#10002 / #6

Seit WiSe 2020/21

Deutsch

Digitale Signalverarbeitung (MSc-AKT 1-1) / (MA-SK 17) / (MA-DC WP3-16) (Digitale Signalverarbeitung)

6

Weinzierl, Stefan

benotet

Portfolioprüfung

Zugehörigkeit


Fakultät I

Institut für Sprache und Kommunikation

31351200 FG Audiokommunikation (Audio Communication)

Prüfungsausschuss Fakultät I

Kontakt


EN 8

Keine Angabe

stefan.weinzierl@tu-berlin.de

Keine Angabe

PORD-Nr.ModultitelLPBenotungPrüfungsformPNr. (POS)Modulprüfung PORDModulprüfung PNr.
33392

Lernergebnisse

Nach dem erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden - Audiosignale mit Hilfe des Computer Algebra Systems MATLAB erzeugen und analysieren. - elementare Eigenschaften diskreter Systeme bestimmen. - das Verhalten diskreter Signale und Systeme im Zeitbereich und im Frequenzbereich analysieren. - dafür benötigte Transformationen (Fouriertransformation, z-Transformation) analytisch sowie numerisch unter Benutzung von MATLAB durchführen. - für Audio-Effekte und für die akustische Messtechnik wichtige Signalprozesse (Faltung, Schnelle Faltung, FFT, IFFT, STFFT) berechnen. - einfache digitale Filter (IIR, FIR) entwerfen.

Lehrinhalte

- Diskrete Signale und Systeme - Systemeigenschaften: Linearität, Zeitinvarianz, Kausalität, Stabilität - Diskrete Faltung - Zeitdiskrete Fouriertransformation - Amplitudengang, Phasengang, Gruppenlaufzeit - z-Transformation, Konvergenzbereich, Pol-Nullstellen-Darstellung - Inverse Filter, Minimalphasige Systeme - Digitale Fouriertransformation (DFT, FFT), Fensterung - Faltung im Frequenzbereich - Filterentwurf: Fenstermethode, IIR-Prototypen

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Einführung in die digitale SignalverarbeitungVLWSDeutsch2
Rechenübung digitale AudiosignalverarbeitungUEWSDeutsch2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Einführung in die digitale Signalverarbeitung (VL):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
60.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.02.0h30.0h

Rechenübung digitale Audiosignalverarbeitung (UE):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
60.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.02.0h30.0h

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
60.0h(~2 LP)
Portfolioprüfung15.04.0h60.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesung, Übung. Beschreibung siehe AllgStuPO § 35

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Obligatorisch: Für Studierende des MA Audiokommunikation und -technologie: Eine Beratung und Empfehlung durch eine/n Professor/in des Masterstudiengangs. Wünschenswert: Für Studierende des MA Sprache und Kommunikation / Studienschwerpunkt angewandte Kommunikations- und Sprachwissenschaft: Gute Kenntnisse der Höheren Mathematik

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte pro Element

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

NameGewichtKategorieDauer/Umfang
Aufgabenblätter1flexibel3 Stück
schriftlicher Test2schriftlich75 Min.

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
90.085.080.076.072.067.063.059.054.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

- Drei Aufgabenblätter (Gruppenarbeit) - Schriftlicher Test (75 Min.) Die Gewichtung ist 1 : 2. Mit jedem Prüfungselement können maximal 100 Punkte erzielt werden. Die erzielten Punkte werden mit dem jeweiligen Gewichtungsfaktor multipliziert, addiert und durch die Summe der Gewichtungsfaktoren dividiert. Das Ergebnis weist die in der Modulprüfung erreichte Gesamtpunktezahl aus. Für die Note 4,0 (ausreichend) muss die Gesamtpunktezahl mindestens 50 betragen.

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Wintersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Modulprüfung erfolgt über das elektronische Anmeldesystem der TU Berlin.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
http://www.ak.tu-berlin.de/

 

Literatur

Empfohlene Literatur
A.V. Oppenheim, R.W. Schafer, J.R. Buck: Zeitdiskrete Signalverarbeitung, 2. Aufl., Pearson, 2004

Zugeordnete Studiengänge


Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Studiengang / StuPOStuPOsVerwendungenErste VerwendungLetzte Verwendung
Audiokommunikation und -technologie (M. Sc.)15WiSe 2020/21WiSe 2022/23
Medieninformatik (M. Sc.)15WiSe 2020/21WiSe 2022/23
Medientechnik (Lehramt) (B. Sc.)420WiSe 2020/21WiSe 2022/23
Naturwissenschaften in der Informationsgesellschaft (B. Sc.)315WiSe 2020/21WiSe 2022/23
Sprache und Kommunikation (M. A.)15WiSe 2020/21WiSe 2022/23
- Wahlpflichtmodul im MSc Audiokommunikation und -technologie - Wahlpflichtmodul im Double Degree AKT / Sonology - Wahlpflichtmodul im MA Sprache und Kommunikation

Sonstiges

Teilnehmer*innenzahl: Die Teilnehmer*innenzahl von Studierenden des MA Sprache und Kommunikation ist auf 5 begrenzt.