LV-Nummer 0533 L 551
Semester WS 2020/21
Ansprechpartner Gerling, Felix
Verantwortlich Müller, Steffen
Dozierend Dragon, Ludger
Gerling, Felix
Zugeordnet zu Technische Universität Berlin
Fakultät V
    ↳ Institut für Land- und Seeverkehr
        ↳ 35332200 FG Kraftfahrzeuge (Müller)
URL https://www.kfz.tu-berlin.de/menue/lehrangebot/fahrzeugdynamik_in_der_industriellen_anwendung/
Label
Sprache Deutsch
Module
Studiengänge
Alle Veranstaltungen im Kurs
Fahrzeugdynamik in der industriellen Anwendung
Gruppe 1. Termingruppe

Termine (17)


Di., 03.11.2020 - Di., 23.02.2021 (wöchentlich)

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Keine Räume/Campus

Dragon, Ludger, Gerling, Felix
Einzeltermine ausklappen

Di.

02.11.2020 - 08.11.2020 (SW 3)


Jedes Format bekommt eine Farbe

Jeder Campus bekommt eine Farbe
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
Mo., 02.11.2020
Di., 03.11.2020

0533 L 551

0533 L 551

1. Termingruppe

Integrierte Veranstaltung

Dragon, Ludger; Gerling, Felix

-


03.11.2020, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Ohne Ort

0min/0min
Fahrzeugdynamik in der industriellen Anwendung (Integrierte Veranstaltung)
IV
Ohne Ort
Dragon, Ludger; Gerling, Felix
Mi., 04.11.2020
Do., 05.11.2020
Fr., 06.11.2020

Die Lehrveranstaltung wird im WS 2020/2021 überwiegend digital angeboten. Vorlesung und Übung finden alternierend als Webkonferenz statt.

Die genauen Termine, Übungsinhalte etc. finden sich auf der Lehrplattform ISIS: www.isis.tu-berlin.de. Es ist eine verbindliche Einschreibung in den Kurs erforderlich.


Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 24 begrenzt.


Fahrzeugdynamik in der industriellen Anwendung ist ein SPP-Modul. Die Anmeldung zum Kurs erfolgt i. d. R. über QISPOS. Die Anmeldefrist wird zu Beginn des Kurses bekanntgegeben.


Erforderlich sind fundierte Kenntnisse der Fahrzeugdynamik sowie ein sicherer Umgang mit dem Simulationswerkzeug MATLAB/Simulink, möglichst erworben durch Besuch der Veranstaltungen "Grundlagen der Fahrzeugdynamik" und "MATLAB/Simulink an Beispielen aus der Fahrzeugdynamik". Das Modellieren und Simulieren von querdynamischen Problemstellungen mit MATLAB/Simulink (lineares Einspurmodell) sollten bekannt und bereits praktiziert worden sein. Die gute Beherrschung der deutschen Sprache und die Fähigkeit zur Abstraktion in technischen Zusammenhängen werden ebenfalls vorausgesetzt. Da Vorlesung und Übungen aufeinander aufbauen, sind sie nicht einzeln zu belegen.