Navigation Zur Modulseite
Anzeigesprache

Anwendungen in der Simulation und Technischen Diagnose

6

Deutsch

#40768 / #7

Seit WS 2019/20

Fakultät IV

EN 13

Institut für Energie und Automatisierungstechnik

34311600 FG Elektronische Mess- und Diagnosetechnik

Gühmann, Clemens

Beyer, Christine

clemens.guehmann@tu-berlin.de

POS-Nummer PORD-Nummer Modultitel
2345788 36206 Anwendungen in der Simulation und technischen Diagnose

Lernergebnisse

Nach Abschluss der Moduls sind die Studierenden in der Lage, praktische Probleme auf den Gebieten der Mustererkennung und Modellbildung/Simulation selbständig zu lösen. Hierzu gehören der Entwurf, der Test und die Anwendung eines Mustererkennungssystem, das in Python erstellt wird. Sollte das Projekt im Wahlpflichtbereich gewählt werden, sind sie darüber hinaus in der Lage, mit Hilfe der objektorientierten Modellierungssprache Modelica oder unter Simulink lineare und nichtlineare komplexe Modelle mechatronischer Systeme zu entwickeln, zu simulieren und anzuwenden. Nach dem Besuch des Seminars sind die Studierenden befähigt, zu einem speziellen Forschungsthema eine Literaturrecherche durchzuführen, die Ergebnisse wissenschaftlich zusammenzufassen und anschließend in einem Vortrag zu präsentieren und zu verteidigen.

Lehrinhalte

Das Praktikum Mustererkennung und Technische Diagnose vertieft die Inhalte der Vorlesung Mustererkennung und Technische Diagnose (Modul Simulation und Technische Diagnose), wobei praktische Probleme gelöst werden: Klassifikation von Elektromotoren. Im Seminar werden Vorträge neuer Forschungsergebnisse und Entwicklungstendenzen auf den Gebieten der Mess- und Diagnosetechnik, der Modellbildung und Simulation ausgearbeitet und gehalten. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Fahrzeug- und Motorentechnik.

Modulbestandteile

Pflichtgruppe:

Die folgenden Veranstaltungen sind für das Modul obligatorisch:

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS VZ
Mustererkennung und Technische Diagnose PR 0430 L 341 SS Keine Angabe 2

Wahlpflicht:

Aus den folgenden Veranstaltungen muss/müssen 1 Veranstaltung(en) abgeschlossen werden.

Lehrveranstaltungen Art Nummer Turnus Sprache SWS VZ
Kleines Projekt Simulation und Technische Diagnose PJ 0430 L 331 Keine Angabe 2
Seminar Mess- und Diagnosetechnik SEM 0430 L 652 WS/SS Keine Angabe 2

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Kleines Projekt Simulation und Technische Diagnose (PJ):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
90.0h(~3 LP)

Mustererkennung und Technische Diagnose (PR):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 8.0 2.0h 16.0h
Protokolle 1.0 58.0h 58.0h
Vor- und Nachbearbeitung 8.0 2.0h 16.0h
90.0h(~3 LP)

Seminar Mess- und Diagnosetechnik (SEM):

Aufwandbeschreibung Multiplikator Stunden Gesamt
Präsenzzeit 15.0 2.0h 30.0h
Vor-/Nachbereitung 15.0 4.0h 60.0h
90.0h(~3 LP)
Der Aufwand des Moduls summiert sich zu 180.0 Stunden. Damit umfasst das Modul 6 Leistungspunkte.

Beschreibung der Lehr- und Lernformen

- Praktikum (PR): eigenstandige Bearbeitung von Aufgaben

Voraussetzungen für die Teilnahme / Prüfung

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen:

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme zu den Lehrveranstaltungen: Grundlagen der Messdatenverarbeitung, Regelungstechnik, Elektronikgrundkenntnisse, Kenntnisse in der Programmiersprache Python. Die Teilnahme am Praktikum Mustererkennung und technische Diagnose ist nur möglich, wenn die Vorlesung Mustererkennung und Technische Diagnose belegt wird. Die Vorlesung findet im selben Semester wie das Praktikum statt.

Verpflichtende Voraussetzungen für die Modulprüfungsanmeldung:

Keine Angabe

Abschluss des Moduls

Benotung

benotet

Prüfungsform

Portfolioprüfung

Art der Portfolioprüfung

100 Punkte pro Element

Sprache

Deutsch

Prüfungselemente

Name Gewicht Kategorie Dauer/Umfang
(Ergebnisprüfung) PJ Kleines Projekt Simulation und Technische Diagnose - Abschlusspräsentation 10 mündlich 20 min Vortrag - 10 min Fragen
(Ergebnisprüfung) PJ Kleines Projekt Simulation und Technische Diagnose - Ausarbeitung/Dokumentation 40 schriftlich max. 15 Seiten Inhalt pro Person
(Ergebnisprüfung) PJ Kleines Projekt Simulation und Technische Diagnose - Entwickelte Hardware/Software 40 praktisch 65 Stunden
(Ergebnisprüfung) SEM Seminar Mess- und Diagnosetechnik - Schriftliche Ausarbeitung 80 schriftlich 6-8 Seiten im ieee Format
(Ergebnisprüfung) SEM Seminar Mess- und Diagnosetechnik - Vortrag 20 mündlich 20 min Vortrag - 10 min Fragen
(Lernprozessevaluation) PJ Kleines Projekt Simulation und Technische Diagnose - Projektplanung 10 schriftlich begleitend

Notenschlüssel

1.01.31.72.02.32.73.03.33.74.0
95.090.085.080.075.070.065.060.055.050.0

Prüfungsbeschreibung (Abschluss des Moduls)

Das Bestehen des Praktikums ist Vorraussetzung für den Abschluss des Moduls und ist unbenotet. Die Modulnote ergibt sich aus den Punkten des Projekts oder des Seminars.

Dauer des Moduls

Für Belegung und Abschluss des Moduls ist folgende Semesteranzahl veranschlagt:
2 Semester.

Dieses Modul kann in folgenden Semestern begonnen werden:
Winter- und Sommersemester.

Maximale teilnehmende Personen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 32.

Anmeldeformalitäten

Anmeldung für das Praktikum erfolgt über den entsprechenden ISIS-Kurs. Die angebotenen Projekte werden in der ersten Vorlesungswoche vorgestellt (siehe Vorlesungsverzeichnis). Die Anmeldung für das Seminar erfolgt über die MDT-Webseite unter https://www.mdt.tu-berlin.de/menue/lehre/seminar_mess_und_diagnosetechnik/ Das Seminar ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.

Literaturhinweise, Skripte

Skript in Papierform

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Skript in elektronischer Form

Verfügbarkeit:  nicht verfügbar

Literatur

Empfohlene Literatur
Keine empfohlene Literatur angegeben.

Zugeordnete Studiengänge

Diese Modulversion wird auf folgenden Modullisten verwendet (alte Studiengangsabbildung):

Sonstiges

Keine Angabe