Grundlagen und Methoden der Wissenschafts- und Technikgeschichte

Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache
  • Deutsch
  • Englisch

Grundlagen und Methoden der Wissenschafts- und Technikgeschichte

12 LP

Deutsch

#10564 / #3

Seit SS 2017

Fakultät I

H 72

Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte

31311200 FG Wissenschaftsgeschichte

Steinle, Friedrich

Keine Angabe

friedrich.steinle@tu-berlin.de

Keine Angabe

Lernergebnisse

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls - verfügen die Studierende über erste Einblicke in die Wissenschafts- und Technikgeschichte. - können die Studierenden grundlegende Themen und Fragestellungen der beteiligten Disziplinen formulieren. - sind die Studierenden in der Lage, grundlegende Arbeitsmethoden der Wissenschafts- und Technikgeschichte wie Literaturrecherche, Quellenkritik und Bibliographieren anzuwenden. - sind die Studierenden in der Lage, unter Anleitung exemplarisch erste wissenschaftliche Fragestellungen zu bearbeiten.

Lehrinhalte

Das Modul vermittelt inhaltliche und methodische Grundlagen der Wissenschafts- und Technikgeschichte. Die beiden Seminare geben eine Einführung in die Konzepte, die Methoden und die Geschichte der Wissenschaftsgeschichte sowie der Technikgeschichte. In den beiden Vorlesungen werden erste Einblicke in die wissenschaftliche und die technische Entwicklung gewonnen.

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Einführung in die Technikgeschichte PS WS/SS Keine Angabe 2
Einführung in die Wissenschaftsgeschichte PS WS/SS Keine Angabe 2

Wahlpflicht:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Technikgeschichte VL WS/SS Keine Angabe 2
Wissenschaftsgeschichte VL WS/SS Keine Angabe 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Einführung in die Technikgeschichte (PS):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Portfolioprüfung 15.0 4.0h 60.0h
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbearbeitung 15.0 2.0h 30.0h
120.0h (~4 LP)

Einführung in die Wissenschaftsgeschichte (PS):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Portfolioprüfung 15.0 4.0h 60.0h
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbearbeitung 15.0 2.0h 30.0h
120.0h (~4 LP)

Technikgeschichte (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbearbeitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h (~2 LP)

Wissenschaftsgeschichte (VL):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 2.0h 30.0h
60.0h (~2 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 360.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 12 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Vorlesungen, Seminare Nähere Beschreibung siehe AllgStuPO § 35

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

keine

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

unbenotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte pro Element

Prüfungselemente

Name Gewicht Kategorie Dauer/Umfang
unterschiedliche Übungsaufgaben Seminar 1 1 Keine Angabe
unterschiedliche Übungsaufgaben Seminar 2 1 Keine Angabe

Notenschlüssel

Ab durchschnittlich 50 Portfoliopunkten bestanden.

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

In beiden Seminaren sind unterschiedliche Übungsaufgaben (Recherche, Bibliographie, Quellenkritik und dergleichen) anzufertigen. Die Gewichtung ist 1 : 1. Mit jedem Prüfungselement können maximal 100 Punkte erzielt werden. Die erzielten Punkte werden mit dem jeweiligen Gewichtungsfaktor multipliziert, addiert und durch die Summe der Gewichtungsfaktoren dividiert. Das Ergebnis weist die in der Modulprüfung erreichte Gesamtpunktezahl aus. Die Benotung erfolgt nach dem gemeinsamen Notenschlüssel der Fakultät I: Ab ... Punkte Note 90 1,0 (sehr gut) 85 1,3 (sehr gut) 80 1,7 (gut) 76 2,0 (gut) 72 2,3 (gut) 67 2,7 (befriedigend) 63 3,0 (befriedigend) 59 3,3 (befriedigend) 54 3,7 (ausreichend) 50 4,0 (ausreichend) 0 5,0 (ungenügend) Wird eine Gesamtpunktzahl von mindestens 50 Punkten erreicht, ist das Modul bestanden. Das Modul wird mit "bestanden" bzw. "nicht bestanden" bewertet und nicht benotet.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Modulprüfung erfolgt über das elektronische Anmeldesystem der TUB.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Literaturhinweise finden sich im aktuellen Vorlesungsverzeichnis, auf der Kursplattform ISIS oder wer- den in den Lehrveranstaltungen bekannt gegeben.

Zugeordnete Studiengänge

Dieses Modul findet in keinem Studiengang Verwendung.

Pflichtmodul im BA Kultur und Technik mit dem Kernfach WTG

Sonstiges

Zur Teilnehmer(innen)zahl: Mit Ausnahme der Vorlesungen nur für Studierende des Kernfachs Wissenschafts- und Technikgeschichte