Anzeigesprache

#10505 / #1

SS 2015 - SS 2015

Deutsch

Einführung in die Linguistik: Theorien und Methoden

12

Schwarz-Friesel, Monika

benotet

Portfolioprüfung

Zugehörigkeit


Fakultät I

Institut für Sprache und Kommunikation

31351800 FG Allgemeine Linguistik

Prüfungsausschuss Fakultät I

Kontakt


HBS 8

Hembd, Johanna Marieke

monika.schwarz-friesel@tu-berlin.de

Keine Angabe

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls • sind die Studierenden in der Lage, die zentralen Theorien und Modelle der Allgemeinen Linguistik zu benennen und in ihren Grundzügen darzustellen sowie deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu identifizieren, • sind die Studierenden in der Lage, die wesentlichen zeichentheoretischen Grundbegriffe zu definieren und auf Beispiele anzuwenden, • sind die Studierenden in der Lage, die strukturellen Eigenschaften natürlicher Sprachen in der einschlägigen Terminologie auf den Ebenen der Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik zu beschreiben, • können die Studierenden Zusammenhänge zwischen Sprache, Kultur und Technik aufzeigen und diese auf die verschiedenen Grundlagentheorien beziehen, • können die Studierenden die wissenschaftshistorischen Hintergründe moderner linguistischer Theorien darstellen, • sind die Studierenden in der Lage, die einschlägigen Hilfsmittel sprachwissenschaftlichen Arbeitens (Nachschlagewerke, Datenbanken usw.) anzuwenden, • können die Studierenden ihre eigenen, alltagstheoretischen Erklärungsmodelle kritisch reflexiv hinterfragen.

Lehrinhalte

• Theorien und Modelle der Allgemeinen Linguistik • Einführung in Zeichentheorien und Zeichensysteme • Wissenschaftshistorische Hintergründe der modernen Linguistik • Theorien zum Zusammenhang von Sprache, Kultur und Technik • Theorien auf den linguistischen Beschreibungsebenen Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Einführung in die Phonologie / Morphologie / SyntaxSEMWiSeDeutsch2
Einführung in die Semantik / PragmatikSEMWiSeDeutsch2
Grundlagen der LinguistikIVWiSeDeutsch2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Einführung in die Phonologie / Morphologie / Syntax (SEM):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
90.0h(~3 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.04.0h60.0h

Einführung in die Semantik / Pragmatik (SEM):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
90.0h(~3 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.04.0h60.0h

Grundlagen der Linguistik (IV):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
90.0h(~3 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.04.0h60.0h

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
90.0h(~3 LP)
Prüfungsvorbereitung1.090.0h90.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 360.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 12 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesung, Seminar, Übung Beschreibung siehe AllgStuPO § 35

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

a) Obligatorisch: ---- b) Wünschenswert: ---

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

NameKategorieDauer/Umfang
Klausur1Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Benotete schriftliche Modulprüfung: Klausur: 120 Minuten Die Klausur wird nicht benotet. Bei Nichtbestehen kann die Klausur einmal – in der vorlesungsfreien Zeit Februar bis April – wiederholt werden. Wird die Klausur ein zweites Mal nicht bestanden, ist das Modul im Wintersemester komplett zu wiederholen. Die bestandene Modulabschlussprüfung ist Zulassungsvoraussetzung für alle weiteren Module.

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Wintersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Freien Wahl erfolgt einmalig per Vordruck im Prüfungsamt beim zuständigen Prüfungsteam.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Literatur

Empfohlene Literatur
Literaturhinweise finden sich im aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul findet in keinem Studiengang Verwendung.

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

• Freie Wahl BA Kultur und Technik mit dem Kernfach Kunstwissenschaft, Philosophie oder WTG • Pflichtmodul im BA Kultur und Technik mit dem Kernfach Sprache und Kommunikation

Sonstiges

Dieses Modul kann nur von Studierenden der Studiengänge BA Kultur und Technik mit dem Kernfach Kunstwissenschaft, Philosophie oder WTG in der Freien Wahl besucht werden.