Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Molekülchemie der Hauptgruppenelemente

4 LP

Deutsch

#20379 / #3

Seit SS 2014

Fakultät II

C 2

Institut für Chemie

Keine Angabe

Drieß, Matthias

Benzin, Claudia

claudia.benzin@tu-berlin.de

Keine Angabe

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
11570 29240 Molekülchemie der Hauptgruppenelemente

Lernergebnisse

Die Studierenden erlernen die Grundlagen der Hauptgruppenelement-Chemie, d.h. sie kennen die Ordnung im Periodensystem der Elemente, verstehen grundlegende Konzepte von Struktur-Eigenschaftsbeziehungen der Hauptgruppenelemente, benennen die Darstellungsmethoden und Strukturen von Hauptgruppenelementen und ausgewählter Verbindungsklassen, sie diskutieren ausgewählte Reaktionen der Elemente und ihrer Verbindungen und kennen die Bedeutung der Hauptgruppenelemente in Laboratorium, Technik und Umwelt Die Veranstaltung vermittelt überwiegend: Fachkompetenz 70% Methodenkompetenz 20% Systemkompetenz 5% Sozialkompetenz 5%

Lehrinhalte

Elementstrukturen und Struktur-Eigenschaftsbeziehungen bei Hauptgruppenelementen: Von den Metallen über Halbmetalle zu Nichtmetallen; Zintl-Klemm-Busmann Konzept; Synthese, Struktur und Reaktivität von ausgewählten Stoffklassen: Wasserstoffverbindungen, Halogenide, Oxide/Sulfide, Oxohalogenide, Oxosäuren, Nitride/Phosphide, Carbide, und Einführung in die Metallorganische Verbindungen (Hauptgruppenmetall-Kohlenstoffverbindungen); Anorganische Polymere

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Anorganische Chemie I: Hauptgruppenchemie SEM 0235 L 213 SS Deutsch 1
Anorganische Chemie I: Hauptgruppenchemie VL 0235 L 212 SS Deutsch 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Anorganische Chemie I: Hauptgruppenchemie (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 1.0h 15.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 1.0h 15.0h
30.0h(~1 LP)

Anorganische Chemie I: Hauptgruppenchemie (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 3.0h 45.0h
75.0h(~3 LP)

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Prüfungsvorbereitung 1.0 15.0h 15.0h
15.0h(~1 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 120.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 4 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesung: Vermittlung des Stoffes durch Referat der Dozentin bzw. des Dozenten Seminar: Vertiefung des Stoffes durch Beispiele und Übungsaufgaben

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen

keine

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Schriftliche Prüfung

Sprache:

Deutsch

Dauer/Umfang:

Keine Angabe

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Anmeldung zur Modulabschlussprüfung und Verwaltung der Prüfungsergebnisse erfolgen durch das Online-Anmeldesystem QISPOS oder das Referat Prüfungen.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Arnold Hollemann, Nils Wiberg, Egon Wiberg : Lehrbuch der anorganischen Chemie, W. de Gruyter, Berlin 2007 (8. Aufl.), ISBN 3-13-484308-0
Catherine E. Housecroft, Edwin C. Constable, Chemistry, Pearson Prentice Hall, Harlow 2006, ISBN 0-13-127567-4
Erwin Riedel: Allgemeine und Anorganische Chemie, W. de Gruyter, Berlin 2008 (9. Aufl.), ISBN 978-3-11-020277-9

Modulprüfer

Prüfungsberechtigte Personen im WS 2019/20: 2

Name
Herr Matthias Drieß
Herr Arne Thomas

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Pflichtmodul für die Bachelor-Studiengänge Chemie und Chemieingenieurwesen, und Pflichtveranstaltung für den Studiengang Lebensmittelchemie (Staatsexamen).

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    Pflichtmodul für die Bachelor-Studiengänge Chemie und Chemieingenieurwesen, und Pflichtveranstaltung für den Studiengang Lebensmittelchemie (Staatsexamen).

    Sonstiges

    Keine Angabe