#30338 / #2

SS 2015 - WiSe 2021/22

Deutsch

Angewandte Mikrobiologie und Genetik (9 LP)

9

Meyer, Vera

benotet

Portfolioprüfung

Zugehörigkeit


Fakultät III

Institut für Biotechnologie

33311400 FG Angewandte und Molekulare Mikrobiologie

BSc Biotechnologie

Kontakt


TIB 4/4-1

Jung, Sascha

vera.meyer@tu-berlin.de

Keine Angabe

PORD-Nr.ModultitelLPBenotungPrüfungsformPNr. (POS)Modulprüfung PORDModulprüfung PNr.
34760

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen • Grundlagen des mikrobiellen Stoffwechsels und der Energiegewinnung beherrschen und dieses Wis- sen in die Auslegung industrieller Prozesse einordnen können, • die Rolle der Mikroorganismen für eine Vielzahl von biotechnologischen Produktionsprozessen ken- nen, • die allgemeinen Grundlagen der klassischen und Molekulargenetik beherrschen, • die Fähigkeit besitzen, mikrobiologische und genetische Methoden für die Analyse und Planung ein- zusetzen, • ausgewählte mikrobielle Stoffumwandlungen im Labormaßstab eigenständig durchführen können. Die Veranstaltung vermittelt: 40% Wissen & Verstehen 20% Analyse & Methodik 20 % Entwicklung & Design 20 % Anwendung & Praxis

Lehrinhalte

Vorlesung Angewandte Mikrobiologie: Metabolism and product profiles (pyruvate oxidation under anaerobic conditions, ethanol production, lactic acid production, anaerobic respiration); production of antibiotics, proteins and enzymes, amino acids, vitamins and fatty acids, biopolymers and bioplastics; Biotransformation, leaching, microbial biodegradation, waste water management. Vorlesung Grundlagen der mikrobiellen Genetik: Structure and replication of genomes; gene expression and its regulation; protein targeting; genetic recombination; horizontal gene transfer (transformation, transduction and conjugation); viral genomes and infection; mutation of genes and genomes; genetic engineering: restriction and modification, mo-lecular cloning, shuttle vectors, expression vectors; DNA analysis tools etc. Praktikum Angewandte Mikrobiologie und Genetik: Neben klassischen genetischen Experimenten zur Neukombination des Erbguts (Konjugation bei Bakterien, Kreuzungsanalysen von Hefen und Pilzen) werden gentechnische Grundversuche mit Mikroorganismen (Sicherheitsstufe 1) durchgeführt: Hierzu gehören z.B. die Klonierung eines DNA Fragments in Bakterien (Techniken: Restriktionsanalyse, Gel-Elektrophorese, Ligation, Transformation, Plasmid-Isolation etc.) und die Produktion und der Nachweis einer rekombinanten Hefe (knock out eines Gens). Darüber hinaus werden ausgewählte mikrobielle Stoffproduktionen und -umwandlungen bearbeitet (z.B. Zitronensäureproduktion, Biotransformation, Aktive Trockenhefe, Leaching etc.).

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Angewandte MikrobiologieVL0335 L 049WSDeutsch/Englisch2
Angewandte Mikrobiologie und GenetikPR0335 L 004SSDeutsch4
Grundlagen der mikrobiellen GenetikVL0335 L 045WSDeutsch/Englisch2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Angewandte Mikrobiologie (VL):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
60.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.02.0h30.0h

Angewandte Mikrobiologie und Genetik (PR):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
120.0h(~4 LP)
Präsenzzeit15.04.0h60.0h
Vor-/Nachbereitung15.04.0h60.0h

Grundlagen der mikrobiellen Genetik (VL):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
60.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.02.0h30.0h

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
30.0h(~1 LP)
Vorbereitung der Prüfungsleistung3.010.0h30.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 270.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 9 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesung: Frontalvorlesung, sie folgt einem festgelegten und den Teilnehmern vorher bekannt gegebenen thematischen Aufbau, um theoretische Grundlagen vorzustellen und zu diskutieren. Querverweise zwischen den Kapiteln führen zu einem vertieften Verständnis der Lehrinhalte. Praktikum: Die Experimente werden von den Studierenden in Kleingruppen (in der Regel zu zwei Personen) durchgeführt. Auswertung, Protokollierung und Evaluierung der Experimente sind Voraussetzung für das erfolgreiche Bestehen des Kurses. Neben der direkten Betreuung durch wiss. Mitarbeiter werden Tutoren eingesetzt, die die Studierenden mit anleiten und betreuen, die Experimente vor- und nachbereiten, sowie Korrekturaufgaben wahrnehmen.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Grundlegende Kenntnisse der Module „Grundlagen der Mikrobiologie“ und „Biochemie I+II“

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

NamePunkteKategorieDauer/Umfang
VL Angewandte Mikrobiologie (Leistungskontrolle)30schriftlich80 min
VL Grundlagen der mikrobiellen Genetik (Leistungskontrolle)30schriftlich80 min
PR Angewandte Mikrobiologie und Genetik (Antestate, Testate etc.)20schriftlichKeine Angabe
PR Angewandte Mikrobiologie und Genetik (Laborarbeit, Ergebnissicherung etc.)20praktischKeine Angabe

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
90.085.080.075.070.066.062.058.054.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

(Benotung gemäß Schema 2 der Fakultät III, siehe Anhang des Modulkatalogs) Die Teilleistungen der beiden Vorlesungen „Angewandte Mikrobiologie“ und „Grundlagen der mikrobiellen Genetik“ gehen zu jeweils 30%, die Teilleistung des Praktikums „Angewandte Mikrobiologie und Genetik“ zu 40% in die Benotung ein.

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
2 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Winter- und Sommersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zum Modul erfolgt online im Wintersemester. Die Anmeldefrist zu den Portfolioprüfungen beginnt mit der ersten Veranstaltung des Moduls im Oktober und endet in der Regel am 30. November. Die Registrierung zum im Sommersemester stattfindenden Praktikum erfolgt bereits im Wintersemester auf der ISIS2 Website zu einer der beiden Vorlesungen. Die Fristen zur Registrierung werden rechtzeitig in der Vorlesung bekannt gegeben.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
Kauf der Skripte bei Semesterbeginn

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Literatur

Empfohlene Literatur
“Genetik”, Jochen Graw, Springer Verlag 2010
“iGenetics”, A molecular approach, Peter J. Russell, Pearson Education 2014
“Industrielle Mikrobiologie”, Hrsg. Sahm, Antranikian, Stahmann, Takors; Springer Verlag 2013
“Molecular Biology of the Gene“, Watson, Baker, Bell, Gann, Levine, Losick, Pearson Education & CSH Laboratory Press 2014
„Angewandte Mikrobiologie“, Hrsg. Antranikian; Springer Verlag 2006
„Brock: Biology of Microorganisms“, Hrsg. Brock; Pearson 2012
„Microbiology with diseases by taxonomy“, Hrsg. Baumann; Pearson 2012

Zugeordnete Studiengänge


Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Studiengang / StuPOStuPOsVerwendungenErste VerwendungLetzte Verwendung
Dieses Modul findet in keinem Studiengang Verwendung.

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Sonstiges

Keine Angabe