Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Getränketechnologie

5

Deutsch/Englisch

#30128 / #2

Seit SS 2016

Fakultät III

GG 4

Institut für Lebensmitteltechnologie und Chemie

33321900 FG Brau- und Getränketechnologie

Methner, Frank-Jürgen

Keine Angabe

frank-juergen.methner@tu-berlin.de

Keine Angabe

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
15450 28273 Getränketechnologie

Lernergebnisse

Die Studierenden beherrschen mit Abschluss des Moduls: - Theoretische Grundlagen und Kenntnisse auf dem Gebiet der Herstellung und Verarbeitung von Weinen, Spirituosen, Likören und alkoholfreien Getränken (Erfrischungsgetränke, Säfte, Nektare, Wässer) - die Funktionsweise der Anlagen und Apparate im Bereich Getränketechnologie - Kenntnisse des rechtlichen Hintergrundes der diversen Getränkearten (MTVO, Fruchtsaft-VO, Leitsätze der Erfrischungsgetränke, Wein-VO, Spirituosen-VO etc.) - Kenntnisse von Inhaltsstoffen und wichtigen getränkespezifischen chemischen Zusammenhängen Die Veranstaltung vermittelt überwiegend: Fachkompetenz 40%, Methodenkompetenz 30%, Systemkompetenz 25%, Sozialkompetenz 5%

Lehrinhalte

Vorlesung Alkoholfreie Getränke: - Klassifizierung von AfG in Haupt-/ Untergruppen - Mineral-, Heil-, Quell- und Tafelwasser), Charakteristische Eigenschaften, Problemstoffe (Arsen, Uran, Abbauprodukte von Pestizide u.a.) - Marktentwicklung der letzten Jahre, Newcomer auf dem Getränkemarkt - Getränkeinhaltssoffe bei der AfG-Produktion (Wasser, Zucker, Aromastoffe, Grundstoffe, Fruchtsäuren, „Kellerhilfsstoffe“: Gelatine, beta-Carotin, Ascorbinsäure, DMDC usw.) - Prinzipien der Herstellung: Saftgewinnung, Konzentratherstellung, Konservierungsmaßnahmen, Lagerung, Stabilisierung, Schönung von Säften - Rechtlicher Hintergrund: MTVO, Fruchtsaft-VO, Leitsätze für Erfrischungsgetränke, EU-Claims- VO, usw. - Prinzipien der Ausmischtechnik (volumetrische und gravimetrische Verfahren) - Kontrolle der Erfrischungsgetränke (optisch erkennbare Fehler, sensorische Mängel, mikrobiologische und chemisch/physikalische Schäden) Vorlesung Getränketechnologie I: - Anbau, Ernte und Zerkleinerung der Früchte bzw. der Getreidearten und Saft- bzw. Würze/Maischegewinnung mit oder ohne Enzymeinsatz, Maischebehandlung (Rotweinherstellung unter Nutzung der verschiedenen Verfahren der Farbgewinnung), Inhaltsstoffe des Weines, Keltern, Anstellen des Mostes, der Maische bzw. der Würze, 1. und 2. Abstich, Schönung - Ausbau des Weines in der Flasche und im Fass bzw. Reifung und Lagerung von Spirituosen - Sekt- und Perlweinherstellung - Mazeration, Digestion und Perkolation zur Aromagewinnung - theoretischen Grundlagen der Destillationen und der Reifungsmethoden bzw. chemische Vorgänge - Qualitätskontrolle und gesetzlichen Regelungen der einzelnen Getränke und Getränkearten - Herstellung von Fruchtweinen und die Alkoholgewinnung aus stärke- und inulinhaltigen Früchten - die Vielfalt der Spirituosen, deren Zutaten und deren verschiedenen Herstellungsprozesse

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS VZ
Alkoholfreie Getränke VL 0335 L 364 WS Deutsch 2
Getränketechnologie I VL 0335 L 295 / 0335 L 296 WS Deutsch 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Alkoholfreie Getränke (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 13.0 2.0h 26.0h
Vor-/Nachbereitung 13.0 1.0h 13.0h
Vorbereitung der Prüfungsleistung 1.0 25.0h 25.0h
64.0h(~3 LP)

Getränketechnologie I (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 1.0h 15.0h
Vorbereitung der Prüfungsleistung 1.0 30.0h 30.0h
75.0h(~3 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 139.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 5 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die Vorlesungen folgen einem festgelegten und den Teilnehmern vorher bekannt gegebenen thematischen Aufbau, der bei Bedarf unterbrochen wird, um theoretische Grundlagen vorzustellen und zu diskutieren.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Bachelor in Brau- und Getränkeindustrie, Biotechnologie oder verwandte Fachrichtungen

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte pro Element

Sprache

Deutsch/Englisch

Prüfungselemente

Name Gewicht Kategorie Dauer/Umfang
Schriftlicher Test (Wein + Spirituosen) 50 schriftlich 60
Multiple Choice-Test (AFG) 50 schriftlich 60

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
95.092.089.086.083.080.077.074.071.068.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Das Modul setzt sich aus zwei Teilmodulen zusammen.

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Wintersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Es ist keine Anmeldung für die Vorlesungen nötig. Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt im Prüfungsamt oder ggf. über QISPOS.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
pdf-Dateien auf ISIS

Literatur

Empfohlene Literatur
Alkoholfreie Getränke, Dr. Gunther Schumann
Frucht- und Gemüsesäfte, Ulrich Schobinger
Handbuch der Erfrischungsgetränke, Südzucker
Lexikon der Önologie, Dr. Ludwig Jakob, 1995, Verlag Meininger
Spirituosentechnologie, E. Kolb
Technologie des Weines – Handbuch der Getränketechnologie, Gerhard Troost, 1980 Verlag Eugen Ulmer
Trinkbranntweine und Liköre, H. Wüstenfeld, G. Haeseler
Wein – Die neue große Schule, Jens Priewe, 2001, Verlag Zabert Sandmann

Zugeordnete Studiengänge

Diese Modulversion wird auf folgenden Modullisten verwendet (alte Studiengangsabbildung):

Verwendungen (7)
Studiengänge: 1 Stupos: 1 Erstes Semester: SS 2016 Letztes Semester: SS 2019
Die Lehrveranstaltungen bilden die Grundlage für die Absolvierung des MSc Brauerei- /Getränketechnologie. Sie werden zusätzlich als Wahlfach für Diplom-Studiengänge Brauwesen und Lebensmitteltechnologie angeboten.

Sonstiges

Keine Angabe