Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache
  • Deutsch
  • Englisch

Lebensmitteltechnologie I - Stoffliche Grundlagen

12 LP

Deutsch

#30508 / #4

Seit SS 2016

Fakultät III

KL-H 2

Institut für Lebensmitteltechnologie und Chemie

33321300 FG Lebensmitteltechnologie und -materialwissenschaften

Drusch, Stephan

Drusch, Stephan

info@lmmw.tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
2346004 36489 Lebensmitteltechnologie I - Stoffliche Grundlagen

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen: • Kenntnisse über Erzeugung, Aufbau, stoffliche Zusammensetzung und technologische Eigenschaften von Rohstoffen pflanzlichen und tierischen Ursprungs für deren Verarbeitung zu Lebensmitteln haben, • ein vertieftes Verständnis der Grundlagen der Lebensmittelprozesstechnik anhand der Herstellungsverfahren von pflanzlichen und tierischen Produkten erlangt haben, • ein Verständnis für den Aufbau und die zu berücksichtigenden Parameter einer Produktionslinie besitzen und das in den beispielhaft vorgestellten Prozessen erlernte Wissen auf andere Produktionsverfahren übertragen können, • befähigt sein, die erworbenen Kenntnisse bei der Prozess- und Verfahrensgestaltung anzuwenden, um qualitativ und quantitativ hochwertige Lebensmittel produzieren zu können. Die Vorlesung "Lebensmittelchemie" soll die Studenten befähigen, wesentliche Aspekte der Lebensmittelqualität sachkundig zu bewerten, durch chemische, physikalische und sensorische Kennwerte und Merkmale. Es werden Kenntnisse zur Zusammensetzung, Struktur und zur Reaktionen von Lebensmittelinhaltsstoffen in komplexen Lebensmittelsystemen und geeigneten Methoden zur Beschaffenheit und Qualität der Lebensmittel vermittelt. Die Veranstaltung vermittelt: 60% Wissen & Verstehen 20% Analyse & Methodik 20% Anwendung & Praxis

Lehrinhalte

Wirtschaftliche Bedeutung der Rohstoffe; Aufbau und Struktur pflanzlicher Rohstoffe am exemplarischen Beispiel von Getreide, Rüben, Kartoffeln; Verarbeitung von Obst- und Gemüseprodukten, Herstellung von Fruchtsäften, Bier und Wein, Herstellung von Kartoffelprodukten, Getreideverarbeitung, Herstellung von Backwaren, Verarbeitung von Kaffee, Tee, Kakao, Gewinnnung und Aufreinigung von Ölen Anatomie tierischer Rohstoffe, postmortale Veränderungen und prämortale Einflüsse auf die Verarbeitungseigenschaften von Fleisch, Fisch und Ei; Erwerb von Grundkenntnissen bei der Fleischgewinnung, -be- und –verarbeitung Milchgewinnung und -behandlung; chemische Zusammensetzung, Verarbeitung von Rohmilch, Herstellung von Trinkmilch, Produktion von Butter und Sahne, Dicklegung der Milch zu Käse, Herstellung von Joghurt Grundlagen zu Lebensmittelzusatzstoffen Lebensmittelchemie: Inhaltsstoffe von Lebensmitteln; Eigenschaften von Mineralstoffen, Vitaminen, Fetten, Wasser, Antioxidantien, Konservierungs- und Farbstoffen. Ein spezielles Kapitel behandelt die Chemie der Aminosäuren, Pektine und Proteine sowie den Eigenschaften proteinhaltiger Lebensmittel und Fragen der Lebensmittelrückstände. Es werden Grundkenntnisse über die Trennverfahren sowie eine Einführung in die Spektroskopie und die Analyse von Lebensmitteln vermittelt.

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Lebensmittelchemie und -analytik VL 3332 L 005 SS Keine Angabe 2
Grundlagen der Lebensmitteltechnologie VL 0340L004 WS Keine Angabe 4
Grundlagen der Lebensmitteltechnologie PR WS Keine Angabe 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Lebensmittelchemie und -analytik (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h (~2 LP)

Grundlagen der Lebensmitteltechnologie (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 4.0h 60.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
120.0h (~4 LP)

Grundlagen der Lebensmitteltechnologie (PR):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 3.0h 45.0h
75.0h (~3 LP)

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Vorbereitung der Prüfungsleistung GLMT 1.0 75.0h 75.0h
Vorbereitung der Prüfungsleistung LMCh 1.0 30.0h 30.0h
105.0h (~4 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 360.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 12 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Die Vermittlung von Lehrinhalten erfolgt durch Vorlesung und Praktikum, in dem die Studierenden die theoretischen Grundlagen veranschaulicht bekommen und erlerntes Wissen anwenden können. . Bei dem Praktikum handelt es sich um ein Praktikum mit eindeutig praktischer Tätigkeit mit Standardaufgaben, mit direkter Betreuung durch wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. (Standardpraktikum), das durch den Einsatz von Tutoren unterstützt wird.

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Teilnahme an naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Fächern der Lebensmitteltechnologie. Kenntnisse der Lebensmittelchemie

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Schriftliche Prüfung

Sprache:

Deutsch

Dauer/Umfang:

Keine Angabe

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in 2 Semestern abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt online über QISPOS. Die Anmeldung zur Teilnahme am Praktikum erfolgt über den ISIS Kurs „PR Grundlagen der Lebensmitteltechnologie“. Das Praktikum ist aus sicherheitstechnischen Gründen auf 15 Studierende/Durchgang beschränkt. Die Teilnehmerzahl für die Vorlesung ist unbegrenzt!

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  verfügbar
Zusätzliche Informationen:
Ja, verfügbar über die ISIS Kurse „Grundlagen der Lebensmitteltechnologie“

Literatur

Empfohlene Literatur
Belitz, Grosch, Schieberle: Lehrbuch der Lebensmittelchemie, Springer Verlag
Heiss: Lebensmitteltechnologie. Springer Verlag, Heidelberg
Rimbach, Möhring, Erbersdobler: Lebensmittelwarenkunde für Einsteiger. Springer Verlag
Ternes: Naturwissenschaftliche Grundlagen der Lebensmittelzubereitung. Behr’s Verlag, Hamburg
Tscheuschner: Grundzüge der Lebensmitteltechnik. Behr‘s Verlag, Hamburg

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Studierende anderer Studiengänge können dieses Modul ohne Kapazitätsprüfung belegen.

Sonstiges

Keine Angabe