Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Vertiefung Historische Urbanistik II

9 LP

Deutsch

#10597 / #2

Seit WS 2015/16

Fakultät I

HBS 6

Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik

31321600 FG Neuere und Neueste Geschichte, Stadtgeschichte

Thorau, Dagmar

Keine Angabe

dagmar.thorau@tu-berlin.de

Keine Angabe

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
30830 34344 Vertiefung Historische Urbanistik II

Lernergebnisse

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, - ihre Kenntnisse im Bereich der Historischen Urbanistik in jeweils individuell gewählten Schwerpunktbereichen selbstständig zu vertiefen; - verschiedene methodische Zugänge der Stadtforschung zu benennen und autonom anzuwenden; - ausgewählte Felder sowie Disziplinen der Stadtforschung kritisch und wissenschaftlich fundiert zu reflektieren; - ihr selbst gewähltes Qualifikationsprofil in der Stadtforschung eigenständig weiterzuentwickeln und im Sinne unterschiedlicher disziplinärer wie interdisziplinärer Perspektiven auf das Forschungsfeld „Stadt“ auszubauen; - mit VertreterInnen unterschiedlicher Zugänge der Stadtforschung in Theorie und Praxis aktiv in einen fruchtbaren Austausch zu treten.

Lehrinhalte

Das Modul vertieft die Kenntnisse der Studierenden im Bereich der Historischen Urbanistik sowie der ihr verwandten Wissenschaftsfelder. Aus dem Angebot aller Berliner Universitäten können Lehrveranstaltungen gewählt werden, anhand exemplarischer, vertiefender Anwendungen und problemorientierter Fragestellungen zum Forschungsfeld „Stadt“ bzw. auch durch Überblicksdarstellungen zu stadtspezifischen Themenfeldern, die kritische, wissenschaftliche Reflexionsfähigkeit der Studierenden trainieren und mit Methoden, Fragestellungen, Forschungsansätzen der jeweiligen Disziplin – in erster Linie Geschichte, Architektur, Kulturwissenschaft, Kunst- und Literaturwissenschaft, Stadtplanung, Soziologie – vertraut machen bzw. sie vertiefen.

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Wechselnde LV aus der HISTU HS WS/SS Deutsch/Englisch 2
Wechselnde LV aus der HISTU VL WS/SS Deutsch/Englisch 2
Wechselnde LV aus der HISTU SEM WS/SS Deutsch/Englisch 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Wechselnde LV aus der HISTU (HS):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
90.0h (~3 LP)

Wechselnde LV aus der HISTU (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
90.0h (~3 LP)

Wechselnde LV aus der HISTU (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
90.0h (~3 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 270.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 9 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Es sollen 3 Lehrveranstaltungen aus dem Angebot der HISTU oder verwandten Fächern nach Maßgabe des oder der Modulverantwortlichen gewählt werden. Seminar, Vorlesung, Hauptseminar, Übung, Projektseminar Beschreibung siehe AllgStuPO § 35

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

--

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Prüfungselemente

Name Kategorie Dauer/Umfang
10-15-seitige schriftliche Ausarbeitung oder eine vergleichbare Leistung (z.B. Projektpräsentation, schriftlicher Test im Umfang von 60 Minuten) 1 Keine Angabe
Protokoll, ein Kurzreferat/mündlicher Beitrag, ein schriftlicher Test im Umfang von 30 Minuten oder eine vergleichbare Leistung 1 Keine Angabe
Protokoll, ein Kurzreferat/mündlicher Beitrag, ein schriftlicher Test im Umfang von 30 Minuten oder eine vergleichbare Leistung 1 Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Nach Absprache mit den Lehrenden sind drei Leistung zu erbringen: - In einer Lehrveranstaltung eine 10-15-seitige schriftliche Ausarbeitung oder eine vergleichbare Leistung (z.B. Projektpräsentation, schriftlicher Test im Umfang von 60 Minuten) - In den anderen Lehrveranstaltungen ein Protokoll, ein Kurzreferat/mündlicher Beitrag, ein schriftlicher Test im Umfang von 30 Minuten oder eine vergleichbare Leistung. Die Gewichtung ist 1 : 1 : 1. Mit jedem Prüfungselement können maximal 100 Punkte erzielt werden. Die jeweils erzielten Punkte werden mit dem jeweiligen Gewichtungsfaktor multipliziert, addiert und durch die Summe der Gewichtungsfaktoren dividiert. Das Ergebnis weist die in der Modulprüfung erreichte Gesamtpunktezahl aus. Die Benotung erfolgt nach dem gemeinsamen Notenschlüssel der Fakultät I: Ab Punkte Note 90 1,0 (sehr gut) 85 1,3 (sehr gut) 80 1,7 (gut) 76 2,0 (gut) 72 2,3 (gut) 67 2,7 (befriedigend) 63 3,0 (befriedigend) 59 3,3 (befriedigend) 54 3,7 (ausreichend) 50 4,0 (ausreichend) 0 5,0 (ungenügend) Für die Note 4,0 (ausreichend) muss die Gesamtpunktezahl mindestens 50 betragen.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in 2 Semestern abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Freien Wahl erfolgt einmalig per Vordruck im Prüfungsamt beim zuständigen Prüfungsteam.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Siehe aktuelles Vorlesungsverzeichnis

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul findet in keinem Studiengang Verwendung.

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Freie Wahl aller geisteswissenschaftlichen Masterstudiengänge

Sonstiges

Keine Angabe