Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Programmierpraktikum Batterien

6 LP

Deutsch

#40938 / #1

Seit SS 2019

Fakultät IV

EMH 2

Institut für Energie und Automatisierungstechnik

34312100 FG Elektrische Energiespeichertechnik

Kowal, Julia

Franke, Robert Emanuel

julia.kowal@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
2348599 40716 Programmierpraktikum Batterien

Lernergebnisse

Die Studierenden können: - Lasten- und Pflichtenhefte für kleinere Softwareprojekte aufstellen, - In einem Entwicklerteam unterschiedliche Rollen übernehmen, - Gemäß gegebener Spezifikation Softwaremodule und -komponenten entwerfen und implementieren, - Techniken der Projektorganisation erfolgreich anwenden, - Mit aktuellen Werkzeugen zur Softwareentwicklung umgehen, - Projektergebnisse nach innen und außen präsentieren.

Lehrinhalte

- Projektorganisation - Objektorientierte Entwicklungsmethoden - Entwurfsmuster in der objektorientierten Programmierung - Anforderungsspezifikation - Komponenten und Modularisierung - Qualitätssicherung (z.B. Modul- und Integrationstests) Als Anwendungsbeispiel dienen aktuelle Themen aus der Forschung oder Lehre des Fachgebiets Elektrische Energiespeichertechnik.

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Programmierpraktikum: Elektrische Energiesysteme PR 3435 L 172 SS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Programmierpraktikum: Elektrische Energiesysteme (PR):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 8.0h 120.0h
180.0h (~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Auf der Basis von erstellten Spezifikationen werden umfangreichere Softwaresysteme in einer objektorientierten Programmiersprache (z.B. Java, C++, Python, etc.) umgesetzt. Im Praktikum wird besonderer Wert auf die Vermittlung von Projektorganisationstechniken, wie Versionsverwaltung (z.B. SVN, GIT, etc.) u.a. gelegt. Die Studierenden arbeiten in Entwicklerteams weitgehend selbstorganisiert.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Erfolgreicher Abschluss von “Softwaretechnik und Programmierparadigmen”, Programmiererfahrung. Ideal wären Vorkenntnisse über Batterien und/oder Elektrotechnik, eine Teilnahme ist aber auch ohne solche Vorkenntnisse problemlos möglich.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

unbenotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Prüfungselemente

Name Punkte Kategorie Dauer/Umfang
(Ergebnisprüfung) Abschlusspräsentation/ Mündliche Rücksprache 30 mündlich pro Person je 2 Minuten
(Ergebnisprüfung) Dokumentation über den selbstgeschriebenen Programmcode 40 schriftlich 5 - 8 Seiten
(Lernprozessevaluation) 3x Vorträge zum Projektfortschritt (Milestone Präsentation), je 10 Punkte 30 mündlich pro Person je 10 Minuten

Notenschlüssel

Ab insgesamt 50 Portfoliopunkten bestanden.

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Insgesamt können 100 Portfoliopunkte erreicht werden. Das Modul gilt als bestanden, wenn mindestens 50 Portfoliopunkte erreicht werden.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30.

Anmeldeformalitäten

Anmeldung zu Beginn des jeweiligen Semesters (Aushang / Ankündigung auf der Internetseite http://www.eet.tu-berlin.de/ beachten).

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben.

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Sonstiges

Das Modul ist verwendbar als Programmierpraktikum