Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

BA AL-WP 1: Lebensgestaltung und Daseinsvorsorge: Ernährung

10 LP

Deutsch

#10018 / #2

Seit SS 2014

Fakultät I

MAR 1-1

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

31361700 FG Arbeitslehre/Haushalt, Fachdidaktik

Groth, Karin

Keine Angabe

karin.groth@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
7431 Fehler in der Verknüpfung: Nicht gefunden

Lernergebnisse

Die Studierenden - erwerben grundlegende und anwendungsorientierte Kompetenzen im Bereich Haushalt und der haushaltsbezogenen Bildung. - werden befähigt, ernährungsbedingte und andere Risiken im privaten Haushalt zu erkennen und zu problematisieren sowie Vorsorge zu treffen, um z. B. Erkrankungen vorzubeugen. - erfassen sowohl die eigene als auch die soziale Verantwortlichkeit in allen Bereichen der Lebensgestaltung. - entwickeln das Selbstkonzept einer Kultur des Zusammenlebens in Haushalt und Gesellschaft. Die Veranstaltung vermittelt überwiegend(vgl. Studienordnung §5 Abs. 1): Fachkompetenz X Systemkompetenz X Sozialkompetenz X

Lehrinhalte

Neben der Erwerbsarbeit sichert vor allen Dingen die Hausarbeit die individuelle Existenz. Durch die strukturelle Zunahme der (erwerbs)arbeitsfreien Zeiten, aber auch die Hinwendung zu einer gesundheitsbewussteren Lebensführung kommt der Hausarbeit einer besonderen Bedeutung zu. Die inhaltlichen Schwerpunkte des Moduls betreffen die theoretischen Grundlagen der Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft. Ebenso werden den grundlegenden Fragen der Interdependenz von Ernährungsformen/Ernährungsverhalten auf die Gesundheit und somit der Lebensgestaltung, aber auch der Daseinsvorsorge nachgegangen. Einen weiteren Schwerpunkt stellen die technisch-praktischen Grundlagen der Lebensmittelbe- und -verarbeitung dar. Beide Schwerpunkte berücksichtigen hygienische, toxikologische und ökologische Aspekte. In allen Veranstaltungen geht es um die Unterstützung der Entwicklung von lebensrelevanten Selbstkonzepten.

Modulbestandteile

Wahlpflicht:

Aus den folgenden Veranstaltungen müssen mindestens 1, maximal 0 Veranstaltungen abgeschlossen werden.

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Ernährungsformen und Ernährungsverhalten SEM 3136 L 214 SS Deutsch 2
Ernährungsökologie SEM 3136 L 243 WS Deutsch 2

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft VL 3136 L 219 WS/SS Deutsch 4
Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft UE WS/SS Deutsch 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
120.0h (~4 LP)

Ernährungsformen und Ernährungsverhalten (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h (~2 LP)

Ernährungsökologie (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h (~2 LP)

Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft (UE):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h (~2 LP)

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Prüfungsaufwand 1.0 60.0h 60.0h
60.0h (~2 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 300.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 10 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesungen, Übungen und Seminare

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme zu den Lehrveranstaltungen: a) obligatorisch: Der Besuch des Moduls setzt den Sicherheitsschein aus dem Modul AL –P1 (Technischpraktische Grundlagen der Arbeitslehre) voraus. Der Besuch der Wahlpflichtveranstaltungen setzt den Besuch der Pflichtveranstaltungen “Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft” voraus. Es muss eine Veranstaltung aus dem Wahlpflichtbereich studiert werden. b) wünschenswert: ---

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

1. Voraussetzung:
Modul 10013 (BA AL-P1: Technisch-praktische Grundlagen der Arbeitslehre) bestanden

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Mündliche Prüfung

Sprache:

Deutsch

Dauer/Umfang:

Keine Angabe

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in 2 Semestern abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 12.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldeformalitäten sind in der Prüfungsordnung geregelt.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben.

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul findet in keinem Studiengang Verwendung.

Sonstiges

Keine Angabe