Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Gender und Organisation

6 LP

Deutsch

#10206 / #2

WS 2014/15 - WS 2016/17

Fakultät I

MAR 2-6

Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung

Keine Angabe

Hark, Sabine

Hark, Sabine

hildegard.hantel@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
1490 22680 Gender und Organisation
1490 22680 Gender und Organisation

Lernergebnisse

Die Studierenden erhalten einen fundierten Überblick in den interdisziplinären Gender Studies sowie vertiefte Kenntnisse in geschlechterbezogener Organisationsforschung. Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage: - Theorien und Konzepte zur Deutung und Erklärung der Geschlechterdifferenz zu benennen und in ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden zu erläutern. - die Relevanz der Geschlechterdifferenz für die Strukturierung gesellschaftlicher Wirklichkeit zu erörtern und im Hinblick auf Prozesse gesellschaftlichen Wandels zu reflektieren. - den Begriff der Organisation historisch zu verorten und die Bedeutung von Organisationen für die Strukturierung gesellschaftlicher Prozesse zu begründen. - unterschiedliche Zugänge der Geschlechterforschung im Bereich der Organisationsforschung zu benennen und einzuordnen. - unterschiedliche Instrumente und Maßnahmen organisationsbezogener Gleichstellungspolitik zu identifizieren, deren theoretische Prämissen zu benennen und sie zu bewerten. - gender- und organisationstheoretische Kenntnisse auf die Praxis in Bildungseinrichtungen zu übertragen, feldspezifische Probleme zu analysieren sowie entsprechende Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren. - sich in Kleingruppen eigenständig in vertiefende Fragestellungen einzuarbeiten und die Ergebnisse fachgerecht aufzubereiten und zu präsentieren. - genderreflektierend beratend tätig zu werden - Reflexionswissen im Hinblick auf Geschlechterkonstruktionen und Geschlechterverhältnisse anzuwenden

Lehrinhalte

In diesem Modul geht es darum zu verstehen, in welchen Hinsichten „Geschlecht“ als ein komplexes, historisch produziertes Konstrukt zu verstehen ist, das wesentlich gesellschaftliche Wirklichkeiten strukturiert und das selbst durch Wissen, Institutionen sowie soziale und kulturelle Praxen strukturiert wird. Insbesondere wird die Frage behandelt, inwieweit Organisationen und Organisationseinheiten als durch Geschlecht strukturierte soziale Gebilde bzw. als aktive „Konstrukteure“ von Geschlecht betrachtet werden müssen. Dazu werden Organisations­strukturen und Erscheinungsformen der Pro-zesse des „doing gender“ sowie organisationsinterne Diskurse zur Legitimation bzw. De-Legitimation von Geschlechterdifferenzen und -ungleichheiten und deren strukturelle Verankerungen empirisch betrachtet und analysiert. Gefragt wird, ob und wie die jeweiligen Organisationstypen und -einheiten an die organisationsextern produzierten Geschlechterdifferenzen und -ungleichheiten anknüpfen, und wie organisationsinterne Prozesse wiederum auf externe Geschlechterordnungen rückwirken. Anhand aktueller Thematisierungsweisen von Geschlecht (wie Gender Mainstreaming und Controlling, Diversity, Work-Life-Balance) werden Eingriffsspielräume und Handlungskompetenzen für Organisationsentwicklungsprozesse diskutiert und Grundlagen von Handlungskompetenzen vermittelt.

Modulbestandteile

Pflichtteil:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS
Einführung in die Gender Studies SEM WS Deutsch 2
Gender in Organisationen SEM WS Deutsch 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Einführung in die Gender Studies (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 1.0h 15.0h
45.0h(~2 LP)

Gender in Organisationen (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 1.0h 15.0h
45.0h(~2 LP)

Lehrveranstaltungsunabhängiger Aufwand:

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Portfolioprüfung für das andere Seminar 1.0 15.0h 15.0h
Portfolioprüfung für ein Seminar 1.0 75.0h 75.0h
90.0h(~3 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

Seminare Nähere Beschreibung siehe AllgStuPO § 35

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen

keine Bedingungen

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung:

benotet

Prüfungsform:

Portfolioprüfung

Sprache:

Deutsch

Art der Portfolioprüfung

Keine Angabe

Prüfungselemente

Name Kategorie Dauer/Umfang
große Leistung im Seminar 1 2 Keine Angabe
kleine Leistung im Seminar 2 1 Keine Angabe

Notenschlüssel

Kein Notenschlüssel angegeben

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

In einem Seminar ist eine große Leistung zu erbringen: Thesenpapier, Protokoll o. Ä. (2-3 Seiten) mit mündlicher Präsentation sowie eine schriftliche Ausarbeitung (10-15 Seiten), im anderen Seminar eine kleine Leistung: Thesenpapier, Protokoll o. Ä. (2-3 Seiten) mit mündlicher Präsentation. Die Gewichtung ist 2 : 1. Mit jedem Prüfungselement können maximal 100 Punkte erzielt werden. Die erzielten Punkte werden mit dem jeweiligen Gewichtungsfaktor multipliziert, addiert und durch die Summe der Gewichtungsfaktoren dividiert. Das Ergebnis weist die in der Modulprüfung erreichte Gesamt-punktezahl aus. Die Benotung erfolgt nach dem gemeinsamen Notenschlüssel der Fakultät I: Ab ... Punkte Note 90 1,0 (sehr gut) 85 1,3 (sehr gut) 80 1,7 (gut) 76 2,0 (gut) 72 2,3 (gut) 67 2,7 (befriedigend) 63 3,0 (befriedigend) 59 3,3 (befriedigend) 54 3,7 (ausreichend) 50 4,0 (ausreichend) 0 5,0 (ungenügend) Für die Note 4,0 (ausreichend) muss die Gesamtpunktezahl mindestens 50 betragen.

Dauer des Moduls

Dieses Modul kann in einem Semester abgeschlossen werden.

Maximale teilnehmende Personen

Dieses Modul ist nicht auf eine Anzahl Studierender begrenzt.

Anmeldeformalitäten

Die Anmeldung zur Modulprüfung erfolgt über das elektronische Anmeldesystem der TUB.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Literaturhinweise finden sich im aktuellen Vorlesungsverzeichnis, auf der Website der/des Lehrenden und/oder werden in den Lehrveranstaltungen bekannt gegeben.

Modulprüfer

Prüfungsberechtigte Personen im WS 2019/20: 4

Name
Frau Sahra Luise Dornick
Frau Sabine Hark
Frau Petra Lucht
Frau Hanna Meißner

Zugeordnete Studiengänge

Zur Zeit wird die Datenstruktur umgestellt. Aus technischen Gründen wird die Verwendung des Moduls während des Umstellungsprozesses in zwei Listen angezeigt.

Dieses Modul wird auf folgenden Modullisten verwendet:

Wahlpflichtmodul MA Bildungswissenschaft – Organisation und Beratung

Dieses Modul wird in folgenden Studiengängen verwendet:

    Wahlpflichtmodul MA Bildungswissenschaft – Organisation und Beratung

    Sonstiges

    Keine Angabe