Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Öffentlicher Raum und Stadtkultur

12 LP

Deutsch

#10574 / #2

SS 2019 - SS 2019

Fakultät I

HBS 6

Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik

31321600 FG Neuere und Neueste Geschichte, Stadtgeschichte

Thorau, Dagmar

Keine Angabe

dagmar.thorau@tu-berlin.de

Keine Angabe

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
4120 33086 Öffentlicher Raum und Stadtkultur

Lernergebnisse

Das Modul dient dem Erwerb von Überblickswissen zur Genese, Vielfalt und Lesbarkeit heutiger städtischer Räume. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, - die gegenwärtige Stadt als Palimpsest ihrer Stadtentwicklungsperioden zu entschlüsseln. - in historischer Perspektive und mit vergleichendem Blick auch auf außereuropäische Städte Raumvielfalt und Raumqualitäten europäischer Städte zu identifizieren. - die Interdependenzen zwischen Strukturen und Qualitäten öffentlicher Räume und den Optionen und Formen öffentlichen Handelns zu analysieren. - räumliche Dimensionen eines jeweils spezifischen Stadtentwicklungsprozesses zu erfassen und im Hinblick auf gegenwarts- wie zukunftsrelevante Entscheidungen zu untersuchen. - qualitative Transformationsprozesse städtischer Räume in diachroner Perspektive vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Transformationsprozesse zu deuten. - Inklusion und Exklusion in städtischen Räumen vor dem Hintergrund epochenspezifischer Machtkonstellationen und Deutungshoheiten als politische, gesellschaftliche und soziale Konstruktionen zu interpretieren. - die Relevanz der Geschlechterdifferenz für die Strukturierung gesellschaftlicher Wirklichkeit zu erörtern und im Hinblick auf Prozesse gesellschaftlichen Wandels zu reflektieren. - Primärquellen und Forschungspositionen sowohl im Plenum als auch in Kleingruppen differenziert zu diskutieren und im Kontext der jeweiligen Themenschwerpunkte fundiert zu interpretieren. - unterschiedliche Quellengattungen und Positionen der Sekundärliteratur kritisch zu bewerten. - sich kritisch mit unterschiedlichen Forschungspositionen auseinanderzusetzen und eigene Positionen zu entwickeln. - eigene analytische und konzeptionelle Fähigkeiten auszubauen. - eigenständig fachwissenschaftliche Positionen und thematische Zusammenhänge zu erarbeiten und reflektiert darzustellen. - Kurzreferate und Präsentationen sachgerecht zu gestalten. - Hausarbeiten eigenständig anzufertigen.

Lehrinhalte

Das Modul vermittelt grundlegendes Wissen zur Entwicklung der Stadt und zur Gestaltung der Qualität städtischer Lebensräume in der Vormoderne und Moderne Europas. In einer Vorlesung und zwei exemplarischen Lehreinheiten werden anhand ausgewählter Entwicklungsdimensionen, Gestaltungsformen und Problemfelder der Stadt Kenntnisse zu den Analyseverfahren räumlich gebundener Prozesse öffentlichen Handelns in der Stadt und vertiefte Einsichten in die Komplexität der gegenwärtigen Situation europäischer Stadtgesellschaften vermittelt. Insbesondere die Veränderungspotentiale im städtischen Raum können anhand von konkreten Raumbezügen aufgearbeitet werden, angefangen von der Agora, dem Versammlungsplatz der Demokratie in der griechischen Polis, bis zur städtischen Flaniermeile des bürgerlichen Boulevards, dem Ort der Verheißung von Konsumegalität.

Modulbestandteile

Wahlpflicht:

Aus den folgenden Veranstaltungen muss/müssen 1 Veranstaltung(en) abgeschlossen werden.

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Inklusion und Exklusion UE WS Deutsch 2
Orte des Heiligen: Religion und Kirche in der europäischen Stadt SEM WS Deutsch 2
Stadtraum und Geschlechterrollen UE WS Deutsch 2

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Gebauter, gelebter und gedachter Raum: Probleme der Stadtentwicklung gestern und heute VL WS Deutsch 2
Metropolen-Kultur: Zeit-, Zeichen- und Handlungsstrukturen in Großstädten des 19. / 20. Jahrhunderts SEM WS Deutsch 2
Migration, Alltagskultur und Raummuster in Großstädten SEM WS Deutsch 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Gebauter, gelebter und gedachter Raum: Probleme der Stadtentwicklung gestern und heute (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h(~2 LP)

Inklusion und Exklusion (UE):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h(~2 LP)

Metropolen-Kultur: Zeit-, Zeichen- und Handlungsstrukturen in Großstädten des 19. / 20. Jahrhunderts (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h(~2 LP)

Migration, Alltagskultur und Raummuster in Großstädten (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h(~2 LP)

Orte des Heiligen: Religion und Kirche in der europäischen Stadt (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h(~2 LP)

Stadtraum und Geschlechterrollen (UE):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h(~2 LP)

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Modulprüfung 1.0 120.0h 120.0h
120.0h(~4 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 360.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 12 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesung, Seminare, Übungen Nähere Beschreibung siehe AllgStuPO § 35

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen

---

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Hausarbeit

Sprache:

Deutsch

Dauer/Umfang:

25 Seiten

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Modulprüfung erfolgt über das elektronische Anmeldesystem der TUB.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
ReproBerlin | Hardenbergstraße 7 | 10623 Berlin

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Literaturhinweise finden sich im aktuellen Vorlesungsverzeichnis, auf der Website der/des Lehrenden und/oder werden in den Lehrveranstaltungen bekannt gegeben.

Modulprüfer

Prüfungsberechtigte Personen im WS 2019/20: 12

Name
Herr Christoph Bernhardt
Frau Michael Bienert
Frau Ingeborg-Dorothee Brantz
Frau Zülfukar Cetin
Frau Felix Fugh
Frau Noa Ha
Frau Patrick Hege
Herr Stefan Höhne
Frau Avi Sharma
Frau Paul Sigel
Frau Julia Stegmann
Frau Dagmar Thorau

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Pflichtmodul im MA Historische Urbanistik

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

    Pflichtmodul im MA Historische Urbanistik

    Sonstiges

    Zur Prüfung: Hausarbeit (25 Seiten) Die Modulnote entspricht der Note für die Hausarbeit.