Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Güterwirtschaftsverkehr

6

Deutsch

#50058 / #3

Seit SS 2017

Fakultät V

SG 12

Institut für Land- und Seeverkehr

35331900 FG Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik

Liedtke, Gernot

Liedtke, Gernot

liedtke@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
34984 Fehler in der Verknüpfung: Nicht gefunden

Lernergebnisse

Determinanten und Nachfrage des Güterwirtschaftsverkehrs verstehen: 1.) Kennenlernen des Wirtschaftsverkehrs und seiner Teilbereiche 2.) Entscheidungskalkül von Versendern und Logistikern nachvollziehen 3.) Anforderungen der verladenden Wirtschaft an die Verkehrsträger kennen 4.) Einfluss geopolitischer Veränderungen auf die Güterverkehrsnachfrage verstehen. Wirtschaftsverkehr modellieren: 1.) Methoden zur Abbildung des Wirtschaftsverkehrs kennen und anwenden 2.) Leistungsfähigkeit von (kommerziellen) Modellen und Einschränkungen für bestimmte Fragestellungen beurteilen können 3.) eigene Modelle zur Abbildung ausgewählter Effekte erstellen. Staatliche Eingriffe in Güterverkehr und Logistik einordnen und bewerten: 1.) Güterverkehrspolitik im Kontext von Infrastruktur-, Wirtschafts- und Umweltpolitik betrachten 2.) regulatorische, finanzielle und verkehrsplanerische Instrumente für den Güterverkehr kennen. Wirtschaftsverkehr gestalten: 1.) Rolle der öffentlichen Hand und der privaten Wirtschaft in der Logistik unterscheiden können 2.) Ansätze für Multi-Stakeholder Moderation kennen lernen 3.) Logistik unter Berücksichtigung des Verkehrs und der Umwelt planen 4.) Verkehrssysteme hinsichtlich der Anforderung der Wirtschaft planen.

Lehrinhalte

Das Modul vermittelt im ersten Teil („Überblick“) zunächst eine Vorstellung über die Strukturen, Systeme und Märkte der Logistik mit Hilfe deskriptiver Statistiken und Praxisbeispielen. Im zweiten Teil („Verhalten und Effekte“) werden die Entwicklungstreiber des Wirtschaftsverkehrs anhand einfacher Modelle des internationalen Handels sowie der Logistik aufgezeigt. Mit Hilfe dieser Modelle werden die Effekte infrastruktureller und verkehrlicher Veränderungen auf die Güterverkehrsnachfrage bzw. Logistik aufgezeigt und es werden empirische Bezüge hergestellt. Im dritten Teil („Datengrundlagen“) werden die wesentlichen Datenquellen zur Analyse und Prognose des Güterwirtschaftsverkehrs dargestellt. Der vierte Teil („Grundlagen der Güterwirtschaftsverkehrsmodellierung“) führt zunächst in das 4-Stufen-Modell für den Güterverkehr ein. Anschließend werden seine Weiterentwicklungen zur Abbildung räumlicher logistischer Strukturen und logistischem Verhalten dargestellt: Super- und Hypernetzmodelle für Transport- und Logistiknetzwerke, Tourenmodelle, hybride Modelle sowie aggregiert-disaggregiert-aggregiert Ansätze (ADA) werden vorgestellt. Der letzte Teil („Infrastruktur-, Verkehrs-, Wirtschafts- und Umweltpolitik im Güterverkehr“) beschäftigt sich mit der Gestaltung des Wirtschaftsverkehrs aus einer betrieblichen und gesamtwirtschaftlichen Perspektive. Die Wissensvermittlung erfolgt mit Hilfe von aktuellen Fallbeispielen zu innovativen organisatorischen und technologischen Konzepten sowie mit problemorientierten Kleingruppenübungen. Parallelen zu ausgewählten Bereichen des Personenwirtschaftsverkehrs (wie dem Dienstleistungsverkehr) werden in der Vorlesung aufgezeigt, sofern diese mit den gleichen Modellwerkzeugen behandelt oder ähnlichen empirischen Untersuchungen erfasst werden.

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Güterwirtschaftsverkehr IV 353319 L 03 SS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Güterwirtschaftsverkehr (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 8.0h 120.0h
180.0h(~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Ca. die Hälfte der Kontaktstunden Vorlesung; ansonsten praktische Übungen, u.a. auch am Computer (Excel, R).

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

a) obligatorisch: Grundkenntnisse in Mathematik (Studienjahre 1 und 2); Kenntnisse entsprechender LV "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik"; Grundkenntnisse im Umgang mit Computern (z.B. Spreadsheets) b) wünschenswert: Kenntnisse in Statistik; weitergehende Kenntnisse im Umgang mit Computern (z.B. GIS, Statistik-Programme)

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

Name Punkte Kategorie Dauer/Umfang
schriftlicher Test 67 Keine Angabe
semesterbegleitende Leistungen (i.d.R. 1-2 Hausaufgaben) 33 Keine Angabe

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
95.090.085.080.075.070.065.060.055.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Die genauen Modalitäten der semesterbegleitenden Leistungen werden in der ersten Vorlesungswoche bekanntgegeben. Der schriftliche Test findet i.d.R. in der letzten Vorlesungswoche statt, die Einsicht i.d.R. eine Woche später. Die Dauer des schriftlichen Tests beträgt ca. 45 Minuten.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30.

Anmeldeformalitäten

Es ist nach Maßgabe der Raumkapazität keine gesonderte Anmeldung erforderlich. Ein Teil der Übungen findet im Move-It statt. Zur Nutung der dortigen PCs eine Nutzerkarte erforderlich (http://www.move-it.tu-berlin.de/).

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
www.wiv.tu-berlin.de

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben.

Zugeordnete Studiengänge

Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Verwendungen (2)
Studiengänge: 1 Stupos: 1 Erstes Semester: SoSe 2020 Letztes Semester: SoSe 2021

Diese Modulversion wird auf folgenden Modullisten verwendet (alte Studiengangsabbildung):

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

- Verkehrswesen (Bachelor), Studienrichtung Planung und Betrieb - Vertiefungs- und Anwendungsbereich - Wirtschaftsingenieurwesen (Master), Studienrichtung Logistik - Wahlpflichtfach - Wirtschaftsingenieurwesen (Master), Studienrichtung Verkehrswesen - Wahlpflichtfach

Sonstiges

Weitere Literatur wird während der Veranstaltung bekanntgegeben. Siehe auch www.wiv.tu-berlin.de.