LV-Nummer 0637 1100 L 11
Gesamt-Lehrleistung 74,67 UE
Semester SoSe 2021
Ansprechpartner Schulz-Schaeffer, Ingo
Verantwortlich
Dozierend Bottel, Matthias
Schulz-Schaeffer, Ingo
Zugeordnet zu Technische Universität Berlin
Fakultät VI
    ↳ Institut für Soziologie
        ↳ 36371100 FG Technik- und Innovationssoziologie
URL
Label
Sprache Deutsch
Module
Studiengänge
Alle Veranstaltungen im Kurs
Techniksoziologie 2: Einführung in die Technikfolgenabschätzung
Gruppe

Termine (28)


Di., 13.04.2021 (wöchentlich)

16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Keine Räume/Campus

Bottel, Matthias, Schulz-Schaeffer, Ingo

37,33 UE
Einzeltermine ausklappen

Di., 13.04.2021 (wöchentlich)

16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Keine Räume/Campus

Bottel, Matthias, Schulz-Schaeffer, Ingo

37,33 UE
Einzeltermine ausklappen

Di.

12.04.2021 - 18.04.2021(SW 1)

08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
Mo. 12.04.2021
Di. 13.04.2021
Techniksoziologie 2: Einführung in die Technikfolgenabschätzung
SEM
Ohne Ort
Bottel, Matthias; Schulz-Schaeffer, Ingo
Techniksoziologie 2: Einführung in die Technikfolgenabschätzung
SEM
Ohne Ort
Bottel, Matthias; Schulz-Schaeffer, Ingo
Mi. 14.04.2021
Do. 15.04.2021
Fr. 16.04.2021

Veranstaltungskommentar:

Technische Innovationen haben besonders im letzten Jahrhundert persönliche Lebensumstände und soziale Verhältnisse tiefgreifend verändert, und zwar unabhängig davon, ob nun die politischen Entscheidungsträger oder die gesellschaftliche Debatte diese Entwicklungen gewollt haben oder auch nur auf dem Schirm hatten. Erst mit sozialen Großkonflikten wie denen um die Atom- und später die Gentechnologie hat sich dann politisch wie auch wissenschaftlich das Bedürfnis entwickelt, systematisch und auf kontrollierbare Weise herauszubekommen, zu welchen gesellschaftlichen Folgen die Einführung neuer Technologien führen wird, und mit welcher Wahrscheinlichkeit des Eintretens solcher Folgen zukünftiger Technologie zu rechnen ist.

Um wissenschaftliche Antworten auf diese Fragen zu produzieren wurde die Technikfolgenabschätzung (TA) institutionalisiert, die sich von ihren Anfängen als Politikberatung inzwischen zu einem großen und in sich vielfach differenzierten internationalen Forschungsfeld entwickelt hat. Das Seminar gibt einen Einblick in die wesentlichen Ansätze innerhalb dieser Vielfalt und geht dabei chronologisch vor. Erarbeitet werden in Konzept und Beispiel sowohl die parlamentarisch beratende wie die partizipative TA, Versuche der Integration in übergreifende Policy- oder Governance-Strategien besonders im Nachhaltigkeitsbereich, sowie aktuell diskutierte Ansätze der TA wie das Constructive Technology Assessment oder das Vision Assessment. Behandelt werden auch die Formen der Institutionalisierung in unterschiedlichen Ländern.

Die Anmeldung erfolgt über die Lernplattform ISIS (isis.tu-berlin.de), der Einschreibeschlüssel lautet: „Weber“. Der ISIS-Kurs ist bis späterstens am 09.04.2021 eingerichtet. In ISIS finden sich sämtliche Seminarmaterialien sowie eine Beschreibung der Teilnahme- und Prüfungsleistungen. ISIS ist zudem die zentrale Plattform für den Austausch zwischen Studierenden und Dozierenden.

Das Seminar wird doppelt angeboten. Alle Teilnehmer*innen werden gebeten daran mitzuwirken, dass alle Seminare in etwa die gleiche Teilnehmerzahl haben.