#30378 / #1

WS 2014/15 - SS 2015

Deutsch

Grundlagen der Regelungstechnik für Bio-technologie und Chemieingenieurwesen (6 LP)

6

King, Rudibert

benotet

Schriftliche Prüfung

Zugehörigkeit


Fakultät III

Institut für Prozess und Verfahrenstechnik

33351600 FG Regelungstechnik

MSc Energie- und Verfahrenstechnik

Kontakt


ER 2-1

Knorn, Steffi

knorn@tu-berlin.de

PORD-Nr.ModultitelLPBenotungPrüfungsformPNr. (POS)Modulprüfung PORDModulprüfung PNr.
25918
34535

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen: • befähigt sein, Regelungen für bekannte Aufgabenstellungen und für ein vollkommen neues Produkt oder eine neue, bisher nicht betrachtete Anlagenvariante aufzustellen, • bestehende Systeme oder bereits implementierte Regelkreise unter Ausnutzung interdisziplinären Wissens analysieren und optimieren können, • die Fähigkeit in ”Systemen zu denken” beherrschen, • Kenntnisse über messtechnische Grundprinzipien haben und mit diesem Wissen nicht behandelte Messverfahren verstehen und ihre Verwendbarkeit, z. B. bezüglich Genauigkeit, Sensitivität, etc., beurteilen können, • mittels intensiver und eigener Beschäftigung mit dem Arbeitsfeld der Regelungstechnik Aufgaben lösen und aktuelle Fragestellungen aus den Anwendungsgebieten kritisch hinterfragen und verbessern können. Die Veranstaltung vermittelt: 40 % Wissen & Verstehen, 40 % Analyse & Methodik, 20 % Anwendung & Praxis

Lehrinhalte

Grundlagen der Mess- und Regelungstechnik: Regelungstechnik: Math. Modellierung von Systemen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen; Darstellung im Zustandsraum und Bildbereich; Analyse der Regelstrecke und des geschlossenen Regelkreises, Synthese von linearen Reglern mit unterschiedlich Verfahren (Auslegungsregeln für PID, direkte Vorgabe, usw.); Einführung mehrschleifige Regelkreise; praktische Umsetzung der gefundenen Regler. Messtechnik: Grundlegende Strukturen, Einheitensystem, ausgewählte Prinzipien, Fehlerbetrachtung, Grundmessgrößen (Druck, Temperatur, Füllstand, Durchfluss, etc.).

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Analytische Übung zu Grundlagen der Mess- und RegelungstechnikUE0339 L 108WSDeutsch2
Grundlagen der Mess- und RegelungstechnikVL0339 L 101WSDeutsch4

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Analytische Übung zu Grundlagen der Mess- und Regelungstechnik (UE):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
40.0h(~2 LP)
Präsenzzeit10.02.0h20.0h
Vor- und Nachbereitung10.02.0h20.0h

Grundlagen der Mess- und Regelungstechnik (VL):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
140.0h(~5 LP)
Präsenzzeit15.03.0h45.0h
Vorbereitung Klausur1.050.0h50.0h
Vor- und Nachbereitung15.03.0h45.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Es kommen Vorlesungen und analytische Übungen zum Einsatz. In den analytischen Übungen werden die Aufgaben mit Unterstützung des Lehrenden gelöst. Tutoren wirken bei der Rücksprache, bei Fragen und bei der Korrektur zu Hausaufgaben mit.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Der Besuch der mathematischen Module und der Module Energie-, Impuls- und Stofftransport und sich in einer Veranstaltung bereits mit Differentialgleichungen beschäftigt zu haben.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

1. Voraussetzung
Unbenotete Übungsschein zur Übung Grundlagen der Mess- und Regelungstechnik

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Schriftliche Prüfung

Sprache

Deutsch

Dauer/Umfang

Keine Angabe

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Wintersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Für die VL und UE sind keine Anmeldungen erforderlich. Die Anmeldung zur Modulprüfung erfolgt über QISPOS.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
Das Skript kann im Sekretariat P 2-1 gekauft werden.

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
unter ISIS 2

 

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben

Zugeordnete Studiengänge


Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Studiengang / StuPOStuPOsVerwendungenErste VerwendungLetzte Verwendung
Dieses Modul findet in keinem Studiengang Verwendung.

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Sonstiges

Die Studierenden nehmen an der 4 SWS umfassenden Vorlesung „Grundlagen der Mess- und Rege-lungstechnik“ teil, wobei für sie die Inhalte zur Wurzelortskurve, zu Frequenzbereichsverfahren und zum Abtasten von Signalen und die dazu gehörigen Übungen entfallen.