Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Maßnahmen der Integrierten Verkehrsplanung

6 LP

Deutsch

#50414 / #2

Seit SS 2016

Fakultät V

SG 4

Institut für Land- und Seeverkehr

35331600 FG Integrierte Verkehrsplanung

Schwedes, Oliver

Reinert, Sandra

sekretariat@verkehrsplanung.tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
10470 28878 Maßnahmen der Integrierten Verkehrsplanung

Lernergebnisse

Die Studierenden haben Kenntnisse über die Konzipierung von Strategien, Handlungsfeldern und Maßnahmen bezogen auf verschiedene Planungsebenen der Verkehrsplanung, die technologischen, umweltrelevanten und sozialen Verkehrssystemkenngrößen und die Wirkungen verkehrlicher Maßnahmen. Die Studierenden verfügen über einen Überblick über die Bewertungsverfahren verkehrlicher Maßnahmen (quantitative und qualitative Bewertungen) und sind in der Lage, Partizipationsverfahren zu konzipieren und umzusetzen.

Lehrinhalte

Die Problemanalyse, die Konzipierung von Verkehrsmaßnahmen sowie deren Wirkungsabschätzung sind zentrale Elemente des Verkehrsplanungsprozesses. Am Beispiel der städtischen Verkehrsplanung werden diese Schritte in den Verkehrsplanungsprozess eingeordnet, Verbindungen zu Vorstufen hergestellt sowie Interdependenzen aufgezeigt. Die Veranstaltung betrachtet unterschiedliche Maßnahmen, auch aus dem europäischen und internationalen Raum. Es werden die Zusammenhänge zwischen Verkehr, Mobilität und deren Erfordernissen herausgearbeitet sowie die Vorbedingungen und das Verständnis für das erfolgreiche Konzipieren von Maßnahmen vermittelt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Planungsprozesses ist die Bewertung von Verkehrsmaßnahmen. Neben der Vorstellung verschiedener Evaluationsmaßnahmen spielt der Diskurs über deren Anwendungsmöglichkeiten und deren Grenzen eine wichtige Rolle. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Beteiligungsverfahren. Neben der Vorstellung verschiedener Beteiligungsverfahren im Kontext unterschiedlicher Planungsschritten wird eine Zukunftswerkstatt praktisch durchgeführt. Im Anwendungsteil erfolgt die Auseinandersetzung über Planungsverständnis, Zielorientierung, Maßnahmenentwicklung und Wirkungsabschätzung anhand konkreter verkehrsplanerischer Maßnahmen aus dem europäischen bzw. internationalen Planungsraum. Das Modul „Maßnahmen der integrierten Verkehrsplanung“ ist als integrierte Veranstaltung aufgebaut. Im Vorlesungsteil werden verschiedene Schwerpunkte behandelt und teilweise praktisch erprobt während im Übungsteil ausgewählte Inhalte vertieft werden.

Modulbestandteile

Pflicht:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Maßnahmen der Integrierten Verkehrsplanung IV WS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Maßnahmen der Integrierten Verkehrsplanung (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 8.0h 120.0h
180.0h (~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Präsenzveranstaltung, vernetzte Gruppenarbeit (thematische Gruppen); Arbeit im Plenum mit Referaten, Darstellung von Untersuchungsergebnissen. Kenntnisse im Projektmanagement, Teamaufbau und -koordination werden vertieft.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

a) obligatorisch: Grundkenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten b) wünschenswert: erfolgreiche Teilnahme am Modul „Mobilitätsumfelder“ sowie „Grundlagen der integrierten Verkehrsplanung“

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Prüfungselemente

Name Kategorie Dauer/Umfang
Referat 50 Keine Angabe
Schriftlicher Test I 25 Keine Angabe
Schriftlicher Test II 25 Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Die Benotung des Modul erfolgt nach folgendem Notenschlüssel: Prozent Note Beurteilung 100-95% 1,0 sehr gut 94- 90% 1,3 89-85% 1,7 gut 84-80% 2,0 79-75% 2,3 74-70% 2,7 befriedigend 69-65% 3,0 64-60% 3,3 59-55% 3,7 ausreichend 54-50% 4,0 49-0% 5,0 nicht ausreichend

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 40.

Anmeldeformalitäten

Anmeldung beim ersten Veranstaltungstermin Anmeldung zur Lehrveranstaltung in der 1. Sitzung Einteilung von Arbeitsgruppen bei der Vorstellung der Aufgabe Anmeldung zur Prüfung im Prüfungsamt Die jeweiligen Anmeldefristen sind der Studienordnung zu entnehmen

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Handapparat und Empfehlungen werden am Anfang und während der Veranstaltung angegeben.

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Das Modul ist Vertiefungsmodul für den Bachelor Verkehrswesen, Studienrichtung Planung und Betrieb Geeignet für den Studiengang Stadt- und Regionalplanung, Wirtschaftsingenieurwesen, Geographie, Techniksoziologie

Sonstiges

Keine Angabe