#30006 / #5

Seit SoSe 2021

Deutsch

Rohstoffe und Malzbereitung

7

Gibson, Brian Richard

benotet

Portfolioprüfung

Zugehörigkeit


Fakultät III

Institut für Lebensmitteltechnologie und Chemie

33321900 FG Brau- und Getränketechnologie

BSc und MSc Brauerei- und Getränketechnologie

Kontakt


ACK 4

Wietstock, Philip

brian.gibson@tu-berlin.de

Keine Angabe

PORD-Nr.ModultitelLPBenotungPrüfungsformPNr. (POS)Modulprüfung PORDModulprüfung PNr.
21235

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen: -die in der Biochemie vermittelten Grundlagen auf die moderne Herstellung von Malz und Spezialmalz aus dem Rohstoff Gerste übertragen können, -in der Lage sein, eigenständig, durch Variation der Prozesstechnik, gezielt auf technologische und technische Anforderungen bei der Malzherstellung zu reagieren, -die Fähigkeiten zur Informationsbeschaffung besitzen und Präsentationstechnik beherrschen, -die Fähigkeit zum eigenständigen, effektiven Arbeiten in Gruppen besitzen. Die Veranstaltung vermittelt: 60 % Wissen & Verstehen 20 %Recherche & Bewertung 20 % Anwendung & Praxis

Lehrinhalte

-Rohstoffe: Aufbau und Merkmale der Gerste und des Hopfens; Bestandteile der beiden Rohstoffe und deren Bedeutung bei der Verarbeitung; Sortenzüchtung; landwirtschaftlicher Anbau; Wachstum -Mälzereitechnologie: Weichen, Keimen und Darren; thermische Prozesse des Darrvorgangs; Technologische Parameter zur Prozesssteuerung bei der Malzherstellung; Verfahren zur Herstellung von Spezialmalzen; Qualitätsmerkmale und Bonitierungsmethoden von Getreide und Malz; Grundlagen der Maschinen und Apparate in der Mälzerei; Energie und Stoffbilanz sowie Umweltaspekte in der Mälzerei

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

LehrveranstaltungenArtNummerTurnusSpracheSWSVZ
Brauereirohstoffe / RohstoffeVL0335 L 340WSEnglisch1
MalzbereitungVL0335L019WSEnglisch2
MalzbereitungPR0335 L 021SSEnglisch2
MalzbereitungSEM0335 L 020SSEnglisch2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Brauereirohstoffe / Rohstoffe (VL):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
40.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.01.0h15.0h
Vor-/Nachbereitung15.01.0h15.0h
Vorbereitung der Prüfungsleistung10.01.0h10.0h

Malzbereitung (VL):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
55.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vorbereitung der Prüfungsleistung1.010.0h10.0h
Vor- und Nachbereitung15.01.0h15.0h

Malzbereitung (PR):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
65.0h(~3 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vorbereitung der Prüfungsleistung1.020.0h20.0h
Vor- und Nachbereitung15.01.0h15.0h

Malzbereitung (SEM):

