflicht:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Zukunftsforschung - Strategische Verkehrsplanung IV 0533 L 130 SS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Zukunftsforschung - Strategische Verkehrsplanung (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 8.0h 120.0h
180.0h (~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

In den Projekten sollen die Studierenden kleine Szenarioprozesse durchführen. Die Projekte werden durch Vorlesungsblöcke unterstützt und bei der Gruppenarbeit angeleitet. Es werden Szenarien und Trends für nachhaltige Verkehrs- und Mobilitätsforschung an einem Praxisbeispiel z.B. eines Verkehrsträgers vorbereitet und durchgeführt. Kenntnisse über soft skills, Projektmanagement, Teamaufbau und -koordination werden vertieft.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Wünschenswert: erfolgreicher Abschluss des Moduls ""Mobilitätsumfelder als Grundlage der Verkehrsplanung"", Grundkenntnisse der Zukunftsforschung und Trendforschung, erfolgreicher Abschluss Einführung in die Zukunftsforschung.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Prüfungselemente

Name Kategorie Dauer/Umfang
Schriftliche Ausarbeitung (individuell) 25 Keine Angabe
Schriftlicher Test 50 Keine Angabe
Szenariopräsentation 25 Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Die Benotung des Moduls erfolgt nach folgendem Notenschlüssel: Prozent Note Beurteilung 100-95% 1,0 sehr gut 94- 90% 1,3 89-85% 1,7 gut 84-80% 2,0 79-75% 2,3 74-70% 2,7 befriedigend 69-65% 3,0 64-60% 3,3 59-55% 3,7 ausreichend 54-50% 4,0 49-0% 5,0 nicht ausreichend

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 25.

Anmeldeformalitäten

Anmeldung zur Lehrveranstaltung in der 1. Sitzung Einteilung von Arbeitsgruppen in der der ersten Übung Anmeldung zur Prüfungsäquivalenten Studienleistung im Prüfungsamt Die jeweiligen Anmeldefristen sind der Studienordnung zu entnehmen

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
www.verkehrsplanung.tu-berlin.de

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben.

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Master Planung und Betrieb: Kernmodul, Bachelor Verkehrswesen Vertiefungsmodul geeignet für die Studiengänge Verkehrswesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Stadt- und Regionalplanung, Geografie, Techniksoziologie

Sonstiges

Literaturliste wird zum Veranstaltungsbeginn ausgehändigt.