LV-Nummer 3131 L 171
Gesamt-Lehrleistung 16,00 UE
Semester SoSe 2022
Ansprechpartner Becker, Tania
Verantwortlich Becker, Tania
Dozierend
Zugeordnet zu Technische Universität Berlin
↳ Fakultät I
    ↳ Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte
        ↳ 31319101 Center for Cultural Studies on Science and Technology in China (CCST)
URL https://isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=29114
Sprache Deutsch

Termine (6)


Mo., 25.04.2022 - Mo., 04.07.2022

12:00 Uhr - 14:00 Uhr

Ohne Ort

16,00 UE
Einzeltermine ausklappen

Legende
Mo.

25.04.2022 - 01.05.2022(SW 2)

08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
China: Klimawandel als Chance (Teil I). Anwendungsfelder von KI im Kontext des globalen Klimaschutzes
SEM
Ohne Ort

Mo. 12-15 Uhr (14-tägig)

Hybrid: Zoom-Veranstaltung plus 3 physische Exkursionen

Beginn: 25.04.2022

 

Seit einigen Jahren steht die Nutzung erneuerbarer Energien in China im Fokus der Umwelt- und Energiepolitik. Ziele der chinesischen Regierung sind die Erweiterung des Energiemixes und eine zukünftig größere Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern (z.B. Kohle). China, die (noch) zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt, hat seinen Energieverbrauch seit den 1960er Jahren mehr als verzehnfacht und ist heute unter den großen Volkswirtschaften die Nr.1 im Konsum von Energie aller Art, besonders von Kohle.

 

Ein intelligentes „Smart grid“ ist für den störungsfreien Ausgleich zwischen der periodisch unterschiedlichen Erzeugung grüner Energie und den fossilen Versorgern unerlässlich und in einem Land von der Ausdehnung und Vielfalt Chinas nur mit KI machbar. Für die intelligente Steuerung muss China einen gewaltigen Umbau der Netze bewältigen. Aber nicht nur die Verteilung von Energie, sondern auch die Identifikation von effizienten Standorten zur ökologischen Stromerzeugung setzen den Einsatz von intelligenten Systemen voraus.

 

Der Kurs will Beispiele aus dem technologisch weit fortgeschrittenen Alltag in China präsentieren und auch die Frage diskutieren, ob diese ökologische und KI-gestützte Wachstumsperspektive auch eine Möglichkeit für Europa darstellt.

 

Der Kurs bietet drei Exkursionen zur Berliner Stadtreinigung (BSR) an, wo sich die Kursteilnehmerinnen und -Teilnehmer mit der Geschichte der Müllabfuhr, dem Recycling und der umweltfreundlichen Müllverbrennung vertraut machen werden. Der Kurs ist auch ein Teil der Experten-Vorlesungsreihe „Climate China Lunch“, wo die Studierenden einen Einblick über die neusten Entwicklungen im Bereich Umwelt und Klima in China gewinnen können.

 

Empfohlene Literatur:

Cheshmehzangi, Ali / Chen Hengcai (2021): China's Sustainability Transitions Low Carbon and Climate-Resilient Plan for Carbon Neutral 2060, Springer.

Gates, Bill (2021): Wie wir die Klimakatastrophe verhindern: Welche Lösungen es gibt und welche Fortschritte nötig sind, Piper.

Nadin, Rebecca / Opitz-Stapleton, Sarah / Xu Yinlong (2015): Climate Risk and Resilience in China, Routledge.

Tang Qiuhong / Ge Quansheng (2018): Atlas of Environmental Risks Facing China Under Climate Change, Springer.