LV-Nummer 3131 L 345
Ansprechpartner Zumbrägel, Christian
Verantwortlich Zumbrägel, Christian
Dozierend
Zugeordnet zu Technische Universität Berlin
Fakultät I
    ↳ Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte
        ↳ 31311300 FG Technikgeschichte
URL https://isis.tu-berlin.de/enrol/index.php?id=20972
Label

Termine (16)


Do., 05.11.2020 - Do., 18.02.2021 (wöchentlich)

12:00 Uhr - 14:00 Uhr

Keine Räume/Campus
Einzeltermine ausklappen

Do.

02.11.2020 – 08.11.2020 (SW 3)


Jedes Lehrformat bekommt eine Farbe

Jeder Campus bekommt eine Farbe
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
Mo., 02.11.2020
Di., 03.11.2020
Mi., 04.11.2020
Do., 05.11.2020
(Buchung)
3131 L 345

Hauptseminar

31311300 FG Technikgeschichte


05.11.2020, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr

Ohne Raum
Das lebendige Berlin. Tiere, Pflanzen und Mikroben in der Geschichte der Stadt
HS

Fr., 06.11.2020

Zumbrägel, Christian

Do 12 – 14 Uhr

Beginn: 05.11.2020

Das Coronavirus grassiert um die Welt und brachte innerhalb weniger Wochen das gesellschaftliche und infrastrukturelle Leben zum Erliegen. Von nicht-menschlichen Lebewesen gehen in diesen Tagen vielfältige Wirkungen auf Gesellschaften, Techniken und Umwelten aus. Besonders dynamisch entwickelt sich die Pandemie-Lage in Großstädten, wo Viren, Menschenmengen und andere Lebewesen auf engem Raum aufeinandertreffen. Das Seminar findet in diesen aktuellen Spannungen einen Ausgangspunkt, um in wissenschafts-, technik-, umwelt- und medizinhistorischer Perspektive über die Frage nachzudenken, wie Mikroben, Tiere und Pflanzen in der Geschichte Berlins mit ihrem gesellschaftlichen Umfeld wechselwirkten. Themen reichen von der Berliner Seuchengeschichte, über die Geschichte der Tierparks und Zoologischen Gärten bis hin zu den Anfängen der Berliner Tierschutzbewegung oder Phänomenen des Urban Gardening.

Aktuelle Informationen (Stand 09.10.2020): Aufgrund der aktuellen Pandemielage kann die Veranstaltung leider nicht wie geplant als Projektseminar durchgeführt werden. Sie war ursprünglich als Projektseminar (4 SWS) konzipiert. In Kooperation mit Berliner Institutionen (Museum für Naturkunde, Universitätsarchiv, NABU) sollten Studierende im laufenden Semester zu selbstgewählten Themen mithilfe digitaler Tools (Blog-Beiträge, Podcasts, Videoessays) Online-Beiträge erarbeiten. Ausgiebige Sammlungs- und Archivbesuche sind im WS 20/21 in größeren Gruppen allerdings nicht umzusetzen. Deshalb wird die Veranstaltung als Hauptseminar (2 SWS) angeboten. Wir lesen über Zoom Grundlagentexte, die teilweise an Berliner Beispielen diskutiert und vertieft werden. Zudem sind drei Exkursionen in den Berliner Zoo, den Botanischen Garten sowie eine stadthistorische NABU-Führung geplant. Weitere Informationen zu Organisation und Ablauf folgen mit dem ersten Treffen (05.11.2020; 12 Uhr). Die Einwahldaten für den Zoom-Kanal werden mit der Voranmeldung bekannt gegeben. Es wird um eine Voranmeldung per Mail an christian.zumbraegel@tu-berlin.de bis zum 20.10.2020 gebeten.

Einführende Literatur:

Joergensen, Dolly: Not by Human Hands. Five Technological Tenets for Environmental History in the Anthropocene, in: Environment and History 20 (2014), S. 479-489.


Brantz, Dorothee: Animals in Urban-Environmental History, in: Martin Knoll; Detlev Mares; Sebastian Haumann (Hg.): Concepts of Urban-Environmental History, Bielefeld 2020, S. 191-201.

BA-KulT WTG 3, 4; BA-KulT FW 14, 15, 16

MA-GKWT 3, 5/2, 7/2; MA-GKWT FW 11, 12, 14

MA-TGWT WTG 3, 4