Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Spezielle Lebensmittelbiotechnologie

6

Deutsch

#30177 / #4

Seit SS 2017

Fakultät III

FG 1

Institut für Lebensmitteltechnologie und Chemie

33321400 FG Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik

Rauh, Cornelia

Uhlig, Sophie

cornelia.rauh@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
12930 29512 Spezielle Lebensmittelbiotechnologie

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen: • Wissen über produktspezifische biotechnologische Produktionsprozesse erlangen • ein Verständnis der Biosynthese potentieller Lebensmittelbestandteile und Anwendung biotechnologischer und prozesstechnischer Methoden für die jeweiligen Produktionsverfahren besitzen • grundlegende biotechnologische Arbeitstechniken anwenden können Die Veranstaltung vermittelt: 20% Wissen & Verstehen 20% Analyse & Methodik 20 % Entwicklung & Design 40% Anwendung & Praxis

Lehrinhalte

• biotechnische Produktionssysteme (Mikroorganismen, Pflanzenzellkulturen, tierische Zellsysteme, Algen, Enzyme) • produktspezifische Produktionsprozesse (bioaktive Zellmetabolite, Aromen, Vitamine, organische Säuren, Biopolymere) • Anwendungspotenzial von Enzymen in der Lebensmittelindustrie • Induktion bioaktiver Primär- und Sekundärmetabolite in Zellsystemen • Verwertung von Abfall- und Nebenprodukten der Lebensmittelproduktion, Bioraffinerien

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Spezielle Lebensmittelbiotechnologie IV SS Deutsch 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Spezielle Lebensmittelbiotechnologie (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 5.0h 75.0h
Vorbereitung der Prüfungsleistung 1.0 45.0h 45.0h
180.0h(~6 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die Vermittlung von Lehrinhalten erfolgt im Rahmen einer integrierten Lehrveranstaltung.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Keine Angabe

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Mündliche Prüfung

Sprache

Deutsch

Dauer/Umfang

Mündliche Prüfungen (§ 43) - Die Prüfungsdauer beträgt je Kandidatin oder je Kandidat mindestens 20 Minuten, maximal 60 Minuten.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung erfolgt über das Onlineportal QISPOS ggf. im Prüfungsamt.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Heiss R. 2003. Lebensmitteltechnologie: Biotechnologische, chemische, mechanische und thermische Verfahren der Lebensmittelverarbeitung. Springer
Kunz B. 2006. Grundlagen der Lebensmittelbiotechnologie. Behr
Schuchmann H, Schuchmann H. 2005. Lebensmittelverfahrenstechnik: Rohstoffe, Prozesse, Produkte. Wiley-VCH

Zugeordnete Studiengänge

Diese Modulversion wird auf folgenden Modullisten verwendet (alte Studiengangsabbildung):

Verwendungen (13)
Studiengänge: 1 Stupos: 2 Erstes Semester: SS 2017 Letztes Semester: WS 2021/22

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Das Modul ist Wahlpflichtbestandteil des Masterstudiengangs „Lebensmitteltechnologie“.

Sonstiges

Aus sicherheitstechnischen Gründen ist die Teilnehmerzahl des praktisches Teils auf 15 Studierende beschränkt.