LV-Nummer
Semester SoSe 2021
Ansprechpartner Rettschlag, Juliane
Vortel, Martina
Verantwortlich Rettschlag, Juliane
Vortel, Martina
Dozierend
Zugeordnet zu Technische Universität Berlin
Fakultät I
    ↳ Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte
Technische Universität Berlin
Fakultät V
    ↳ Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb
        ↳ 35362000 FG Wissensdynamik und Nachhaltigkeit in den Technikwissenschaften
URL https://www.philtech.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/
Label Fachübergreifendes Studium Kultur und Technik Fachübergreifendes Studium Mensch und Maschine Fachübergreifendes Studium Wissenschaft und Gesellschaft Lehrveranstaltungen für Hörer aller Fakultäten Fachübergreifende Ringvorlesungen
Sprache Deutsch/Englisch

Termine (14)


Di., 13.04.2021 - Di., 13.07.2021 (wöchentlich)

12:00 Uhr - 16:00 Uhr

Keine Räume/Campus
Einzeltermine ausklappen

Di.

12.04.2021 - 18.04.2021 (SW 1)


Jedes Format bekommt eine Farbe

Jeder Campus bekommt eine Farbe
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
Mo., 12.04.2021
Di., 13.04.2021

Projekt


13.04.2021, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ohne Ort
KI für Medizin und Gesundheit? - ein Buzzword Decoder
PJ
Mi., 14.04.2021
Do., 15.04.2021
Fr., 16.04.2021

KI für Medizin und Gesundheit? – ein Buzzword Decoder

Dienstag, 12-16 Uhr

Online-Seminar (Anmeldung per E-Mail: rettschlag@tu-berlin.de)

Max. 30 Teilnehmer*innen

Beginn: 13.04.2021

Kann Künstliche Intelligenz (KI) zu einer besseren und faireren Medizin und Gesundheitsversorgung beitragen? Hinter dem Optimismus von KI im Gesundheitswesen steht das Versprechen, durch maschinelles Lernen auf Basis großer Datensätze neue Erkenntnisse zu generieren und maßgeschneiderte Behandlungen im Sinne einer personalisierten und prädiktiven Medizin zu ermöglichen. Diesem Hype, in dem Bio- und Verhaltensdaten zu den neuesten Treibern der Datenökonomie werden, stehen jedoch ethische Fragen gegenüber. Neben offenen Fragen zur Privatsphäre und Autonomie gibt es Fehlvorstellungen hinsichtlich der Reproduzierbarkeit und des klinischen Nutzens prädiktiver Ergebnisse sowie methodologische Bedenken bezüglich der Intransparenz neuronaler Netze, insbesondere im Falle einer fehlerhaften Vorhersage.

Zum Format: Die verantwortliche Gestaltung von neuen Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) und Mensch-Maschine-Interaktion (MMI) setzt voraus, dass unterschiedlichste Akteure, seien es Expert*innen oder Laien, gemeinsam in Austausch treten. Eine solche inter- und transdisziplinäre Kommunikation braucht jedoch eine gemeinsame Basis. Dazu gehört ein geteiltes Verständnis davon, was bestimmte Schlagwörter, denen wir im Alltag begegnen, bedeuten. Welche aktuellen Machbarkeiten, gesellschaftlichen Fragen und Möglichkeiten beinhalten „Buzzwords“? Welche Perspektiven sind in den Debatten (nicht) vertreten und warum? In kleinen, interdisziplinären Gruppen werden wir aktuelle Schlagwörter („Buzzwords“) identifizieren, reflektieren und (neu)kommunizieren: Die entstandenen wissenschaftskommunikativen Beiträge (Text-, Video- oder Audioformat) können in einem öffentlichen Web-Format veröffentlicht werden. Zudem sind Gäste geplant.

Das Seminar richtet sich an Studierende aller Disziplinen z.B. mit Interesse an Ethik und gesellschaftlichen Bedingungen und Folgen der Digitalisierung, Wissenschaftsphilosophie und (historische) Epistemologie, Medizin/Gesundheit, Technikfolgenabschätzung/ Technikethik, Wissenschaftsjournalismus/-kommunikation.

Anmeldehinweise

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter Angabe Ihres Fachhintergrunds, Semesterzahl und Ihrer Motivation an bei rettschlag@tu-berlin.de und melden Sie sich im im entsprechenden ISIS-Kurs (https://isis.tu-berlin.de/) an. Aktuelle Informationen zur Lehrveranstaltung werden im ISIS-Kurs veröffentlich bzw. auf https://www.philtech.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/. Das Seminar findet über Zoom statt.

Das Modul kann für das Berliner Ethik Zertifikat angerechnet werden.

Zoom-Link: https://tu-berlin.zoom.us/j/63216917505?pwd=WEYvL1FkUTBMOC9XcXpnYXk0Sm9kQT09