Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Kristallzüchtung II - Methoden und Anwendungen

3

Deutsch

#20362 / #1

Seit SS 2014

Fakultät II

C 2

Keine Angabe

Keine Angabe

Bickermann, Matthias

Rahmel, Andrea

bickermann@ikz-berlin.de

Keine Angabe

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
12750 28010 Kristallzüchtung II - Methoden und Anwendungen

Lernergebnisse

Die Studierenden verfügen über die erforderlichen interdisziplinären Grundlagen zu Kristallzüchtung und Kristallwachstum und kennen Material- und Anwendungsbeispiele. Die Veranstaltung vermittelt überwiegend: Fachkompetenz 40% Methodenkompetenz 40% Systemkompetenz 15% Soziale Kompetenz 5%

Lehrinhalte

Herstellung und Anwendungsgebiete wichtiger einkristalliner Materialien, Korrelation zwischen Züchtungsprozess und Materialeigenschaften. Herstellung von Silicium-Einkristallen und klassischen Verbindungshalbleitern (GaAs, InP) aus der Schmelze, Herstellung von SiC- und AlN-Kristallen aus der Gasphase, Gasphasenepitaxie (MOCVD, MBE), Schmelz- und Lösungszüchtung von Oxidkristallen; materialspezifische Anwendungsgebiete und deren Anforderungen an die Kristallqualität.

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Kristallzüchtung II - Methoden und Anwendungen IV 0235 L 709 WS Deutsch 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Kristallzüchtung II - Methoden und Anwendungen (IV):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
90.0h(~3 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 90.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 3 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Im ersten Teil erfolgt die Vermittlung des Stoffes durch Frontalunterricht. Anschließend erarbeiten und präsentieren die Studierenden einen Vortrag und führen am Leibniz-Institut für Kristallzüchtung einen Kristallzüchtungsversuch durch.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

keine

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Mündliche Prüfung

Sprache

Deutsch

Dauer/Umfang

Keine Angabe

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Wintersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Modulprüfung erfolgt über die zentrale Online-Prüfungsverwaltung.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
G. Dhanaraj, K. Byrappa, V. Prasad, M. Dudley (Eds.), Springer Handbook of Crystal Growth, Springer-Verlag 2010, DOI 10.1007/978-3-540-74761-1

Zugeordnete Studiengänge

Diese Modulversion wird auf folgenden Modullisten verwendet (alte Studiengangsabbildung):

Verwendungen (42)
Studiengänge: 1 Stupos: 1 Erstes Semester: WS 2014/15 Letztes Semester: WS 2021/22
Wahlpflichtmodul für die Vertiefungsfächer „Materialwissenschaftliche Chemie", oder „Technische Chemie" im Master-Studiengang Chemie. Wahlmodul für andere Studiengänge, vor allem für die Masterstudiengänge Materialwissenschaften und anwendungsorientierte Physik.

Sonstiges

Als Studienleistung müssen ein Vortrag und das Praktikum erfolgreich absolviert werden