Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Systemtechnische Grundlagen und interdisziplinäre Projektarbeit

12 LP

Deutsch

#50602 / #2

Seit WS 2015/16

Fakultät V

MAR 3-1

Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft

35321600 FG Mensch-Maschine-Systeme

Rötting, Matthias

Rötting, Matthias

roetting@mms.tu-berlin.de

Keine Angabe

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
20320 8831 Systemtechnische Grundlagen und interdisziplinäre Projektarbeit
14000 11311 Systemtechnische Grundlagen und interdisziplinäre Projektarbeit

Lernergebnisse

Ziel des Moduls ist a) die Vermittlung systemtechnischer Grundkenntnisse b) die Untersuchung von technischen Prinzipien und Methoden Technologien oder Kosten c) die Herstellung von gesellschaftlichen Bezügen im Sinne des systemtechnischen Denkens (z.B. Zusammenhänge zwischen Umwelt- Gesundheits- Sicherheits- und Akzeptanzproblemen mit den technischtechnologischen Zielstellungen innerhalb eines Projektes) und d) (für 12 ECTS Punkte) das Erleben der interdisziplinären Projektarbeit in Zusammenarbeit mit einem Partner aus Wirtschaft und Industrie.

Lehrinhalte

(1) Methodologie und Methodik der Systemtechnik, (2) Systemtechnische Grundbegriffe und Vorgehensweisen, (3) Teamarbeit, (4) Projektmanagement, (5) Problemlösen und Entscheidungsverhalten, (6) Zielplanung, (7) Methoden zur Systembewertung, (8) Weitere Methoden der Systemtechnik, (9) Überblick über operative Ziele für die Systemgestaltung. Der Transfer dieser Wissensinhalte auf praktische Fragestellungen erfolgt im Rahmen der interdisziplinären Projektarbeit. Diese sieht die Bearbeitung von Themen, die von Partnern aus Wiortschaft und Industruie gestellt werden, durch Gruppen von Studierenden aus unterschiedlichen Studiengängen vor.

Modulbestandteile

Pflicht:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Interdisziplinäre Projektarbeit PJ 0532 L 075 WS/SS Deutsch 4
Systemtechnik IV 0532 L 052 WS/SS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Interdisziplinäre Projektarbeit (PJ):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 8.0h 120.0h
180.0h (~6 LP)

Systemtechnik (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 8.0h 120.0h
180.0h (~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 360.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 12 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

In der integrierten Veranstaltung wechseln sich Vorlesungsphasen mit solchen Phasen ab, wo die Studierenden sich Teile des Lehrstoffes selber erarbeiten bzw. vertiefen. Die Projektarbeit erfolgt in Projektgruppen, die immer Studierende aus unterschiedlichen Studiengängen umfassen.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

a) obligatorisch: b) wünschenswert:

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Prüfungselemente

Name Kategorie Dauer/Umfang
2 Testate 50 Keine Angabe
Hausaufgabe 50 Keine Angabe
Projektarbeit /Gruppenleistung (Produkt) 20 Keine Angabe
Projektarbeit/ Gruppenleistung (Prozess) 15 Keine Angabe
Projektarbeit/ Persönl.Beitrag (Fachl.Leistung) 35 Keine Angabe
Projektarbeit/Persönl. Beitrag (Beteiligung) 30 Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Im Rahmen der IV Systemtechnik sind 2 Testate und 1 Hausaufgabe zu schreiben. Gleichberechtigt dazu geht das Ergebnis der Interdisziplinären Projektarbeit in die Gesamtnote ein. Notenschlüssel: Mehr oder gleich 190 = 1,0 Mehr oder gleich 180 = 1,3 Mehr oder gleich 170 = 1,7 Mehr oder gleich 160 = 2,0 Mehr oder gleich 150 = 2,3 Mehr oder gleich 140 = 2,7 Mehr oder gleich 130 = 3,0 Mehr oder gleich 120 = 3,3 Mehr oder gleich 110 = 3,7 Mehr oder gleich 100 = 4,0 Weniger als 100 = 5,0

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 32.

Anmeldeformalitäten

Anmeldung über die Webseite des FG MMS (www.mms.tu-berlin.de) bis eine Woche vor Vorlesungsbeginn notwendig. Vorrang für Studierende, die (1) das Fach im Pflichtbereich belegen wollen, die (2) das Fach im Wahlpflichtbereich belegen wollen und (3) Studierende in höheren Fachsemestern. Die Aufteilung auf die Projektgruppen und die Einführung in die Projektarbeit erfolgen im Rahmen der Vorlesung

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
via http://www.mms.tu-berlin.de

Literatur

Empfohlene Literatur
Klaus-Peter Timpe, Thomas Jürgensohn & Harald Kolrep (Hrsg.) Mensch-Maschine-Systemtechnik - Konzepte, Modellierung, Gestaltung, Evaluation 2. Auflage, Düsseldorf: Symposion Publishing GmbH (ISBN 3-933814-83-9), 2002

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Das Modul Systemtechnische Grundlagen und interdisziplinäre Projektarbeit ist auch in anderen Masterstudiengängen einsetzbar.

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    Das Modul Systemtechnische Grundlagen und interdisziplinäre Projektarbeit ist auch in anderen Masterstudiengängen einsetzbar.

    Sonstiges

    Das Modul kann in 1 oder 2 Semestern abgeschlossen werden, wobei die Interdisziplinäre Projektarbeit nicht vor der IV Systemtechnik belegt werden kann. Teilnehmer(innen)zahl: 32 (SoSe) und 48 (WiSe)