AufwandbeschreibungMultiplikatorStundenGesamt
50.0h(~2 LP)
Präsenzzeit15.02.0h30.0h
Vorbereitung der Prüfungsleistung1.05.0h5.0h
Vor- und Nachbereitung15.01.0h15.0h
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 210.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 7 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die Vorlesungen folgen einem festgelegten und den Teilnehmern vorher bekannt gegebenen thematischen Aufbau, der bei Bedarf unterbrochen wird, um theoretische Grundlagen vorzustellen und zu diskutieren. Es kommen ein Praktikum und ein Seminar zum Einsatz. Im Praktikum werden vor Beginn jeder Versucheinheit kurz die theoretischen Grundlagen vorgestellt und die einzelnen Schritte der praktischen Durchführung mit den zugehörigen, verfügbaren Materialien im Detail präsentiert. Die Experimente und zugehörigen Analysen werden anschließend in Kleingruppen durchgeführt. Die gesamten Ergebnisse und möglichen Fehler werden abschließend sowohl in den Kleingruppen als auch gemeinsam mit allen Gruppen diskutiert. Ein abschließendes Protokoll ist von jedem Teilnehmer selbständig zu erstellen. Im Seminar werden Kurzreferate verfasst, welche folgend präsentiert werden. Diese Referate sollen vorlesungsergänzende Aspekte der Technologie der Bier- und Getränkeherstellung darstellen und zu einer fachspezifischen Diskussion führen. Darüber hinaus werden das Vortragen vor einer Gruppe sowie die passenden Präsentationsformen gelehrt. Das Praktikum und das Seminar werden von Tutoren unterstützt, in dem diese bei der Durchführung beaufsichtigende Tätigkeiten übernehmen, die Labortage der Studenten betreuen und die Protokolle und Seminararbeiten korrigieren und vorbewerten. Des Weiteren wird in separaten Tutorien der Umgang mit Office-Anwendungen und das wissenschaftliche Schreiben und Vortragen, sowie eine mälzereispezifische Mathematik erlernt und geübt. Die Mathematikübung wird mit einem schriftlichen Test abgeschlossen, bei dessen Beaufsichtigung ebenfalls eine Mithilfe der Tutoren notwendig ist. (Kategorie 5)

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Grundlegende biochemische Kenntnisse und grundlegende Kenntnisse der Veranstaltungen Rohstoffe, Biochemie und Mikrobiologie. Da die Inhalte der Vorlesungen praktikumsrelevant sind, wird der Besuch der Vorlesungen vor dem Praktikum Mälzereitechnologie empfohlen.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte pro Element

Sprache

Deutsch/Englisch

Prüfungselemente

NameGewichtKategorieDauer/Umfang
Seminarpräsentation6mündlich15
Seminararbeit11schriftlichca. 20000 Zeichen
Schriftlicher Test (Brauereimathematik)16schriftlich60
Praktikumsprotokoll17schriftlichca. 25000 Zeichen
Mündliche Rücksprache50mündlich30

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
95.092.089.086.083.080.077.074.071.068.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Portfolioprüfung. Benotung gemäß Schema 1 (Bestehungsgrenze 2/3).

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
2 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Winter- und Sommersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Es ist keine Anmeldung für die Vorlesungen nötig. Anmeldung für das Seminar und das Praktikum ist notwendig und erfolgt während der Vorlesung. Die Anmeldung zur Portfolioprüfung erfolgt im Prüfungsamt, ggf über die online-Prüfungsanmeldung.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

 

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
pdf-Dateien

 

Literatur

Empfohlene Literatur
de Clerck, Jean, Lehrbuch der Brauerei I & II, VLB , Berlin
Dipl. Ing. Wolfgang Kunze, Technology Brewing and Malting, Verlag der VLB; Berlin
Hough, Briggs, Stevens, Malting and Brewing Scienc e I & II, Chapman & Hall, London
Lloyd, Hind, Handbook of Brewing, Chapman & Hall, London
Ludwig N., Die Technologie der Malzbereitung, Ferd inand Enke Verlag, Stuttgart
Lüers, H., Die wissenschaftlichen Grundlagen der B rauerei und Mälzerei, Verlag Hans Carl, Nürnberg
MEBAK, Selbstverlag der MEBAK, Freising-Weihenstep han
Peter Karlson, Detlef Doenecke, Jan Koolman, Kurze s Lehrbuch der Biochemie für Mediziner und Naturwissenschaftler, Georg Thieme Verlad Stutt gart, New York
Pollock, J.R.A., Brewing Science, Academic Press, Bristol

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul findet in keinem Studiengang Verwendung.

Bachelor Brauerei- und Getränketechnologie

Sonstiges

Für die Vorlesungen besteht keine Begrenzung. Teilnehmerzahl für das Seminar und Praktikum: 25