Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Labor zum Energieseminar

4 LP

Deutsch

#30078 / #1

Seit SS 2014

Fakultät III

KT 2

Institut für Energietechnik

33371300 FG Maschinen- und Energieanlagentechnik

Ziegler, Felix

Keine Angabe

felix.ziegler@tu-berlin.de

Keine Angabe

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
11260 14706 Labor zum Energieseminar

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen: - teamorientierte Lösungsmethoden ingenieurwissenschaftlicher Probleme kennen, - in selbstverantwortlicher und teamorientierter Gruppenarbeit praxisorientierte Planungspro- zesse aus dem Energie- und Umweltbereich durchführen können, - planerisches Denken aufweisen und Einblicke in verschiedene Energietechniken und in deren Wechselwirkung mit gesellschaftlichen Kontexten haben, - technische und gesellschaftliche Aspekte anhand von Energiekonzepten, Nutzungsanalysen und Simulationen, - Experimente planen und durchführen können sowie die Versuchsergebnisse interpretieren und daraus geeignete Schlüsse ziehen können, - einfache Messmethoden für thermophysikalische Größen und Phasengleichgewichtsdaten anwenden können. Die Veranstaltung vermittelt: 20 % Wissen & Verstehen, 20 % Analyse & Methodik, 40 % Rechere & Bewertung, 20 % Anwendung & Praxis

Lehrinhalte

Planung und der Herstellung von Kleinstanlagen und Modellen aus dem Bereich Energie und Umwelt (z. B. Solar- und Biogasanlagen, Windkraftanlagen, Maßnahmen der Energieeinspa- rung)

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Labor zum Energieseminar PR 0330 L 180 WS Keine Angabe 4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Labor zum Energieseminar (PR):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Schriftliche Ausarbeitung des Referats 1.0 20.0h 20.0h
Vorbereitung des Referats und einzelner Sitzungen 1.0 40.0h 40.0h
120.0h(~4 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 120.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 4 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die detaillierte Struktur und der Verlauf des Projektes wird gemeinsam erarbeitet. Die Studierenden arbeiten sich selbständig und mit Unterstützung durch Tutorinnen und Tutoren in grundlegende The- men ein und präsentieren dies in Form von Referaten. Die Herstellung von Kleinstanlagen und Model- len erfolgt in Gruppenarbeit.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen

keine

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Prüfungselemente

Name Kategorie Dauer/Umfang
Dokumentation 30 Keine Angabe
Formale Aspekte 10 Keine Angabe
Laborvorbereitung, -durchführung und -nachbereitung 40 Keine Angabe
Referat 20 Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Benotung gemäß Schema 2 der Fakultät III, siehe Anhang des Modulkataloges. Nach individueller Absprache sind gewisse Anpassungen möglich.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung der Portfolioprüfung erfolgt im Prüfungsamt. Die Anmeldung muss bis einen Werktag vor Erbringen der ersten Teilleistung erfolgen. Weitere Hinweise des Fachgebietes zu den Projekten und Anmeldeformalitäten können am Fach- gebiet eingesehen werden.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
wird zu Beginn der Veranstaltung gemeinsam geklärt

Modulprüfer

Prüfungsberechtigte Personen im WS 2019/20: 1

Name
Herr Felix Ziegler

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    Sonstiges

    Im Rahmen dieses Moduls werden verschiedene Methodiken der interdisziplinären Verständigung eingesetzt, da Studierende verschiedenster Studiengänge (Energie- und Prozesstechnik, Land- schafts- und Regionalplanung, Technischer Umweltschutz, Erziehungswissenschaften, Soziologie) teilnehmen. Teilnehmerzahlen: 2 bis 3 Projekte je Semester à 20 Studierende.