#30447 / #4

Seit WS 2015/16

Deutsch

Multiskalige Prozessmodellierung und -analyse

6

Rauh, Cornelia

benotet

Schriftliche Prüfung

Zugehörigkeit


Fakultät III

Institut für Lebensmitteltechnologie und Chemie

33321400 FG Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik

MSc Lebensmitteltechnologie

Kontakt


FG 1

McHardy, Christopher

cornelia.rauh@tu-berlin.de

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen: • mathematische Methoden der Prozessanalyse und -modellierung verstehen und anwenden können, • befähigt sein, Unterschiede in zur Verfügung stehenden Methoden zu erkennen und nach gegebenen Prozessparametern oder Zielgrößen auszuwählen, • die Fähigkeit zur Optimierung und Entwicklung von mathematischen Methoden besitzen, • Prozesse oder Teilprozesse mit Hilfe der erlernten Methoden verstehen, kontrollieren und bestenfalls vorhersagen können, • die Methoden programmtechnisch umsetzten und auf gezielte Problemstellungen hin einsetzten und gegebenenfalls modifizieren können. Die Veranstaltung vermittelt: 20% Wissen & Verstehen 40% Entwicklung & Design 40% Anwendung & Praxis

Lehrinhalte

Grundlagen der Modellierung, Lösungsverfahren für Differentialgleichungen, Reaktionskinetiken, Enzymkinetiken, Bilanzgleichungen, Principal Component Analysis, Dimensionslose Kennzahlen, einfache Strömungskonfigurationen, Erhaltungsgleichungen, Expert Systems, Fuzzy-Regelung, künstliche neuronale Netze, Matlab, Octave, Excel

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Multiskalige Prozessmodellierung und -analyseVLWiSeDeutsch2
Multiskalige Prozessmodellierung und -analyseUEWiSeDeutsch2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Multiskalige Prozessmodellierung und -analyse (VL):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
60.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.02.0h30.0h

Multiskalige Prozessmodellierung und -analyse (UE):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
75.0h(~3 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vor-/Nachbereitung15.03.0h45.0h

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
45.0h(~2 LP)
Vorbereitung der Prüfungsleistung1.045.0h45.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die Vermittlung von Lehrinhalten erfolgt durch eine Vorlesung und eine Übung. Übung mit Aufgaben zu Vorlesungsinhalten, auch in Kleingruppen. Die Lehrveranstaltung kann auf Wunsch der Studierenden in Englisch abgehalten werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

mathematische und ingenieurwissenschaftliche Grundkenntnisse erwünscht.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

1. Voraussetzung
Hausaufgabe Multiskalige Prozessmodellierung und -analyse

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Schriftliche Prüfung

Sprache

Deutsch

Dauer/Umfang

Keine Angabe

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Wintersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Für die Vorlesung ist keine Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung zur schriftlichen Prüfung erfolgt über die online-Prüfungsanmeldung. Die Anmeldung muss bis einen Werktag vor Erbringen der Leistung erfolgen.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
Vorlesungsfolien zum Download über in der Vorlesung bekannt gegebene Internetplattform

 

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben

Zugeordnete Studiengänge


Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Studiengang / StuPOStuPOsVerwendungenErste VerwendungLetzte Verwendung
Dieses Modul findet in keinem Studiengang Verwendung.
Das Modul ist Pflichtbestandteil des Masterstudiengangs „Lebensmitteltechnologie“.

Sonstiges

Keine Angabe