LV-Nummer 3131 L 322
Semester WS 2020/21
Ansprechpartner Kirstein, Thomas
Verantwortlich Kirstein, Thomas
Dozierend
Zugeordnet zu Technische Universität Berlin
Fakultät I
    ↳ Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte
        ↳ 31311300 FG Technikgeschichte
URL https://isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=20963
Label
Sprache Deutsch

Termine (1)


Mi., 11.11.2020 (Einzeltermin)

18:00 Uhr - 20:00 Uhr

MA 001
Einzeltermine ausklappen

Mi.

09.11.2020 - 15.11.2020 (SW 4)


Jedes Format bekommt eine Farbe

Jeder Campus bekommt eine Farbe
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
Mo., 09.11.2020
Di., 10.11.2020
Mi., 11.11.2020

3131 L 322

3131 L 322

Seminar


11.11.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

MA 001 (CH+)
Technik der Römer und Etrusker in Italien (Exkursion)
SEM
MA 001
Do., 12.11.2020
Fr., 13.11.2020

Kirstein, Thomas

Di 18 – 20 Uhr

Raum: BH-N 243

Beginn: 03.11.2020

Die Exkursion zur Technik- und Architekturgeschichte des Altertums führt in die mittelitalienische Provinz Latium und umfasst zudem einen Tagesausflug nach Rom. Latium, diese einst von Römern und Etruskern dichtbesiedelte Region, war die Keimzelle des Römischen Reiches und eine beliebte Sommerfrische der römischen Oberschicht. Folglich bietet dieses Gebiet eine besondere Dichte archäologischer Stätten in herausragendem Erhaltungszustand, die über nahezu alle Bereiche antiker Technik und antiken Alltagslebens Aufschluss geben. Zu den Themen der Exkursion zählen Bautechnik sowie Architektur und Innenarchitektur, städtische Infrastruktur, Verkehrswesen, Lebensmittelversorgung, Haustechnik, Feuerwehr sowie Handwerk und Gewerbe. Zu den zahlreichen Zielen gehören u.a. Aquädukte und Straßen (z.B. Via Appia), die großen Entwässerungstunnel der Kraterseen, Theater, Amphitheater und Thermen, die römische Großstadt Ostia mit ihren „Hoch“häusern und die etruskische Totenstadt Veji mit ihren hausähnlichen Grabbauten. Zu den Themenschwerpunkten zählt auch die römische Hochseeschifffahrt. Besucht werden der römische Seehafen bei Fiumicino (portus romae) mit den dort gefundenen Schiffswracks und das Museum für römische Schifffahrt am Nemisee. Ein Blick auf Stätten frührömischer Geschichte, darunter das Grab der Horatier und der Mons Albanus, runden das Bild ab.

Die Exkursion dauert zehn Tage; Vorkenntnisse in Alter Geschichte oder alten Sprachen sind nicht erforderlich. Interessenten aller Studienrichtungen sind willkommen. Die Veranstaltung umfasst die Reise nach Italien und drei Vorbereitungstreffen in Berlin. Die Universität gewährt einen Zuschuss zu den Reisekosten, über dessen Höhe aber erst im Februar 2021 entschieden werden kann.

Die erste Vorbesprechung erfolgt am 3.11.2020.

BA-KulT WTG 3, 4; BA-KulT FW 14, 15, 16

MA-GKWT 3, 5/2, 7/2; MA-GKWT FW 11, 12, 14

MA-TGWT WTG 2