#30346 / #6

Seit WS 2019/20

Deutsch

Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle (6 LP)

6

Meyer, Vera

benotet

Portfolioprüfung

Zugehörigkeit


Fakultät III

Institut für Biotechnologie

33311400 FG Angewandte und Molekulare Mikrobiologie

BSc Biotechnologie

Kontakt


TIB 4/4-1

Schmidt, Udo

vera.meyer@tu-berlin.de

Keine Angabe

PORD-Nr.ModultitelLPBenotungPrüfungsformPNr. (POS)Modulprüfung PORDModulprüfung PNr.
34909

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen: • Allgemeine Kenntnisse auf dem Gebiet der Lebensmittelmikrobiologie und Hygiene besitzen, • Kenntnisse zur Detektion und Vermeidung mikrobiologischer Kontaminationen in Lebensmittelbetrieben unter besonderer Berücksichtigung der Gegebenheiten in einer Brauerei besitzen, • die Fähigkeit besitzen, Problemstellungen beim Produktionsprozess zu analysieren und Lösungsmethoden zu entwickeln, • praxisnahe Methoden für Routineuntersuchungen im Betrieb als auch darüber hinaus gehende Bestimmungsmethoden zur genaueren Identifizierung von Mikroorganismen kennen und die Fähigkeit zur Entwicklung auf diesem Gebiet besitzen. Die Veranstaltung vermittelt: 40% Wissen & Verstehen 20% Analyse & Methodik 40 % Anwendung & Praxis

Lehrinhalte

Vorlesung Lebensmittelmikrobiologie und Hygiene: Mikrobielle Stoffwechselleistungen (Glycolyse, PPP, KDPG, Atmung etc.); Faktoren des mikrobiellen Lebensmittelverderbs; Haltbarmachung von Lebensmitteln; Tierische Lebensmittel (Milch, Fleisch, Fisch und deren Produkte, etc.); Pflanzliche Lebensmittel (Verderb einschließlich Phytopathologie, Herstellung und Modifizierung, etc.); Getränke (Verderb und Herstellung: Säfte, Erfrischungsgetränke, Bier, Wein, Sonstige); Darmmikrobiom und Ernährung, Functional Food, Lebensmittel und Gentechnik; Lebensmittelinfektionen und -vergiftungen; Lebensmittelhygiene/Betriebshygiene.   Praktikum Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle: Identifikation und Charakterisierung von brauereirelevanten Mikroorganismen (Bakterien, Hefen und Hyphenpilze) in Anstellhefe, Bottichbier, Flaschenbier, Würze und Grünmalz; Nachweismethoden zum Qualitätsmanagement ; Isolation von Mikroorganismen aus Proben; Anreicherungsverfahren, Selektion und Kultivierung über spezifische Nährböden; Charakterisierung durch biochemische Methoden und morphologische Bestimmung (gereinigte Flaschen, etc.); Identifizierung von bierschädlichen Mikroorganismen durch moderne molekularbiologische Methoden (z.B. PCR).

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Lebensmittelmikrobiologie und -hygieneVL0335 L 522SSDeutsch2
Mikrobiologische Betriebs- und QualitätskontrollePR0335 L 040WSDeutsch3

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene (VL):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
60.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.02.0h30.0h

Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle (PR):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
90.0h(~3 LP)
Präsenzzeit15.03.0h45.0h
Vor-/Nachbereitung15.03.0h45.0h

