#60104 / #4

Seit SoSe 2021

Deutsch

Orientierungsstudio Landschaftsarchitektur

12

Kühn, Norbert

benotet

Portfolioprüfung

Zugehörigkeit


Fakultät VI

Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (ILaUP)

36351500 FG Landschaftsbau - Objektbau

Landschaftsarchitektur/Ökologie/Umweltplanung

Kontakt


KL-ZA

Keine Angabe

norbert.kuehn@tu-berlin.de

Keine Angabe

PORD-Nr.ModultitelLPBenotungPrüfungsformPNr. (POS)Modulprüfung PORDModulprüfung PNr.
38666

Lernergebnisse

Der ganzheitliche Zusammenhang von Wahrnehmung, Gestaltung, Darstellung wie aber auch der nachfolgende Gebrauch durch NutzerInnen bildet die Basis für Landschaftsarchitektur und landschaftsarchitektonisches Entwerfen. Die Vermittlung der Methoden, Strategien und Werkzeugen erfolgt deshalb durch die Einbettung in die Entwurfsprozesse des Orientierungsstudios Landschaftsarchitektur. Im Orientierungsstudio Landschaftsarchitektur erlernen die Studierenden theoretische und methodische Grundlagen des landschaftsarchitektonischen Entwerfens vom städtebaulich-freiraumplanerischen Kontext bis zum objektplanerischen Raumentwurf. Das Studio fördert die räumliche Vorstellungskraft sowie die Entwurfs-, Darstellungs- und Präsentationsfähigkeit unter Einbeziehung von Genderaspekten. Kreativitätstechniken helfen den Studierenden eigene Entwurfsideen zu entwickeln, die dann im Entwurfsprozess überprüft werden können. Ziel ist die Entwicklung von Kreativität, Intuition, Wahrnehmungs- und Vorstellungsvermögen. Das Modul trägt als Orientierungsprojekt zur individuellen studentischen Selbsteinschätzung bei. Das Modul vermittelt: 20% Fachkompetenz, 45% Methodenkompetenz, 15% Systemkompetenz, 20% Sozialkompetenz.

Lehrinhalte

Die Betreuung des Orientierungsstudios Landschaftsarchitektur ändert sich von Semester zu Semester und wird wechselnd wahrgenommen von den Professor_innen Undine Giseke, Norbert Kühn, Cordula Loidl-Reisch und Jürgen Weidinger. Orientierungsstudio Landschaftsarchitektur Die Studierenden beschäftigen sich mit städtebaulichen Raumsystemen und erarbeiten zu Grunde liegende Leitbilder und Freiraumtypologien. Die Rolle des Freiraums als Baustein räumlicher Ordnung wird untersucht. Auf Basis des erlangten Verständnisses über den städtebaulich-freiraumplanerischen Kontext setzt die methodische Entwurfsarbeit am Freiraum ein. Das Durchlaufen von Kreativitätstechniken und einer Übungsfolge zu Komposition und den wesentlichen Problemen des städtebaulichen bzw. objektplanerischen Raumentwurfs führt die Studierenden an die gestufte Entwurfsmethodik heran, die von der Bestandsaufnahme (z.B. Vermessen, Pflanzenbestimmen) und -bewertung, über die Analysephase zur Konzeptebene (Gestaltungs-, Funktions-, Erschließungs-, Bepflanzungskonzept, u. a. m.) reicht und über die Anfertigung von Arbeitsmodellen bis zur Erarbeitung eines Vorentwurfes samt Präsentationsmodell führt. Die Veranstaltung führt in grundlegende Techniken des gestalterischen Arbeitens ein. Die TeilnehmerInnen fertigen im Studio individuell bzw. in Kleingruppen Entwürfe an, sodass im Rahmen von Präsentationen mehrere Entwurfslösungen für einen Freiraum parallel diskutiert werden können, was die Diskussionsfähigkeit und den konstruktiven Umgang mit Kritik fördert. Durch das Kennenlernen von Ikonen aktueller Landschaftsarchitektur und jener des 20. Jahrhunderts wird die Unterschiedlichkeit möglicher Herangehensweisen an Landschaftsarchitektur sichtbar. Mehrtägige, meist 5-tägige Exkursionen führen zu gebauter Landschaftsarchitektur unterschiedlicher Typologien mit Anleitung zur Beobachtung von Nutzung und Nutzungsspuren.

Modulbestandteile

Wahlpflicht:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Orientierungsstudio LandschaftsarchitekturIVWS/SSKeine Angabe8

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Orientierungsstudio Landschaftsarchitektur (IV):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
360.0h(~12 LP)
Präsenzzeit15.08.0h120.0h
Selbstständige Projektbearbeitung inkl. Prüfung und Prüfungsvorbereitung15.016.0h240.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 360.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 12 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Im Orientierungsstudio Landschaftsarchitektur arbeiten die Studierenden individuell und in Kleingruppen an eigenen Entwürfen im Studio. Entwurfsgespräche mit den BetreuerInnen begleiten als Einzel- und Gruppengespräche die Entwurfsarbeit. Ergebnisse werden regelmäßig im Rahmen des Studios präsentiert und diskutiert. Anwenden von Kreativitätstechniken, Kompositions- und Gestaltungsübungen, Analyseverfahren zur Konzeptentwicklung, Modellbau- und Darstellungstechniken sowie Präsentationstechniken. Individuelle Referate zu Ikonen aktueller Landschaftsarchitektur und der des 20. Jh. Exkursion, an der jeder Studierende verpflichtet ist, mindestens im Umfang von zwei Tagen teilzunehmen. Die TeilnehmerInnen fertigen einen Reader (Broschüre) als Dokumentation ausgewählter Entwurfsbeiträge an.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Keine

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte pro Element

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

NameGewichtKategorieDauer/Umfang
Mündliches Prüfungselement: Rücksprache in Form von Konsultationen, Präsentationen, Tests und/oder Vorträgen oder Ähnliches (etwa 30 bis 90 Minuten)1mündlichca. 30 bis 90 Min
Praktisches Prüfungselement: Entwurf und/oder künstlerische Arbeit in Form von körperlichen, numerischen, textlichen und/oder visuellen Medien und Verfahren oder Ähnliches4praktischKeine Angabe

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
90.085.080.076.072.067.063.059.054.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Das Modul enthält Prüfungselemente wie: • der Projektbericht • die Projektvorstellung • der Beitrag der Studierenden zum Gesamtergebnis des Studienprojekts • Referate und textliche Beiträge • die Fähigkeit der Studierenden zum gemeinsamen, entwerferisch-wissenschaftlichen Arbeiten und ihrem Verständnis für das gesamte Projekt • die Qualität des Einsatzes der planerisch relevanten Soft Skills (Kommunikation, Moderation, Präsentation); • die entwerferischen Qualitäten und Fähigkeiten

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Wintersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30.

Anmeldeformalitäten

Einschreibung in Liste zu Beginn des Orientierungsstudios

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Literatur

Empfohlene Literatur
Abhängig von der jeweiligen Projektfragestellung;
Literatur zu den einzelnen Ikonen der Landschaftsarchitektur

Zugeordnete Studiengänge


Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Studiengang / StuPOStuPOsVerwendungenErste VerwendungLetzte Verwendung
Landschaftsarchitektur (B. Sc.)14SoSe 2021WiSe 2022/23

Sonstiges

Keine Angabe