Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Blickbewegung in Mensch-Maschine-Systemen

6 LP

Deutsch

#50195 / #2

Seit WS 2015/16

Fakultät V

MAR 3-1

Keine Angabe

Keine Angabe

Rötting, Matthias

Rötting, Matthias

roetting@mms.tu-berlin.de, antje.venjakob@mms.tu-berlin.de

Keine Angabe

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
11160 23604 Blickbewegung in Mensch-Maschine-Systemen

Lernergebnisse

Ziel der integrierten Lehrveranstaltung ist es den Studierenden einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen der Blickbewegungsmessung zu geben sowie die Studierenden zu befähigen selbstständig Blickbewegungsstudien durchzuführen.

Lehrinhalte

Warum stellt Blickbewegungsmessung im Kontext von Mensch-Maschine-Systemen eine wichtige Methode dar? Wie kann Blickbewegung gemessen werden? Welche Erkenntnisse lassen sich aus den Blickdaten ziehen? Diese und andere Fragen sollen in der integrierten Lehrveranstaltung Blickbewegung in Mensch-Maschine-Systemen beantwortet werden. Im Vorlesungsteil werden zunächst die biologischen und physiologischen Grundlagen des Sehens, sowie die kognitionspsychologischen Grundlagen der Wahrnehmung erläutert. Aufbauend auf diesen Grundlagen, werden Parameter der Augen- und Blickbewegungsmessung sowie die verschiedenen Methoden zur Erfassung von Blickbewegungen vorgestellt. Des Weiteren werden die im Mensch-Maschine Kontext üblichen, aber auch spezielle Anwendungsgebiete der Blickbewegungsmessung (wie z.B. Blickinteraktion) vorgestellt und diskutiert. Im praktischen Teil haben die Studenten die Möglichkeit die am Fachgebiet verfügbaren Systeme zur Messung von Blickbewegungen kennen zu lernen, selbstständig kleinere Versuche durchzuführen und die Daten mit verschiedenen Tools auszuwerten.

Modulbestandteile

Pflicht:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Blickbewegung in Mensch-Maschine-Systemen IV WS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Blickbewegung in Mensch-Maschine-Systemen (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 8.0h 120.0h
180.0h (~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die Lehrveranstaltung ist als integrierte LV konzipiert. In der Vorlesung werden die Grundlagen der Blickbewegung und Blickbewegungsmessung vermittelt. Eine vertiefende Bearbeitung von ausgewählten Themen erfolgt in Form von Referaten durch die Studierenden. Im praktischen Teil kommt es zur Anwendung der theoretisch vermittelten Inhalte und es werden kleinere Blickbewegungsstudien konzipiert, durchgeführt und ausgewertet.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Die Studierenden sollten an der Methode der Blickbewegungsmessung im Einsatzbereich Mensch-Maschine-Syteme interessiert sein und sich im Master bzw. Hauptstudium befinden.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Prüfungselemente

Name Kategorie Dauer/Umfang
Bericht 30 Keine Angabe
Referat 30 Keine Angabe
Testat 30 Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Testat, Referat und schriftliche Ausarbeitung zu einem der Miniprojekte Notenschlüssel: Mehr oder gleich 95 = 1,0 Mehr oder gleich 90 = 1,3 Mehr oder gleich 85 = 1,7 Mehr oder gleich 80 = 2,0 Mehr oder gleich 75 = 2,3 Mehr oder gleich 70 = 2,7 Mehr oder gleich 65 = 3,0 Mehr oder gleich 60 = 3,3 Mehr oder gleich 55 = 3,7 Mehr oder gleich 50 = 4,0 Weniger als 50 = 5,0

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Anmeldung über die Webseite des FG MMS (www.mms.tu-berlin.de) bis zum 13.10. notwendig Vorrang für Studierende, die das Fach im Wahlpflichtbereich belegen wollen

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Duchowski, A. T. (2007). Eye Tracking Methodology: Theory and Practice (2nd Ed.). London: Springer.
Goldstein, E.B. (2008). Wahrnehmungspsychologie: Der Grundkurs. Deutsche Ausgabe herausgegeben von Hans Irtel (7. Aufl.). Berlin: Spektrum Akademischer Verlag.
Holmqvist, K., Nyström, M., Andersson, R., Dewhurst, R., Jarodzka, H. & van de Weijer, J. (2011) Eye Tracking- A comprehensive guide to methods and measures. Oxford: Oxford University Press.
Rötting, M. (2001). Parametersystematik der Augen- und Blickbewegungen für arbeitswissenschaftliche Untersuchungen. Aachen: Shaker.
Wade, N.J. &Tatler, B.W. (2005). The Moving Tablet of the Eye: The Origins of Modern Eye Movement Research. New York: Oxford University Press.

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Human Factors MSc ( 3. - 4. Semester ) - Wahlpflichtfach Informatik D ( 5. - 9. Semester ) - Lehrveranstaltung Informatik MSc - Lehrveranstaltung WiIng D ( 5. - 9. Semester ) - Lehrveranstaltung WiIng MSc. - Lehrveranstaltung Psychologie D - Lehrveranstaltung

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

    Human Factors MSc ( 3. - 4. Semester ) - Wahlpflichtfach Informatik D ( 5. - 9. Semester ) - Lehrveranstaltung Informatik MSc - Lehrveranstaltung WiIng D ( 5. - 9. Semester ) - Lehrveranstaltung WiIng MSc. - Lehrveranstaltung Psychologie D - Lehrveranstaltung

    Sonstiges

    Keine Angabe