#30470 / #1

Seit SS 2016

Deutsch

Forschungslabor Werkstofftechnik

12

Fleck, Claudia

benotet

Portfolioprüfung

Zugehörigkeit


Fakultät III

Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien

33341100 FG Werkstofftechnik

BSc, MSc und Diplom Werkstoffwissenschaften

Kontakt


EB 13

Fleck, Claudia

claudia.fleck@tu-berlin.de

PORD-Nr.ModultitelLPBenotungPrüfungsformPNr. (POS)Modulprüfung PORDModulprüfung PNr.
37190

Lernergebnisse

Die Studierenden: • haben ein weitergehendes Verständnis des Zusammenhangs von Werkstoffstruktur, Beanspruchung und Werkstoffverhalten, • besitzen die Fähigkeit, in einem Team von Naturwissenschaftlern und Ingenieuren zu forschen und mit den verschiedenen Gruppen in den Dialog zu treten, • verfügen über werkstoffwissenschaftliche Kenntnisse • können spezielle und komplexe Problemstellungen analysieren und lösen • haben die Fertigkeit, das erlernte Wissen auf technische Anwendungen übertragen zu können • haben die Fähigkeit zu Forschung und Entwicklung und zu Innovation. Die Veranstaltung vermittelt: 20 % Wissen & Verstehen, 30 % Analyse und Methodik, 20 % Recherche & Bewertung, 20 % Anwendung & Praxis, 10 % Soziale Kompetenz

Lehrinhalte

• Probenpräparation und mikrostrukturelle Charakterisierung • Struktur-Eigenschafts-Beziehungen von Materialien, mit besonderem Schwerpunkt auf die mechanischen Eigenschaften und dem Einfluss der Hierarchie • Anwendung moderner mikromechanischer Untersuchungsmethoden

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Forschungslabor WerkstofftechnikIVWS/SSKeine Angabe0

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Forschungslabor Werkstofftechnik (IV):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
240.0h(~8 LP)
Präsenzzeit15.016.0h240.0h

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
120.0h(~4 LP)
Bericht1.060.0h60.0h
Vor- und Nachbereitung15.04.0h60.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 360.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 12 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

In einem Seminarteil erarbeiten sich die Studierenden die notwendigen werkstoffwissenschaftlichen Grundlagen. Im praktischen Hauptteil werden moderne Methoden der Werkstoffanalytik und Eigenschaftscharakterisierung durch Mitarbeit in aktuellen Forschungsarbeiten erlernt und angewendet. Durch die Kombination der Recherche des Kenntnisstandes im Seminarteil und die Durchführung, Protokollierung und Auswertung der werkstoffwissenschaftlichen Untersuchungen im praktischen Teil erlernen die Studierenden wissenschaftliches Arbeiten und werden in aktuelle Fragestellungen der werkstoffwissenschaftlichen Forschung eingeführt.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Kenntnisse in den Grundlagen der Werkstoffwissenschaften oder Werkstoffkunde

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

NamePunkteKategorieDauer/Umfang
Laborarbeit20mündlichKeine Angabe
Bericht80praktischKeine Angabe

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
90.085.080.075.070.066.062.058.054.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Portfolioprüfung - Benotung nach Schema 2 Fakultät III: maximal 100 Pkt.: die Modulnote wird bestimmt aus der Bewertung der Laborarbeit (20 %) und des Berichts der wissenschaftlichen Arbeit (80 %).

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Winter- und Sommersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 6.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung der Portfolioprüfung erfolgt, falls möglich, elektronisch über Qispos, falls dies nicht möglich ist, im Prüfungsamt. Die Anmeldung muss bis einen Werktag vor Erbringen der ersten Teilleistung erfolgen.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Literatur

Empfohlene Literatur
Informationen zu veranstaltungsbegleitender Literatur werden in der Lehrveranstaltung gegeben.

Zugeordnete Studiengänge


Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Studiengang / StuPOStuPOsVerwendungenErste VerwendungLetzte Verwendung
Werkstoffwissenschaften (M. Sc.)114SS 2016WiSe 2022/23
Masterstudiengang Werkstoffwissenschaften (WPf. in den Vertiefungsrichtungen A2, B3, B4, B5); Masterstudiengänge Chemie, Physik, Physikalische Ingenieurwissenschaften, Maschinenbau, Verkehrswesen, Wirtschaftsingenieurwesen (Wahl oder Wahlpflicht)

Sonstiges

Keine Angabe