#61068 / #4

Seit SoSe 2022

Deutsch

Digital gestützte Bauaufnahme

9

Schulz-Brize, Thekla Inge

benotet

Portfolioprüfung

Zugehörigkeit


Fakultät VI

Institut für Architektur (IfA)

36382700 FG Historische Bauforschung

Historische Bauforschung und Denkmalpflege

Kontakt


A 58

Brenndörfer, Kristin

info@hbd.tu-berlin.de

PORD-Nr.ModultitelLPBenotungPrüfungsformPNr. (POS)Modulprüfung PORDModulprüfung PNr.
38588
42183

Lernergebnisse

Die Studierenden haben vertiefte Kenntnisse von den methodischen Arbeits- und Vorgehensweisen der verformungsgenauen digitalen Bauaufnahme. Sie sind in der Lage, mittels der tachymetrisch gestützten Bauaufnahme mit einem anschließenden ergänzenden Handaufmaß historisch relevante Bauwerke mit allen bautechnischen, baukonstruktiven Details, der Bauornamentik sowie eventuellen Bauphasen und Verformungen zu vermessen, zu erfassen und zu zeichnen. Die Studierenden verfügen über vertiefte Kenntnisse im Umgang mit Archivalien zu einem historischen Bauwerk. Sie sind in der Lage, Schrift- und Bildquellen wie Bauakten, Inventare, historische Pläne und andere Darstellungen sowie Fotos zu recherchieren, systematisch aufzunehmen, deren Inhalt mit Unterstützung einschlägiger Hilfsmittel zu erfassen und kritisch auszuwerten.

Lehrinhalte

Die theoretischen und praktischen Grundlagen der Geodäsie und der digital gestützten Bauaufnahme werden vermittelt, die Auswahl der Messmethoden wird daraufhin bei der Bearbeitung und Durchführung von Projekten eigenständig vorgenommen. In dem Jahrgangsprojekt werden digital gestützt unabhängige Messsyteme - Messpunkte, Messnetze, Polygonzüge und Nullebenen - als Voraussetzung einer denkmalgerechten Architekturvermessung eingerichtet, in einem dreidimensionalen Koordinatensystem werden Horizontal- und Vertikalwinkel, sowie die Entfernung des Zielpunktes zum Standpunkt ermittelt. In einem CAD-Programm werden die aufgenommenen Punkte als Vektordaten dargestellt und weiterbearbeitet. Sie bilden die Grundlage für die händische Nachverdichtung im Rahmen des verformungsgerechten Aufmaßes. Im Rahmen der Bauanalyse wird die relative Chronologie erarbeitet. Das Ergebnis wird in Bauphasenplänen und in Rekonstruktionsplänen anschaulich dargestellt. Überdies werden die untersuchten Bauten in ihren historischen und kulturellen Kontext eingeordnet. Die Archivforschung schließt an die Dokumentation und Baubeobachtung am Objekt an. Ausgehend von einer allgemeinen Einführung zu Vorgehensweisen, dem Umgang mit Primärquellen und den Möglichkeiten der Archivforschung wird am konkreten Objekt die systematische und gezielte Herangehensweise geübt. Dazu zählen das Recherchieren von Primärquellen, Leseübungen älterer Handschriften wie auch die Beschreibung historischer Pläne und ihre Klassifizierung in Entwurf und Baubestand bezogen auf das konkrete Bauwerk.

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
ArchivrechercheIVSSDeutsch1
Geodäsie für DenkmalpflegeIV3638 L 9117WS/SSDeutsch2
Relative BauphasenIVSSDeutsch1
TachymetrieIV3638 L 9116WS/SSDeutsch8

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Archivrecherche (IV):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
60.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.01.0h15.0h
Vor-/Nachbereitung15.03.0h45.0h

Geodäsie für Denkmalpflege (IV):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
30.0h(~1 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h

Relative Bauphasen (IV):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
30.0h(~1 LP)
Präsenzzeit15.01.0h15.0h
Vor-/Nachbereitung15.01.0h15.0h

Tachymetrie (IV):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
150.0h(~5 LP)
Präsenzzeit15.08.0h120.0h
Vor- und Nachbereitungszeit15.02.0h30.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 270.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 9 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Das Modul besteht aus integrierten Veranstaltungen, bei denen Lehrinhalte in einer kombinierten Form praxisnah vermittelt werden, die Vorlesung-, Seminar und Übungsanteile enthalten können.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Erfolgreich abgeschlossenes Modul 'manuelle Bauaufnahme'.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte pro Element

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

NameGewichtKategorieDauer/Umfang
Archivrecherche (Recherche und Auswertung)2schriftlichKeine Angabe
Bauaufnahme (tachymetergestützt)5praktischKeine Angabe
Relative Bauphasen (Pläne und Beschreibungen)1schriftlichKeine Angabe

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
95.090.085.080.075.070.065.060.055.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Keine Angabe

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
1 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Winter- und Sommersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 40.

Anmeldeformalitäten

Nach Vorgaben der AllgStuPO.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Literatur

Empfohlene Literatur
Die Literaturhinweise erfolgen themenbezogen und werden zu Beginn und im Laufe des Semesters bekanntgegeben.

Zugeordnete Studiengänge


Diese Modulversion wird in folgenden Studiengängen verwendet:

Studiengang / StuPOStuPOsVerwendungenErste VerwendungLetzte Verwendung
Historische Bauforschung und Denkmalpflege (M. Sc.)12SoSe 2022WiSe 2022/23

Sonstiges

Keine Angabe