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
30.0h(~1 LP)
Vorbereitung der Prüfungsleistung3.010.0h30.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesung Lebensmittelmikrobiologie und Hygiene: Frontalvorlesung, wobei Querverweise zwischen den Kapiteln zu einem vertieften Verständnis der Lehrinhalte führen. Sie folgt einem festgelegten und den Teilnehmern vorher bekannt gegebenen thematischen Aufbau, der bei Bedarf unterbrochen wird, um theoretische Grundlagen vorzustellen und zu diskutieren.   Praktikum Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle: Das vorlesungsbegleitende mikrobiologisches Praktikum ist zugeschnitten auf Fragestellungen der mikrobiologischen Betriebs- und Qualitätskontrolle im Brauwesen. Hier werden pro- und eukaryotische Mikroorganismen durch bereits im Modul Grundlagen der Mikrobiologie erlernte mikrobiologische Bestimmungsmethoden detektiert und charakterisiert. Die Experimente im Praktikum Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle werden zu Beginn des Praktikums besprochen und von den Studierenden in Zweiergruppen durchgeführt, ausgewertet, protokolliert und evaluiert. Sie sind Voraussetzung für das jeweilige Teilnahmetestat. Dieser Kurs ist ein Praktikum mit eindeutig praktischer Tätigkeit. Unter direkter Betreuung von wiss. Assistenten werden Tutoren eingesetzt, die die Versuche vorbereiten und während der Durchführung die Studierenden mit anleiten und betreuen, die Experimente nachbereiten sowie Korrekturaufgaben mit bearbeiten.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Modul Mikrobiologie oder äquivalente Kenntnisse

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte insgesamt

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

NamePunkteKategorieDauer/Umfang
VL Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle (Leistungskontrolle)50schriftlich80 min
PR Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle (Antestate, Testate etc.)40schriftlichKeine Angabe
PR Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle (Ergebnissicherung etc.)10praktischKeine Angabe

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
90.085.080.075.070.066.062.058.054.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

(Benotung gemäß Schema 2 der Fakultät III, siehe Anhang des Modulkatalogs). Die Prüfungselemente der Vorlesung und des Praktikums gehen zu 50% in die Benotung ein.

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
2 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Winter- und Sommersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zum Modul erfolgt online im Sommersemester. Die Anmeldefrist zu den Portfolioprüfungen beginnt mit der ersten Veranstaltung des Moduls (VL Mikrobiologische Betriebs- und Qualitätskontrolle) und endet in der Regel am 30. November. Die Registrierung zum Praktikum erfolgt auf der ISIS Website zur Vorlesung. Die Fristen zur Registrierung werden rechtzeitig in der Vorlesung bekannt gegeben.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
Kauf des Praktikums-Skriptes zu Beginn des Wintersemesters: FG Angewandte und Molekulare Mikrobiologie

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
Handouts zur Vorlesung auf der zugehörigen ISIS-Seite

 

Literatur

Empfohlene Literatur
Annemüller, G., Manger, H.-J., Lietz, P.: Die Hefe in der Brauerei, VLB Fachbücher, 2014
Back, W.: Colour Atlas and Handbook of Beverage Biology, Verlag Hans Carl, 2006
Back, W.: Mikrobiologie der Lebensmittel, Band 5: Getränke, Behr´s Verlag, 2008
Bauman, R.W.: Microbiology with Diseases by Taxonomy, Pearson, 2016
Boulton, C., Quain, D.:Brewing Yeast and Fermentation, Blackwell Science, 2001
Heyse K.-U.: Praxishandbuch der Brauerei, Behr’s Verlag
Keweloh, H.: Mikroorganismen in Lebensmitteln, Pfanneberg, 2016
Krämer, J., Prange, A.: Lebensmittel-Mikrobiologie, Ulmer UTB, 2017
Madigan M.T., Martinko, J.M., Stahl, D.A., Clark, D.P.: Brock: Mikrobiologie kompakt, Pearson, 2015
Slonczewski, J.L., Foster, J.W.; Mikrobiologie – Eine Wissenschaft mit Zukunft, Springer Spektrum 2012
Weber, H.: Mikrobiologie der Lebensmittel, Band 1: Grundlagen, Behr´s Verlag, 2010

Zugeordnete Studiengänge


Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Studiengang / StuPOStuPOsVerwendungenErste VerwendungLetzte Verwendung
Brauerei- und Getränketechnologie (B. Sc.)16SoSe 2020WiSe 2022/23
Brauerei- und Getränketechnologie (Bachelor of Science)

Sonstiges

Die Zahl der Praktikumsplätze ist begrenzt und wird zu Beginn der Vorlesung bekannt gegeben.