Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Nachhaltige Produktentwicklung - Blue Engineering

6 LP

Deutsch

#50459 / #3

SS 2016 - SS 2019

Fakultät V

W 1

Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik (IMS)

35351300 FG Konstruktion von Maschinensystemen

Meyer, Henning

Meyer, Henning

henning.meyer@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
51374 28884 Nachhaltige Produktentwicklung - Blue Engineering

Lernergebnisse

Die Studierenden verfügen nach erfolgreichem Bestehen des Moduls über: Kenntnisse: - in den Methoden zur Bewertung Technik - der bedürfnisorientierter, zukunftsfähigen und angepassten Technik(-entwicklung) - der Technikgestaltung aus der Genderperspektive - der sozialen und ökologischen Verantwortung des Ingenieurberufs - der Wechselverhältnisse von Technik, Natur, Individuum und Gesellschaft - der gesellschaftlichen Rolle und Nutzung von Technik sowie ökonomischen Bedingungen für eine sozial und ökologisch verantwortbare Technikentwicklung - der Auswirkungen von Technik auf Mensch und Natur entlang des Lebenszyklus, z.B. Anforderungen/Bedürfnisse, Rohstoffgewinnung, Arbeitsbedingungen in der Konstruktion und Produktion, Recycling, Umgang mit Müll - der sozial-ökologischen Transformation der Gesellschaft, insbesondere der Industrie - des Verhältnisses von Nachhaltigkeit zu Politischer Ökologie und Demokratie Fertigkeiten: - in der Durchführung einer bestehenden Lern-/Lehreinheit für etwa 25 Personen - in der Diskussionsleitung von großen Gruppen, Zusammenarbeit in kleinen Gruppen - in der eigenen Gestaltung von didaktisch anspruchsvollen Lern-/Lehreinheiten, die einen komplexen Sachverhalt mit Bezug zur sozialen und ökologischen Verantwortung in der Technikentwicklung aufbereiten Kompetenz: - zur Selbstreflexion und gemeinsamen Reflexion mit anderen über die Wechselverhältnisses von Technik, Natur, Individuum und Gesellschaft - zur Analyse und Bewertung unterschiedlicher Perspektiven, Sichtweisen und Wissensformen (z.B. wissenschaftliches, tradiertes, alltägliches Wissen) differenter Akteure auf die räumlichen und zeitlichen Auswirkungen von Technik - zur Analyse und Bewertung der Wechselwirkungen zwischen Technik, Natur, Individuum und Gesellschaft durch einzelwissenschaftliche, inter- und transdisziplinäre Zugänge im Hinblick auf ihre historischen Ursachen und gegenwärtigen und zukünftigen Folgen - zur Kooperation mit anderen für eine demokratische Entscheidungsfindung im Hinblick auf Prozess, Ergebnis und Umsetzung - zur Bewältigung des Entscheidungsdilemmas, das sich aus individueller und gesellschaftlicher Verantwortung ergibt - zur Antizipation der Auswirkungen und Risiken von Technik auf Natur und Gesellschaft - zur Einbringung von genderrelevanten Aspekten in der Technikgestaltung

Lehrinhalte

1. Technik als komplexes und voraussetzungsreiches, gesellschaftliches System 2. Plastik und seine lokalen und globalen Auswirkungen 3. Technikbewertung / Technikfolgenabschätzung 4. Technik als Problemlöser!? 5. Produktivistisches Weltbild 6. Verantwortung und Kodizes für die Ingenieursarbeit 7. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen der Technikgestaltung 8. Ambivalenzen technologischer Entwicklungen 9. Konzepte alternativer wirtschaftender Unternehmen, wie z.B. Genossenschaften 10. Beruf und Berufseinstieg, Arbeitsbedingungen und Gewerkschaften 11. die gesellschaftliche Bedeutung der Ingenieurarbeit 12. Verantwortungsvolles Handeln in den Ingenieurwissenschaften

Modulbestandteile

Pflicht:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Nachhaltige Produktentwicklung - Blue Engineering IV 3535 L 017 WS/SS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Nachhaltige Produktentwicklung - Blue Engineering (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 8.0h 120.0h
180.0h(~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Der Lehr- und Lernprozess wird weitestgehend auf die Teilnehmenden verlagert, so dass Frontalunterricht kaum vorkommt. Die Teilnehmenden erarbeiten sich stattdessen durch eine Vielzahl von didaktischen Methoden immer wieder neue Aspekte ihrer sozialen und ökologischen Verantwortung. Sie kommen so mit anderen Teilnehmenden häufig ins Gespräch und lernen ihr eigenes Lebensumfeld zu gestalten. Ein Großteil der Lerninhalte kann von den Seminarteilnehmenden thematisch selbst gewählt werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen

keine

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Prüfungselemente

Name Kategorie Dauer/Umfang
Durchführung der Semesterarbeit 100 Keine Angabe
Durchführung einer Lehr-/Lerneinheit 100 Keine Angabe
Lernjournal 100 Keine Angabe
Schriftliche Dokumentation der Semesterarbeit 100 Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Es können 400 Portfoliopunkte erreicht werden. Die Umrechnung der erworbenen Portfoliopunkte in Noten erfolgt nach folgendem Notenschlüssel: mehr oder gleich 380 Portfoliopunkte: Note 1,0 mehr oder gleich 360 Portfoliopunkte: Note 1,3 mehr oder gleich 340 Portfoliopunkte: Note 1,7 mehr oder gleich 320 Portfoliopunkte: Note 2,0 mehr oder gleich 300 Portfoliopunkte: Note 2,3 mehr oder gleich 280 Portfoliopunkte: Note 2,7 mehr oder gleich 260 Portfoliopunkte: Note 3,0 mehr oder gleich 240 Portfoliopunkte: Note 3,3 mehr oder gleich 220 Portfoliopunkte: Note 3,7 mehr oder gleich 200 Portfoliopunkte: Note 4,0 weniger als 200 Portfoliopunkte: Note 5,0

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 100.

Anmeldeformalitäten

Anmeldung entsprechend der jeweiligen Prüfungsordnung.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben.

Modulprüfer

Prüfungsberechtigte Personen im WS 2019/20: 4

Name
Herr M.A. André Baier
Herr Dr.-Ing. Jan Krüger
Herr Henning Meyer
Herr Prof. Dr.-Ing Henning Meyer

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Das Modul kann von Studierenden aller Studiengänge belegt werden, die ein Interesse an den Auswirkungen von Technik auf Mensch und Natur haben - ein tiefergehendes technisches Verständnis ist nicht notwendig. Es kann ohne Kapazitätsprüfung belegt werden. Es ist insbesondere verwendbar in allen technischen Studiengängen, die ein fundiertes und sicheres Beherrschen der oben genannten Ziele verlangen, wie zum Beispiel Maschinenbau, Energie- und Prozesstechnik, Biotechnologie, Elektrotechnik, Bauingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen.

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

    Das Modul kann von Studierenden aller Studiengänge belegt werden, die ein Interesse an den Auswirkungen von Technik auf Mensch und Natur haben - ein tiefergehendes technisches Verständnis ist nicht notwendig. Es kann ohne Kapazitätsprüfung belegt werden. Es ist insbesondere verwendbar in allen technischen Studiengängen, die ein fundiertes und sicheres Beherrschen der oben genannten Ziele verlangen, wie zum Beispiel Maschinenbau, Energie- und Prozesstechnik, Biotechnologie, Elektrotechnik, Bauingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen.

    Sonstiges

    Keine Angabe